1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

HowTo: UMTS von O2 (oder anderen) auf dem Mac

Dieses Thema im Forum "Mobiles Internet / UMTS" wurde erstellt von dark-hawk, 17.04.07.

  1. dark-hawk

    dark-hawk Ontario

    Dabei seit:
    14.01.05
    Beiträge:
    342
    Hallo,

    ich schreibe mal schnell diese Tut. da ich selbs ein Weile recherchieren und probieren musste um auf meinem Mac UMTS zum laufen zu kriegen.

    Die Ausgangssituation:
    Man hat einen MacBookPro und möchte damit möglichst günstig per UMTS ins Netz. Der Kauf von überteuerter Zusatzsoftware (Launch2net) ist nicht gewünsch, und Hardwareseitig eine interne Lösung bevorzugt.

    Die Netzwahl:
    Es gibt hier natürlich verschiedene Angebote von 30mb/monat bis Flatrate ist alles dabei, meist dummerweise gleich für 24 Monate. Da bietet es sich an das O2 die UMTS Preise gesenkt hat und auch nur noch 3Monate Laufzeit für diese Optionen fordert, da eine normale Genion Karte ohne Handy mitlerweile für 0,00Euro im Monat zu haben ist hat man hier ein gutes Testfeld. Ich habe mich für Genion S (0,00Euro/Monat) mit 200MB UMTS Option für (10,00Euro/Monat) entschieden.

    Die Hardware:
    Da ich eine Interne Lösung bevorzuge wird die Auswahl schnell eingeschränkt, im Prinzip gibt es nur die Merlin UX870 die den für ein MacBookPro nötigen ExpressCard-Anschluss und HSDPA-Fähigkeit (3,6Mbit/sec, Später sogar 7,2) mitbringt. Diese Karte wird unter anderem von Vodafone verkauft, daher gibt es einige bei Ebay zu Preisen ab 200Euro aufwärts. Die Karten sind scheinbar alle Unlocked und daher auch für andere Anbieter geeignet. Ich selbst habe mir auch eine "Vodafone"-Merlin UX870 bei Ebay besorgt.

    Die Software:
    Hat man als Provider Vodafone gewählt kann man auf die Vodafonesoftware "Dashboard" zurückgreifen, diese basiert auf launch2net. Für alle anderen provider sieht es erstmal mau aus, die Vodafonesoftware verweigert den Dienst bei eingesteckter Sim-Karte eines anderen Anbieters und der neukauf von Launch2net ist nach den ca200euro für die Hardware ein zweiter schmerzlicher griff in die Geldbörse. Aber es geht auch ohne. Novatelwireless (Hersteller der Merlin UX870) bietet selbst eine gute Anleitung und einen Treiber um die Karte im Mac zu betreiben:
    Treiber http://www.novatelwireless.com/support/Macintosh/NovatelMerlinDriver_v1_7_2.dmg.zip
    Anleitung: http://www.novatelwireless.com/support/merlin-xu870-apple.html

    zu beachten ist dabei das hierfür die Pinabfrage abzuschalten ist und statt einer Telefonnummer der APN (im falle von O2 "surfo2") anzugeben ist.

    PimpMyUMTS:
    Zwei Probleme ergeben sich bei der Lösung 1. die Pinabfrage abzuschalten ist ein Risiko das sicher nicht jeder eingehen will und 2. in meinem Falle beinhaltet der Tarif ein Trafficlimit von 200MB und den Traffic kann man so nicht im Auge behalten.
    Zu Punkt 1.:
    Mac OS behandelt die UMTS Karte nun wie ein normales Modem, dabei ist keine Pin-Abfrage vorgesehn, um dennoch die Pin-Abfrage zu nutzen kann man Launch2net benutzen und zwar ohne das Produkt kaufen zu müssen. Die Einschränkung bei der Demo von Launch2net liegt darin das man sich nur 10 mal je maximal 5min einwählen kann. Nun gut, dann wählen wir uns eben nicht über Launch2net ein ;) wenn man jedoch das Programm startet und die UMTS Karte eingesteckt ist bekommt man eine PIN-Abfrage präsentiert, wenn man nun den PIN eingibt bucht sich die Karte ins Netz ein und man kann Launch2net schliessen. Da es meines wissens keine Zeitliche Begrenzung der Demo gibt kann man das also ewig so machen.
    Launch2net: http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/19741

    zu Punkt 2.:
    um den Traffic zu messen benutze ich eine Shareware Namens "Net Monitor" die auch gleich als Einwahlsoftware dienen kann. Die Software nutz die vorher eingestellten Modemprofile daher muss man hier eigentlich nichts weiter tun als auf "Connect" zu drücken und schon wird die Verbndung aufgebaut und der Traffic mitgezählt. Die Software läuft 30Tage und kostet danach verträgliche 7,90Euro, im gegensatz zu ca 90euro für Launch2net ein echtes Schnäppchen.
    Net Monitor: http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/11677

