1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hoffe bin hier richtig ???

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Unikat, 29.11.07.

  1. Unikat

    Unikat Gast

    Hallo und einen schönen Guten Tag,

    bis dato war ich einzig und allein ein Nutzer der Windows und PC Foren habe mich aber mal entschlossen nicht so engstirnig zu denken und mich einfach mal in eines der Mac Foren verirrt. Was mich in meiner Denkweise und in meiner zukünftigen Entscheidung mir ein neues Notebook zuzulegen völlig aus der Bahn geworfen hat. Kurz zu mir, ich bin ein begeisterter Notebook Fan und werde davon auch nicht abkommen (ich liebe die Mobilität), das heißt, für mich kommt nur ein neues Notebook in Frage. Zur Zeit habe ich ein HP Pavilion zv6000/100Gb Platte / 1Giga Ram, natürlich mit Windows xp (bloß kein Vista:mad:) nicht gerade der 911er aber ein 924er ist er alle male. Meine Hauptaufgaben am Notebook sind Photoshop, Photoshop und Photoshop und immer im Hintergrund mit Musik, ab und zu ein Spielchen und Filmchen bin aber kein HighEnd Zocker ich muss dabei betonen wenn ein Spielchen, dann ein FETTES, wo man schon ein wenig Leistung braucht. Jetzt ist es nur so ich merke langsam, das mein HP Müde wird oder ich werde einfach nur anspruchsvoller, kann auch sein, dass meine Designs mit Photoshop immer Größer und aufwendiger werden. Kurz und knapp: Ich will ein neues Notebook.:-D
    Jetzt stellt sich für mich die Frage ein Umstieg auf ein Mac PowerBook Pro oder in der Preisklasse ein Notebook mal wieder mit Windows. Ich möchte hier nicht abgestempelt werden als einer, der die Suchfunktion nicht benutzt hat oder der nicht weiß, was Goggle bedeutet. Ich habe mich sehr viel über die Mac Book`s informiert und muss zugeben, was die meisten über Mac schreiben, macht mich ganz schön heiß auf so ein Ding, sogar mehr als heiß. Jetzt muss man aber mal nüchtern und mit klaren Gedanken die Fakten betrachten und bitte liebe Mac User korrigiert mich wenn ich falsch liege. Ein Mac PowerBook Pro kostet ca. 1700€-2100€ man kann Glück haben, wenn man eins für 1700€ bekommt. Ausstattung: 15,4" 2,2 GHz Intel Core 2 Duo, 2 Giga Ram, 120Gb Platte, 2 USB-Anschlüsse, NVIDIA GeForce 8600M GT . Ich muss aber ehrlich gesagt zugeben ein von der Arbeitsoberfläche und vom Notebook selber vom aller, aller feinsten. Jetzt kommen wir mal zu den Fakten eines Notebooks mit Windows. Schauen wir mal in die Preisklasse ab 1600€-2000€. Z.B Nexoc oder ähnliches. Ausstattung:15,4“-17,1“, 2,4-2,6 GHZ Intel Core 2 Duo, über 250Gb Platte, 4 Giga Ram, mindestens 4 USB-Anschlüsse, Grafik egal was aber auf jeden Fall eine 512MB. So die Unterschiede sind für mich auf jeden Fall deutlich sichtbar oder man kann sie auch mal bei Ebay oder woanders vergleichen. Und genau da ist bei mir im Kopf oder im Bauch noch eine Wechselblockade zu Mac. Mir ist alles schon bewusst, das ein Mac Virenfrei ist eine irre Optik besitzt und eine Menge Power allein für die jeweilige Arbeit bereitstellt. Das der Umgang einfacher sein soll, nicht so viel Rechenleistung für Hintergrundoperationen verjubelt wird, das Akku bis 4 Stunden halten soll und natürlich das Image u.s.w Ihr kennt die Vorteile gegenüber eines Windows Notebooks besser als ich. Ich kenn auch genug Fotografen und Profidesigner, die haben alle nur Mac aber kann man wirklich ein Mac, wie oben beschrieben von der Power, Rechenleistung und Ausstattung andere Notebooks mit höherer Ausstattung schlagen und übertrumpfen ???? wenn JA dann WARUM ??? Genau das ist meine Frage an Euch Mac Freaks. Ich bitte um möglichst viele Erfahrungen und Gründe, um mich eventuell auf Eure Seite zu ziehen, vielleicht werde ich ja in Kürze auch ein dauerhaftes Mitglied in Eurer, ich muss sagen sehr edlen Gemeinde:innocent: ….
    Vielen Dank für Eure Geduld
    Gruß Unikat
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Uff...
    Ein paar Absätze wäre cool ;)

