1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hoyzer ins Gefängnis - geht das Urteil in Ordnung?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von netr4nger, 15.12.06.

  1. netr4nger

    netr4nger Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    27.04.05
    Beiträge:
    464
    Hallihallo,

    das mit Spannung erwartete Urteil des BGH ist heute in Leipzig gefallen: Die Gefängnisstrafen für Hoyzer (29 Monate) und Co. wurde bestätigt, die Revision verworfen.
    Was sagt ihr zu dem Urteil? Ist die Strafe gerecht, oder sind 29 Monate doch zu viel/zu wenig?

    Lg
    Stefan
     
  2. Berk

    Berk Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    672
    er hat betrogen, hat mit dem betrug geld verdient, den ruf seines berufsstandes geschädigt und genug probleme verursacht.


    ja, er gehört in den knast und das meinetwegen auch länger!
     
  3. LuxusLux

    LuxusLux Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    388
    Ich finde das okay. Er hat sich betrügerisch bereichert.

    Allerdings finde ich das Strafmaß unangemessen, wenn so ein Drecksschwein wie der Stefanie-Vergewaltiger oder Mörder hier nur zu 15 Jahren verurteilt werden dürfen. Lebenslänglich sollte auch lebenslänglich sein. Dann wäre das Verhältnis angemessener.

    Aber das ist Sache der Politik und der Gesetze.
     
  4. Mbblack

    Mbblack Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    418
    Meiner Meinung nach hätte 1 Jahr auch gereicht. Ich meine, wenn er wieder rauskommt hat er schon die besten Jahre seines Lebens verpasst :p(war nciht so ernst gemeint an die Älteren AT-User:-D:innocent:). Natürlich war es Kriminell, aber dafür fast 3 Jahre ins Gefängnis? Ich weiß nicht...
    mfg mbblack
     
  5. netr4nger

    netr4nger Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    27.04.05
    Beiträge:
    464
    Stimmt wohl. Aber ob er damit Geld verdient hat oder nicht kommt es ja gar nicht unbedingt an. Josef Ackermann war im Mannesmann-Prozess ja auch der einzige, der von den umstrittenen Prämien GAR NICHTS bekommen hat, und trotzdem der einzige, der wegen Untreue, und nicht nur wegen Beihilfe, angeklagt wurde...

    lg
     
  6. netr4nger

    netr4nger Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    27.04.05
    Beiträge:
    464
    Das hieße aber auch, dass die Mutter, die ihren verhassten Ehemann im Schlaf heimtückisch ermordet, weil sie nicht mehr mit ansehen kann, dass dieser weiterhin ihre kleine Tochter mißbraucht, auch für den Rest des Lebens hinter Gittern müsste...ohne Chance auf eine Rehabilitation..

    lg
     
  7. klausimausi

    klausimausi deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    836
    Leider kommt man als Kinderficker oder Vergewaltiger besser in D. weg o_O

    Die Strafe ist sicher nur so hoch, weil er sich am Lieblingskind der Deutschen vergangen hat, dem Fussball.

    Wieso fällt Profifussball eigentlich noch unter die Kategorie "Sport"?
    Damit hat das doch schon lange nichts mehr zu tun.


    Gruß

    Klaus
     
  8. sale53

    sale53 deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.04
    Beiträge:
    728
    Plus Sicherungsverwahrung, der wird nicht nach 15 Jahren wieder da sein.

    Gruß

    Klaus
     
  9. sale53

    sale53 deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.04
    Beiträge:
    728

    Über die Verhältnismäßigkeit kann man streiten. Aber Gesetz ist Gesetz, solange, bis es geändert oder außer Kraft gesetzt wird.

    Ich persönlich finde das Strafmaß o.K.

    Gruß

    Klaus
     
  10. LuxusLux

    LuxusLux Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    388
    Guter Aspekt. Ich kann alle Väter oder Mütter verstehen, die angesichts des Schutzes ihrer Kinder Selbstjustiz üben. Ich glaube, man kann aber im Vorfeld ganz gut abschätzen, in welchen Fällen eine Rehabilitation angemessen ist und in welchen nicht.

    Ich denke aber nicht, dass man pädophilen Schweinen oder (auch innerehelichen) Vergewaltigern solch eine Rehabilitation einräumen darf. Auch wenn sie einen an der Klatsche haben, weil sie selbst in ihrer Kindheit missbraucht wurden. Tut mir leid, aber in meinen Augen ist diese Gefahr zu hoch für die Gesellschaft. Dass diese Bastarde auch noch unter medizinischen Aspekten vor einer Haftstrafe verschont werden, ist für mich gänzlich unverständlich.