    Fazit:
    Ich bin mit dieser Lösung sehr zufrieden und hoffe einigen anderen User etwas weitergeholfen zu haben. Allerdings werde ich wohl bald meine UMTS-Option auf 5GB/Monat hochschalten müssen denn 200MB/Monat werden doch recht schnell verbraucht, jetzt wo ich es richtig nutzen kann.
     
    #1 dark-hawk, 17.04.07
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.07
    M.H gefällt das.
  2. limp

    limp Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    178
    hi,

    gerade für verbindungen zu o2 gibt es den sogenannten "o2 connection manager", über den ich mich auch gerade per bt-umts-handset eingewählt habe. nettes, "freies" software-tool welches u.a. mehrere apn-profile ünterstützt, den datenverbrauch & online-zeit protokolliert und auch optisch sich schön ins mac-gesamtbild einzufügen vermag :)

    grüßle,

    limp
     
    #2 limp, 17.04.07
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.07
  3. dark-hawk

    dark-hawk Ontario

    Dabei seit:
    14.01.05
    Beiträge:
    342
    Da hast du recht, den gibt es. Nur leider kann der O2 Connection Manager leider nicht mit Expresscards zusammenarbeiten und auch bei O2 weiß man leider bisher nicht wann oder ob er das können wird. Da wird man stattdessen auf eine Ansammlung Modemscripts verwiesen. Hätte ich im HowTo evtl erwähnen sollen ;)
     
  4. limp

    limp Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    178
    Ach was, ansonsten ist dein HowTo schön & ausführlich beschrieben, die Anmerkung mit dem Connection Manager soll deine Arbeit nicht schmälern, aber da es auch Mac-User ohne physischen Express-Slot (psychisch schauts sicher wieder anders aus :p ) gibt wollte ich jenes eben noch erwähnt haben.

    Gerade die Einwahl per UMTS-Handy finde ich auch um einiges bequemer, denn man muss kein extra Gerät herumschleppen (auch wenn es noch so furchtbar klein ist), und das wichtigste, was man nicht hat, kann man auch nicht daheim vergessen... :innocent:

    grüßle,

    limp
     
  5. Fredl

    Fredl Tokyo Rose

    Dabei seit:
    08.06.07
    Beiträge:
    71
    Danke für das Tut, vor dem gleichen Problem stehe ich in geraumer Zeit auch.
    -Was möchte den O2 für das 2GB Datenvolumen? Gibt es auch eine Flat?
    - Wie sieht es so mit der Netzversorgung und der Geschwindigkeit aus?

    Danke und Grüße
     
  6. dark-hawk

    dark-hawk Ontario

    Dabei seit:
    14.01.05
    Beiträge:
    342
    Hallo, eine Zwischenlösung zwischen 200MB und 5GB gibt es bisher meines Wissens nach leider nicht, genauso wenig wird von O2 eine UMTS-Flat amgeboten. Die Geschwindigkeit ist solange man in oder in der nähe von Städten unterwegs ist sehr gut. Ich selbst fahre mehrmals im Monat zwischen Berlin und Frankfurt a.M. hin und her daher kann ich sagen das man durchgehen zumindest GPRS hat und in der nähe von Städten auch UMTS. Richtig schnell wirds allerdings wirklich nur in der City wo auch i.d.r. HSDPA ausgebaut ist.
     
  7. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    von O2 gibt es auf jeden Fall eine 1GB und 5 GB Volumeflatrate. Ob diese nur mit Genion M verfügbar sind, weiss ich nicht, weil diese mir dort angeboten wurden.

    Solange die Kosten für UMTS für die Netzbetreiber aufgrund der Lizenzvergaben immer noch so kostspielig sind, werden die Kosten auch weiterhin an uns weiter gegeben und so lange wird es keine richtigen Flatrates meiner Meinung nach geben.
     
