Hostname "debian"

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von woflapta, 22.11.16.

  1. woflapta

    woflapta Alkmene

    Dabei seit:
    02.11.12
    Beiträge:
    35
    Hallo,

    nachdem ich mit dem Macbook Pro (Mitte 2012, macOS Sierra, 10.12.1) mehrmals das Debian 8.6 (ein Live-Image auf einem USB-Stick) gestartet hatte, zeigte sich im Terminal unter macOS Sierra der Rechnername "debian". Das Live-Image für das Debian 8.6 hatte ich auf dem MacBook Pro mit dem dd - Kommando erstellt. Auch mit dem Rechnernamen "debian" funktionierte das MacBook Pro unter macOS Sierra fehlerfrei.

    Nachdem das MacBook Pro zwischenzeitlich ein paar Mal gestoppt und neu gestartet worden war, wurde das "debian" im Terminal durch "macbook-pro" ersetzt. Der ursprüngliche Rechnername enthielt allerdings meinen Benutzernamen.

    Könnte es für diese Änderung des Rechnernamens nach Verwendung des debian 8.6 Live-Image eine naheliegende Erklärung geben?

    Wie erhalte ich den ursprünglichen Rechnernamen des MacBook Pro zurück?

    Gruß
     
  2. Rastafari

    Rastafari deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    18.151
    Die Erklärung ist deine FritzBox.
     
  3. dg2rbf

    dg2rbf Galloway Pepping

    Dabei seit:
    07.03.10
    Beiträge:
    1.355
    hi..
    in Systemeinstellungen/Freigaben, kannst du den Rechnernamen einstellen.

    Franz
     
  4. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Wiltshire

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    4.281
    Computername und Hostname sind zwei verschiedene Dinge.

    Den Computernamen kannst Du in den Systemeinstellungen ändern.

    Der Hostname wird durch Deinen DNS-Server festgelegt. Wahrscheinlich verwendest Du einen per DHCP selbstlernenden DNS-Server, der in Deinem Router eingebaut ist. Bei vielen Modellen kann man den Namen dort auf Wunsch fest vorgeben. Ansonsten übernimmt der Router den Namensvorschlag, der ihm per "DHCP-Client-ID" (quasi ein dritter Name) vom Mac übermittelt wird. Stellt man keine Client-ID ein, wird als Namensvorschlag der Computername als Hostname gesetzt, wobei verbotene Sonderzeichen entfernt oder geändert werden.

    Mit dem Bonjour-Namen, der immer auf ".local" endet, gibt es übrigens noch einen vierten Namen …
     
  5. woflapta

    woflapta Alkmene

    Dabei seit:
    02.11.12
    Beiträge:
    35
    Prima, vielen Dank für Eure Antworten mit den hilfreichen Hinweisen! Ich hatte schon befürchtet, dass Schadsoftware auf das MacBook Pro gekommen ist. Dann werde ich nun den Router prüfen.