    Also n MacBook Pro ist genau das richtige für dich. Die reinen Daten lassen sich schwer verlgiechen, weil OSX einfach etwas ganz anderes ist. Wenn du einen Mac haben möchtest, dann kauf ihn dir, aber schiele nicht immer in die PC-Ecke, weil dort die Daten besser klingen.
    Das ist wie mit einem Ford und einem Mercedes. Klar, der Ford hat die gleichen Daten, und er kostet deutlich weniger, aber es ist eben kein Mercedes ;) (Ich weiß, Vergleiche sind dooooof ;))

    Der mehrpreis geht eben für OSX und das Design drauf. Und ein bissel natürlich auch für den Namen ;)

    Joey
     
  3. rastex

    rastex Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    02.11.07
    Beiträge:
    374
    warum......

    weil das osx das "älteste" betriebssystem ist, das in seiner reinen Form noch existiert. Windows heisst zwar windows, hat aber ganz andere Kerne, über dos, Nt, zu vista.....

    Bei jeder version wurde das betriebssystem mindestens angepasst, bei namenswechsel, komplett neu geschrieben. allerdings ging dabei auch die einfachheit flöten. bestes beispiel ist vista, das auf einem vernünftig ausgestatteten pc kaum zum laufen bringst. mit xp läuft er bestens.

    leopard läuft auch auf einem ibook mit bissl mehr als standard ram zufriedenstellend. Unix wurde halt für 2/86 konzipiert von der systemauslastung....

    stabiler ist es auf jeden fall.

    dafür kriegste jeden scheiss für windows. (was ja inzwischen auch nix macht, da windows auch auf den neuen macs läuft.)

    das beste vista-notebook ist zudem auch das macbook pro....(seit kurzem im test)

    und es gibt auch genug gründe, warum musiker und graphiker seit ewigkeiten mit mac arbeiten.

    bin selbst erst vor 4 wochen umgestiegen und hatte ähnliche anforderungen wie du, werde wohl so schnell keinen windows rechner mehr kaufen.

    aber geh trotzdem vorher mal zu gravis, oder media oder ähnlichem und probier die dinger mal ruhig aus....

    wirst ihn gleich mitnehmen wollen ^^.
     
  4. Rambo

    Rambo Auralia

    Dabei seit:
    21.06.07
    Beiträge:
    198
    Hi du hast von einem PowerBook Pro geredet ich denke du meinst mein MacBook pro oder??

    Und mal ne andere frage du hast gesagt du machst viel mit Photoshop bist du selbständig oder so oder hast du einen Arbeitgeber der dir die 19% Mehrwehrt steuer ersparen kann weil das macht richtig was aus.

    Ich hab mir auch ein Mac gekauft nach ein Paar Jahren Windows und ich kann nur sagen mein MacBook (kein Pro deshalb weis ich nicht wie die Leistung da ist) geht gut ab und OSX ist vielleicht nicht so viel einfacher als XP, aber es fesselt einen extrem.

    Zb. So Kleinigkeiten wie die Installation eines Druckers die hat bei mir am Windows PC 5-7 Minuten gedauert mit Treiber laden und so. Bei meinem Mac hab ich den Drucker dran 10-15 Sek gewahrtet Fertig das sind alles so Sachen die sagen Mac Klar warum nett.
    Hoffe ich konnte helfen
    Gruß Rambo
     
  5. Unikat

    Unikat Gast

    Erst einmal vielen, vielen Dank fuer Eure schnellen Antworten.
    Ja ich bin selbstaendig und koennte mir die Mehrwertsteuer sparen und als zweites Entschuldigung von mir, dass ich keine Umlaute schreiben kann, denn ich sitze gerade im Internetcafe in Aegypten und die Tastatur besitzt keine Umlaute.
    Absatz:-D
    Ich habe mir alle Eure Antworten und vergleiche angenommen, und muss zugeben Ihr habt schon recht. Ich habe zwar nie groessere Probleme mit meinem PC und xp gehabt, weder Viren, Instalation u.s.w kann aber auch behaupten, das allein die Pflege des Systems unglaublich viel Zeit und Nerven rauben kann:mad:
    Absatz:-D
    Ich werde mir auf jeden Fall ein MacBook Pro aus der Naehe anschauen und testen.
    Jetzt aber noch ein paar Fragen von mir bezueglich des eventuellen Umstiegso_O
    Ist das normale MacBook Pro ausreichend oder soll ich gleich ein paar Talers mehr fuer 4 Giga Ram investieren??? die 120er Platte reicht mir.
    Ich arbeite bei Photoshop seit jahren mit einem Trackball und finde ihn geil, kann ich ihn weiter nutzen oder ist die Maus von Apple vielleicht noch geiler ???
    Absatz:-D
    Also kurz und gut was muss bei einem Kauf beachtet werden und was muss unbedingt dabei sein???
    Oh man ich bekomme immer mehr Bock auf das Ding:mad:
    Waehre schoen noch ein paar Anregungen von Euch zu bekommen, denn wer hat mehr Erfahrung als ein grosses Macforum.