  8. Fredl

    Fredl Tokyo Rose

    Dabei seit:
    08.06.07
    Beiträge:
    71
    Bei Base gibt es eine Flatrate, die allerdings über das Eplus Netz funkt und nur bis 368 kbit/s geht.
    Mich würde mal interessieren, wie weit man mit 5GB kommt, hat jemand mal einen Volumenzähler laufen gehabt?
     
  9. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    das ist alles sehr abhängig was man unter standardmässigem Surfen ansieht. Meine Nachbarin, die alle zwei Tage hier und da Emails verschickt mit Anhängen, und immer ein bisschen surfen, hat 2 GB Traffic damit verursacht.
    Ich würde also behaupten, dass man mit 5 GB super hinkommt. Man sollte halt vermeiden eine komplette Linux-Distribution herunterzuladen.
    Selbst Livestreams gehen, sofern man es nicht übertreibt.
     
  10. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Hat inzwischen eigentlich irgendjemand herausgefunden, ob (und wie) man mit Vodafone-UMTS unter OS X auch SMS schreiben kann? Mit der Original-Software geht das ja leider nur mit Windows :(
     
  11. adriling

    adriling Cripps Pink

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    152
  12. dark-hawk

    dark-hawk Ontario

    Dabei seit:
    14.01.05
    Beiträge:
    342
    Nein leider nicht denn das ist eine PCMCIA-Karte. Das MacBookPro hat den Nachfolger von diesem Steckplatz (Express-Card) und das MacBook hat gar keinen Karteneinschub.
     
  13. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    adriling: Nimm die O2 Surfbox Mini. Ist zwar eine USB Lösung aber diese kann auch HSPDA. Ich werde mir die Surfbox die Tage bestellen. Kollege ist mit der Box sehr zufrieden.
     
  14. adriling

    adriling Cripps Pink

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    152
    @drlecter: danke, das ist eine gute idee!
     
  15. macline

    macline Tokyo Rose

    Dabei seit:
    27.04.07
    Beiträge:
    66
    Wenn ich mich da mal einklinken darf. Die O2 Surfbox mini gibt es nur in Verbindung mit einem Data Vertrag über 24 Monate. Oder wo kann man die separat beziehen?
    Mich interessiert das Thema auch brennend, ich will eine kostengünstieg Lösung für mein Macbook und die nächsten drei Monate, wo ich sozusagen DSL los bin, finden.
     
  16. purzel

    purzel Hibernal

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.990
    Die Box kannst auch mit dem Genion S/M/L Vertrag nehmen, wenn ich das richtig sehe. klick
     
  17. ysh

    ysh Antonowka

    Dabei seit:
    04.07.07
    Beiträge:
    355
    Wer nun schnell eine Vodafone UMTS Express Karte bei eBay sucht und kauft sollte vorher nachfragen ob es die Novatel UX870 ist, weil mittlerweile gibt es auch eine neue Variante mit der Bezeichnung MCC UMTS Broadband Express Option Fuji mit der Modellbezeichnung GE0201 für die die beschriebene Lösung NICHT funktioniert. Ob es auch dafür passende Treiber für Mac OSX gibt und diese Karten unlocked sind kann ich momentan nicht sagen.
     
  18. dark-hawk

    dark-hawk Ontario

    Dabei seit:
    14.01.05
    Beiträge:
    342
  19. purzel

    purzel Hibernal

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.990
    Bei O2 selbst kostet die sogar fast 20€ weniger.
     
  20. ysh

    ysh Antonowka

    Dabei seit:
    04.07.07
    Beiträge:
    355
    Kleiner Nachtrag zur MCC UMTS Broadband Express Option Fuji mit der Modellbezeichnung GE0201:

    Karte ist unlocked (zumindest diejenige die ich hier habe), funktioniert mit o2 Karte, PIN muss deaktiviert werden. Treiber werden automatisch mit Installation des Vodafone-Dashboard-Software installiert. Dann einfach die passenden generischen Modemskripts von http://home2.btconnect.com/Taniwha/ laden und in library/modem scripts entpacken.

    Logindaten: guest/guest - APN: surfo2 und schon läuft es.

    HSDPA noch nicht getestet, aber denke mal das dürfte auch gehen.
     

Diese Seite empfehlen