1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

home server.... wieder mal???

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von clemenz, 31.08.08.

  1. clemenz

    clemenz Golden Delicious

    Dabei seit:
    31.08.08
    Beiträge:
    6
    hi, ja ich weiß sufu ist immer gut und threads wälzen hätte es auch gebracht.... trotzdem habe ich ein paar fragen.....

    daher bitte ich einfach um ein wenig beratung in meinem fall:

    habe jetz ein pb und einen pmac..... und dadurch das ich auf 2 rechnern doch arbeite und vieeeele fotos habe und musik, und doch auch wichtige daten (für mich als person und mein arbeit/studium) betreffend, und da mir vor ca einem jahr die platte vom pb eingegangen ist und ich nur durch glück meine daten wieder retten konnte möchte ich was ändern und von der time machine ein wenig wegkommen.....

    jetz meine idee... einen power mac g4 gebraucht erwerben (für mich besser als ein nas gehäuse die ja auch nicht billig sind) und da ein paar 500er ide platten sind dann doch 1,5 bis 2,0tb speicher, mehr als ausreichend (ide is auch gut) und auf den rechner entweder ein os x 10.5 (was schon vorhanden ist) oder doch ein 10.5 server draufspielen und den als zentralen rechner bzw backup und storage server verwenden.... nur meine überlegung ist halt die....

    - itunes per netzwerk? bibliothek "wirklich" sharen, geht das?

    - time machine von den beiden rechnern auf den pmacg4 sichern (1x 500 und 1x 120gb) und dann zb per chrono sync oder sontigem auf ner externen festplatte (platte wäre schon vorhanden) wöchentlich, abstecken und sicher verwahren. so tägliches backup aufm powermac und wöchentlich auf einer platte.... oder auf tm verzichten und alles per externem programm?

    - aperture?! auch sichern per nw und ebenfalls auf ner platte wöchentlich sichern und irgendwo verstauen (weil fotos sind mir persönlich wichtig!!!!)

    - remote arbeiten, anmelden etc.... muss es wirklich server sein???

    - dateien, drucker usw. sollte mit normalem 10.5 sicher kein problem sein, oder??


    ich hoffe man kann meinen gedankengängen folgen und mir ein paar ideen bzw tipps geben!

    DANKE
    lg aus .at
    klemens
     
  2. blueberry

    blueberry Idared

    Dabei seit:
    11.05.08
    Beiträge:
    27
    1.) Fraglich ist ob der Onboardcontroller mehr als 128GB verwalten kann!
    => S-ATA Controller einbauen und Software Raid in OS X konfigurieren
    => Besser: S-ATA Raid Controller einbauen und Hardware Raid 5 konfigurieren

    2.) iTunes sharing geht wunderbar. Um neue CDs zu importieren habe ich einen Share auf dem Server der als Zielverzeichnis fuer mein iTunes importierenden Rechner funktioniert.

    3.) Time Machine funktioniert auch auf z.B. einen Share. Externe Festplatten sind OK. Interessant waere auch ein Blu Ray Laufwerk um die Daten statisch zu sichern.

    4.) Remote ist bei beiden nicht ohne das Apple Remote Produkt moeglich ( ausser ueber VNC).

    5.) Druckserver geht auch, Dateiserver natuerlich auch.

    OS X Server ist fuer den Zweck nicht unbedingt noetig. Viel Spass bei dem Projekt!
    (ich verwende auch einen G4 als Server, allerdings mit Debian als Betriebssystem)

    Viele Gruesse nach .at
     
  3. lol

    lol Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    26.01.07
    Beiträge:
    366
    G4er verbraten im Grunde auch wieder zu viel Strom. Es reicht ein kleines flottes Intel-Atom/anderer-Prozi-dessen-Name-ich-grad-vergessen-habe-Board, dass mit SATA auch künftigt riesige Platten aufnehmen kann.
    So eines(das ist jetzt älter, hat nur IDE):
    http://www.hardwareschotte.de/hardware/preise/proid_9089426/preis_INTEL+D201GLY+D201GLYL
    Darauf dann ein schönes, stabiles Linux nach Wahl: Suse/Debian/(K)Ubuntu, bla bla bla...
    Für die zukunft definiv besser als ein alter G4, das Aufrüsten und ggf. Ersatzteile-suchen kann da ganz ordentlich ins Geld gehen.
     
  4. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Was darf der ganze Spaß denn kosten? Vielleicht einfach ein kleinen Rechner mit mit einem Mini ITX Board (Via, Atom irgendwas...) oder einen Mac Mini und dann sowas dahinter.
     
  5. clemenz

    clemenz Golden Delicious

    Dabei seit:
    31.08.08
    Beiträge:
    6

    so danke für die antworten, war im urlaub :)

    tja ich hab mir auch gedacht das es funzen wird....

    1) onboard sollte laut mactracker mehr als 128gb unterstützen, werde ich eh bald rausfinden :)
    oder gibt es einen pci sata controller???

    2) das mit itunes musst du mir nochmal genau erklären bitte

    4) remote ist ja eingebaut, oder gibts was besseres??

    3) bluray mit ide???

    danke spass werde ich hoffentlich haben, g4 ist schon gekauft :D
     
  6. clemenz

    clemenz Golden Delicious

    Dabei seit:
    31.08.08
    Beiträge:
    6
    danke für den tipp, habe extra g4 genommen statt g5 weil der wiederum mehr strom braucht, und vl soll auf dem rechner eventuell das ein oder andere ausgelagert werden an arbeit, wer weiß...

    aber apple sollte schon drinnen sein :D bzw drauf stehn...
    weil linux will ich nicht haben, sorry

    aber trotzdem danke
     
  7. blueberry

    blueberry Idared

    Dabei seit:
    11.05.08
    Beiträge:
    27
    1) PCI SATA gibt es z.b. von Sonnet

    2) iTunes laeuft auf dem "Server". Dort dann "Meine Mediathek freigeben ...". Das iTunes Verzeichnis auf dem Server gibst Du als Share im LAN frei (nur wenn Du z.b. von einem Notebook importieren willst). Diesen Share nimmst Du auf dem z.b. Notebook als iTunes Speicherverzeichnis. Wenn Du dann auf dem Notebook eine CD importierst landen die Daten auf dem Server und werden von dem iTunes freigegeben.

    4) Ich dachte das es zumindest beim normalen OS X nicht moeglich ist ( OS X Server waere ueberdimensioniert)

    3)Entweder das Blu Ray Laufwerk an einen PCI SATA Controller stecken oder ein externes Firewire Laufwerk benutzen

    Gruesse
     
  8. Ionas_Elate

    Ionas_Elate Beauty of Kent

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    2.143
    Doch Remote geht, wenn das das gleiche ist wie Screen Sharing. :)
     
  9. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
  10. SkyWombat

    SkyWombat Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    370
  11. HoverSK

    HoverSK Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    30.03.07
    Beiträge:
    395
    Naja auf nem NAS bekommt er die ganzen Dienste die er benutzen will aber nicht oder nur sehr langsam zum laufen.

    Ich würde da auch ehr zu nem normalen PC tendieren du kannst ihn dir ja schon halbwegs stromsparend zusammenstellen. Damit kann er den jeden Dienst den er will zum laufen bekommen ohne jegliche beschränkung wie man sie mit nem NAS hat.

    Die Frage ist halt ob er dafür so viel Zeit aufwenden möchte und ob der Background zum aufsetzten eines Linux systems mit den ganzen Diensten vorhanden ist.
    (ja ich hab gelesen, dass er kein Linux möchte, aber das wäre nun halt mal die gnstigste und flexibelste Lösung -> er kann ja auch BSD nehmen ;) )

    MfG
    HoverSK
     
  12. SkyWombat

    SkyWombat Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    370
    Was waeren denn deine Tipps fuer einen sehr stromsparenden PC?

    Am besten er nimmt ein OpenDarwin ;)
     
  13. HoverSK

    HoverSK Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    30.03.07
    Beiträge:
    395
    Naja die Fragre nach den stromsparendsten Komponenten stelle ich mir eigentlich auch, nur wid es vorher schwer rauszukriegen sein was wieviel braucht.

    MfG
    HoverSK
     

Diese Seite empfehlen