    Gruss Unikat
     
  6. Ephourita

    Ephourita Adams Parmäne

    Dabei seit:
    27.06.06
    Beiträge:
    1.297
    Also die Mighty Mouse ist nicht das Wahre für Bildbearbeitung, etc., aber da gab es schon viele Diskussionen hier zu.
    Also mir reicht 1 GB RAM nicht, Photoshop und einige andere Grafikprogramme laufen nebenbei hier. Und es reicht wirklich nicht, wenn man jeden Tag damit arbeitet.
     
  7. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Ich hab auf ein MB geswitched vor einem Jahr.. ich habs nie bereut.

    Der Grund:

    Mit beiden Systemen kann man gut arbeiten, aber OSX nimmt mir weniger Zeit weg zwecks Systempflege und sonstigem Schnickschnack. Ich mach am Rechner eigentlich gar nichts mehr ausser arbeiten.

    Ein Vergleich hat mich allerdings schon erstaunt: ich dachte immer, dass das MB nicht so leistungsstark sein würde. Dann hab ich (ich mach Musik auf dem Mac. Da geht schonmal bei mehreren PlugIns und Midispuren dem ein oder anderen Rechner die Luft aus..) mal ein Abletonfile, das auf dem PC nicht mehr gelaufen ist, auf dem MB laufen lassen. Keine Probleme.

    Gerade mit dem MBP hast Du Leistung satt, das reicht aus für ein komplettes Jahrzehnt :p

    Denke, Du wirst Dich wohlfühlen...

    Grüsse

    Eric Draven
     
  8. Rambo

    Rambo Auralia

    Dabei seit:
    21.06.07
    Beiträge:
    198
    Hi also ich kann nur sagen wenn es um das System geht dann ist das schon Hammer geil.
    Und es ist halt einfach ein Mac du kannst dich z.B. Auch schön in ein Cafe setzten und arbeiten Texte schreiben und so ohne das du Jemanden durch die Lautstärke Stören könntest.
    Ich hab meinen jetzt 3Tage und ich bin einfach nur ZUFRIEDEN!! Ich kann es nur empfehlen.
     
  9. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    OS X allein ist schon den Kaufpreis jeden Macs wert

    für mich stellt sich die Frage nicht mehr (nie mehr Windows)

    wenn Du OS X nutzen möchtest, dann bleibt Dir nur ein Mac - so einfach ist das - ein Vergleich zwischen WindowsNotebooks und MacBook Pro bringt da einfach nichts, denn auf den Windows Dingern läuft nunmal Windows - auf den Macs nunmal OS X und iLife
     
  10. koperoad

    koperoad Starking

    Dabei seit:
    12.11.05
    Beiträge:
    220
    N Trackball kannste auch anschliessen, hatte ich bei meinem iBook (Vorgänger vom MacBook) ne zeitlang dran. Es sollte so gut wie jede USB Maus/Trackball ohne Probleme laufen.

    Speicher kaufe dir lieber nicht bei Apple, einfach zu teuer.

    HtH:)
     
  11. wortsalat

    wortsalat Klarapfel

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    274
    ...
     
    #11 wortsalat, 29.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.07
  12. Mbblack

    Mbblack Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    418
    Also mal ganz ehrlich: Windows Notebooks sind nicht viel teurer. Ich hab grade mal ein Alienware Notebook konfiguriert und man ist bei deinen Angaben also mit 4 GB Ram und 2,4 Ghz bis 2,6 Ghz Prozesser locker Ruckzuck bei 3000 Euro. Zumindest bei Alienware.

    Ich finde du musst außerdem beachten, dass die Hardware perfekt auf das OS abgestimmt ist. Windows muss zu 1000 Komponenten kompatibel sein. Mac nicht. Also der Preis von 1700 € geht total in Ordnung. Ich kann dir nur raten es zu kaufen! Du wirst es nicht bereuen.

    mfg mbblack
     
  13. Xjs

    Xjs Prinzenapfel

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    547
    Das ist ja mal wirklich ein Unikat.

    Naja, zu meiner Linux-Zeit (gebe zu, bisschen ausgefallen), hab ich Mac immer als "pf, Luxusproblem" abgetan und mir gedacht, brauchste nicht. Dann war ich mal zufällig in einem Apple-Store und hab mir die Macs angeschaut. Ich hätte den Mac sofort mitgenommen, wenn ich genügend Kleingeld dabeigehabt hätte ;).

    Die Usability stimmt einfach. Alles funktioniert (zumindest meistens) auf Anhieb.

    Emm. Eff. Geh.
    Xjs (der findet, dass man "Mit freundlichen Grüßen" auch aussschreiben kann).
     

Diese Seite empfehlen