    Aber meine Meinung ist dahin gehend vielleicht auch etwas krass. Aber ich fände eine Differenzierung und härtere Bestrafung richtig.

    Rechnerisch wäre gemäß der Haftstrafen der Hoyzer ca. 1/6 Kindesentführer und -vergewaltiger.
     
  11. LuxusLux

    LuxusLux Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    388
    Mit 2-jährlicher Haftprüfung bis sich ein wohlwollender, verständnisvoller Therapeut Heilungschancen nicht ausschließt und Freigang gewährt. Was dabei passieren kann, hat man in Deutschland ja auch schon mehrfach gelesen und die Opfer solcher Geheilten am eigenen Leib erlebt.
     
    1 Person gefällt das.
  12. mzet01

    mzet01 Gast

    also eines steht fest - auswärtsspiele pfeift der keine mehr :p
    und das ist auch gut so.
     
    #12 mzet01, 15.12.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.12.06
    1 Person gefällt das.
  13. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Hi,

    ich glaube kaum, dass Kinderficker in Deutschland hauptsächlich besser wegkommen, nur wenn das mal der Fall ist, wird es in den Medien so hochgebauscht, dass es natürlich danach aussieht. Oder hast du schon mal so eine Schlagzeile in der Bild gesehen:

    Höchststraße für den Vergewaltiger: 15 Jahre mit Sicherheitsverwahrung. Unser deutsches Rechtssystem funktioniert!
     
  14. sale53

    sale53 deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.04
    Beiträge:
    728
    Eine andere Möglichkeit wäre, ihn anzuzeigen.

    Gruß

    Klaus

    Würdest du mit den Müttern, die ihre Kinder aussetzen, verhungern lasen und in Blumenkästen verfrachten genauso verfahren?
     
  15. profi

    profi Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    563
    lächerlich ist das. lächerlich. wenn interessierts?
    kinderschänder kommen nach 2 jahren raus oder bekommen nur bewährung und wandern dann auf gefängniss dächern rum. sowas sollte hart bestraft werden.
    ob jetzt einer n bischen betrügt oder nicht. ist zwar scheiße aber... bitte... ist einer gestorben? hat es weh getan?
    im deutschen strafrecht läuft doch was falsch.
    ich finde die strafe nciht zu schwach aber alle anderen strafen nichht hart genug.
    gruß und schönes we aus köln
     
    1 Person gefällt das.
  16. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784

    Bitte nicht immer verallgemeinern. Der Vergewaltiger Mario M. hat 15 Jahre mit anschließender Sicherheitsverwahrung bekommen und war der Einzige, der auf irgendwelchen Dächern herumspaziert ist.
     
  17. sale53

    sale53 deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.04
    Beiträge:
    728
    [QUOTE
    ob jetzt einer n bischen betrügt oder nicht. ist zwar scheiße aber... bitte... ist einer gestorben? hat es weh getan?
    [/QUOTE]

    Gute Güte, was ist das für eine Ansicht!!
     
  18. profi

    profi Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    563
    wieso? meine ansicht ist bloß, dass vieles nicht stark genug bestraft wird in deutschland.
    ich möchte derartige straftaten natürlcih nicht unterstützen und lehne sie ab!
     
  19. sale53

    sale53 deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.04
    Beiträge:
    728
    Es gab danach noch einen Fall, weiß leider nicht mehr wo. Ich hätte die beiden auf dem Dach gelassen, bis sie sich den Hintern abgefroren hätten. War schließlich ihre eigene Entscheidung.
    Schuld trifft hier die Vollzugsbeamten, die gepennt haben.
     
  20. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Hi,

    mein Gefühl sagt mir:

    Vergewaltiger sollten immer 15 Jahre mit anschließender Sicherheitsverwahrung bekommen.

    Das Problem ist nur, dass es (ich bin relativer Leihe, was das dt. Recht angeht) nicht so einfach ist, so etwas durchzusetzen. Jedes Urteil wird doch anhand der beweise und Zeugenaussagen gefällt. Gibt es nicht genügend, kann man ihm nicht 15 Jahre mit Sicherheitsverwahrung geben und so etwas finde ich absolut in Ordnung. In diesem Fall ist es wirklich furchbar für irgendwelche Angehörigen aber ich möchte auch nicht, dass Unschuldige trotz MAngel an Beweisen zu 15 Jahren mit Sicherheitsverwahrung veruteilt werden. Oder 4 Jährige von der Vorschule aufgrund sexueller Belästigung suspendiert werden.
     
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen