1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Homerecording aber richtig!!!

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von apfelboy87, 01.09.05.

  1. apfelboy87

    apfelboy87 Gast

    hi,
    ich bin vor kurzem auf mac umgestiegen, weil man mich ueberzeugt hat auf ein sicheres system umzusteigen. Da nun mein altes Audiointerface nicht mackompatibel ist (vielen dank an ESI, von denen es keine Mactreiber gibt) und ich keine Sequenzer Software fuer den Mac besitze, wollte ich nun fragen wie ich am guenstigsten zu guter Soft- und Hardware komme.
     
  2. ml & k

    ml & k Stechapfel

    Dabei seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    163
    hallo apfelboy,

    wenn du ein motu interface kaufst ist "digital performer" dabei. Andere Musikprogramme unter Mac sind Cubase und Logic. Die gibt es beide auch in einer "Light" Version. Je nach dem was du genau brauchst, ob du externe Effektgeräte hast oder nicht, reichen die schon. Ansonsten kann ich dir nur die Musikbörsen in deiner Nähe empfehlen.

    Grüsse; ml & k
     
  3. apfelboy87

    apfelboy87 Gast

    leider sind diese interfaces nicht grade billig,
    dazu kommt noch das ich schueler bin und keine großen finanzielle aufwendungen aufbringen kann. Beim thema Software muss ich wohl in den saueren Apfel beißen und mir fuer gutes geld Logic 7 express oder wenn mal die kohle reicht logic pro 7 anschaffen.
     
  4. ml & k

    ml & k Stechapfel

    Dabei seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    163
    jupp, ich kenn das Problem. Zum Glück reichen die Gagen unserer Band fast aus um das meiste zu finanzieren. Keine Partner die sich beteiligen können? Und eben, an den Börsen gibt es auch ältere Versionen von Software manchmal zum Spottpreis. Evt. ebay?

    Grüsse; ml & k
     
  5. apfelboy87

    apfelboy87 Gast

    das angebot von sequenzer software und audio hardware ist sehr mager bei ebay.
    ich hab an das lexicon omega studio gedacht an das ich noch ein mischpult haenge um genug eingaenge fuer die abnahme zu haben. bearbeiten will ich die spuren digital, also keine analogen effekte.
     
  6. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ahoi!
    Du schreibst in Deinem titel, daß Du es "richtig" machen willst. das geht leider oft nur mit einem gewissen finanziellem aufwand.
    ich empfehle Dir LE7 (logic express 7) in der educationversion. das kostet unter 200€. ich kann es nicht genau sagen, weil ich e3s mir als upgrade von LE6 besorgt hatte.

    dann gibt's noch spark le von tcelectronics, ein wirklich super mastering- und singeltrackingeditor.
    war mal auf einer macup drauf.
    VST plugins werden von emagic leider nicht mehr unterstützt. aber in spark kannst Du den orange vocoder und free alpha plug ins nutzen.
    es gibt da so das eine oder andere freetool.

    als hardware empfhele ich Dir folgende internetseite:

    www.soundkartenkatalog.de

    m-audio ist toll. die sparvariante, fü rwelch eich mich auch entschieden hatte, ist das m-audio ozone (midi- und adioware zusammen, sehr portabel, weil klein.). man muß abstriche machen, was die qualität der tasten angeht (anschlagsgefühl) und man hat nicht allzuviel eingangsauswahl (xlr, klinke jeweils 1x), aber ich komme ganz gut zurecht.

    viel spaß!
     
  7. Iridium

    Iridium Gala

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    51
    was Du Dir auch mal anschauen kannst ist von M-Audio die ganze Firewire-Serie wie Audiophile. Sehr gut im Preis und in der Leistung. Mit Aufnehmen hast Du dann soweit auch keine Probleme mehr, da die Firewire-Interfaces eine sehr geringe Latenz haben.

    Falls Du einen Desktop Mac hast und das ganze mit einem Mischpult verbinden willst dann schau Dir mal die Hammerfall-DSP-Karte von RME an.

    Grüsse,
    Thomas
     
  8. derTyp

    derTyp Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    125
    es kommt halt immer drauf was du machen willst....
    wenn du elektro machen willst also viel mit Sequenzing.. dann kann ich dir nur Propellerhead Reason 3 empfehlen... zum aufnehmen ist Logic eigentlich nicht so gut geeignet, geht zwar aber es ist umständlich. (meine Meinung)
    was ich dir da empfehlen kann ist Digidesign ProTools LE, entweder holst dur dir die M-Box (für knapp +-400€) wobei die über USB 1 läuft (da ist aber Protools LE enthalten) oder wie oben schon gesagt ein M-Audio (m-Powered) interface mit firewire..... die sind auch Protools Kompatibel (Protools läuft leider nur mit entsprechender Hardeware)

    kanns dir nur empfehlen

    http://www.digidesign.com/products/le/

    gruß vom Typen
     
  9. m00gy

    m00gy Gast

    Du könntest Dir auch mal Steinbergs System|4 ansehen - dann hättest Du Audio-Interface und Sequencer in einem.

    http://www.steinberg.de/ProductPage_sbb18b.html?Product_ID=2142&Langue_ID=4

    Das gibt es bei Thomann für ca. 380,- Euro.

    Die Frage ist halt, was Du ausgeben möchtest?

    Sehr gute Kritiken hat momentan z.B. Mackies Sequencer "tracktion" bekommen. Ich persönlich mag mich in das Konzept nicht reindenken, aber preisgünstig ist er auf jeden Fall:

    http://www.mackie.com/products/tracktion2/index.html

    Die Frage ist halt, was Du genau unter "richtig" verstehst...
     
  10. apfelboy87

    apfelboy87 Gast

    unter richtig versteh ich eine Aufnahme meiner Band (2 Gitarren,bass,Vocs und das groeßte Problem Schlagzeug) die ich auch mal den Leuten zeigen kann, ohne das sie mich auf die schlechte Qualitaet ansprechen( eigentlich ein Band Demo). Problemkind war immer die Abnahme des Schlagzeuges, da die meisten aufnahmen im meinem Wohnzimmer stattfanden. Außerdem muss ich mein Equipment noch um ein paar Mikros und Monitorboxen. Studioqualitaet will ich nicht ereichen, aber es soll akzeptabel sein.

    Das steinberg system4 is net schlecht, aber ist es auch mit anderen Sequenzer kompatibel??
    Bin auf diesem gebiet eher unerfahren(einzigste Erfahrung mit Adobe Audition) und wuerde gerne verschiedene testen bevor ich mich auf eins konzentriere.
     
  11. derTyp

    derTyp Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    125
    also für eine bandaufnahme ist protools das idealste :)
     
  12. CapturedInMyMind

    CapturedInMyMind Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    11.07.05
    Beiträge:
    713
    Hallo,

    kenne deine Probleme mit Schlagzeug etc.....

    Sequnzer Empfehlung: Logic Express 7, reicht vollkommen aus, kostet 300 € (Hobby sind leider teuer)

    Schlagzeug Aufnahme aus eigener Erfahrung: mind. 2 am besten 4 Dynamische Mikros.

    Bei 2 Mikros hänge diese am besten über das komplette Set und belege die Kanäle mit Noise Gate.

    Bei 4 Mikros hängst du wieder 2 über das Set, 1 Mikro vor die Bass Drum (NICHT ZU NAHE!!!) und Kompressor auf dessen Kanal, zur Dynamik verkleinerung.
    Das 2 Mikro in Nähe von Snare und HiHat. Klingt ganz gut!

    Da du, wie erwähnt ein Mischpult hast, dürfte das mit den 4 Mikros und Mikrofonvorverstärkern kein Problem sein.

    Mit dieser Lösung benötigst du eine Soundkarte mit min. 4 Ein/Ausgängen (für den Anschluss ans Pult)

    Wenn du ein M-Audio Interface kaufst, gibt es das Problem, dass diese nicht viele Mikkrofonvorverstärker besitzen und du damit heftige Probleme bei der Aufnahme bekommst.

    Vorteil: FireWire (USB vergess am besten direkt), hohe Latenz,

    Nachteil: Interface 400-600 Euro, leider nur 2 Mikrofonvorverstärker

    Alternative: Motu FireWire Interface, diese kostet aber über 1000 Euro und ist bereits Studioequipment. (Aber 4 Vorverstärker :))

    Ich weiß, die Entscheidung ist nicht leicht, aber ich empfehle Dir die erste, da du nur noch Prinzipiell nur eine gute Soudkarte mit 4 Eingängen für das Pult benötigst.

    Empfehlung: ESI Juli ca. 200 Euro


    Grüsse
     
  13. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074

Diese Seite empfehlen