1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hörbuch selbst aufnehmen

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von schatzspatz, 06.01.07.

  1. schatzspatz

    schatzspatz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    265
    Hallo zusammen - Musiccafé ist vielleicht nicht das passendste Forum, aber ich denke hier kann mir der eine oder andere Musiker vielleicht auch weiter helfen.
    Wie es der Titel schon sagt, möchte ich gern mein eigenes Hörbuch aufnehmen. Habe also eine schöne Geschichte, die ich nun vorlesen will und mit meinem ibook (G4 OSX 10.3.9) aufnehmen möchte, damit ich dann über itunes mein Hörbuch erstelle.

    Aber wie bekomme ich am besten meine gesprochenen Texte auf den Rechner? Reicht das interne Mikrofon aus - extern bringt ja sicher eine bessere Qualität mit sich.
    Welche Software sollte ich dafür verwenden. Mir ist spontan GarageBand eingefallen. Da kann ich zumindest (je nach Festplattengröße) beliebig lange aufnehmen.
    Auch bewegt mich die Frage, wie ich eventuell das Aufgenomme nachher schneiden oder verändern kann. Bzw, ob während der Aufnahme ein Anhalten möglich ist, wenn ich mich z.B. verspreche. Dann würde sich ja vielleicht ein Zurückspulen anbieten.

    Wenn von Euch jemand eine Frage beantworten könnte, wäre ich sehr dankbar.

    Bis dahin - schönes WE
     
  2. x5d

    x5d Gast

    Zum schneiden von Sound- sowie von Viedeomaterial [!] habe ich immer die Magix Geschichten benutzt. Mit denen kannst du auch ordentlich aufnehmen. Ich benutz zwar keinen Mac aber würde dir auf jeden Fall zu einem externen Mikrofon raten, da man das ansonsten knicken kann. Alleine schon dem Rücken zu Liebe. ;) Allerdings ist Magix glaube ich eine recht teuere Sache und ich bin mir auch nicht hundertprozentig sicher, ob man das mit einem Ipple Mac benutzen kann.
     
  3. theiming

    theiming Gast

    hallo,
    von magix gibt's m. w. nach nichts für den mac ...

    von daher: du brauchst garageband und sonst nix. damit kriegst du alles hin. in garageband kannst du schneiden, verändern, effekte und musik einbauen usw. das programm reicht völlig dafür aus. auch ein anhalten (leertaste) ist möglich, und selbstverständlich kann das programm auch zurückspulen.

    vielleicht öffnest du es einfach mal und spielst damit rum ;)

    zu den mikrofonen guck einfach mal hier nach.

    liebe grüße
    thei
     
  4. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ahoi!
    um den finanziellen aufwand gering zu halten, rate ich Dir zu einem usb-mikrophon. das hat Dir mein vorredner durch seine verlinkung ebenfalls nahe gelegt.
    Du kannst Dich auch mal bei www.soundkartenkatalog.de oder bei www.thomann.de umsehen.

    mit einem usb-mikro stehst Du vor zweierlei vorteilen:
    -Du sparst Dir ein audio-interface
    -Du umgehst die soundmäßig unglückliche idee mit dem internen mikro

    zur software:
    garage band - wenn Du es hast (ilife)- ist in der tat die beste lösung, wenn man den geringsten aufwand haben will. richtige profiprogramme (logic usw.) würde ich dafür nicht nehmen.

    andere möglichkeit:
    spark le (freiware, stabil, übersichtlich, gut).
    nachteil: single-tracking-programm

    ach, und in einen sprech-/poppschutz würde ich auch noch investieren. das sind diese ringe mit dem "strumpf" drüber.
     
  5. schatzspatz

    schatzspatz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    265
    Danke für Eure Tipps - werde mich euren Anleitungen zuwenden und mal alles genauer unter die Lupe nehmen!

    Bis dahin
     
  6. BenUtzer

    BenUtzer Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    301
    Audacity eignet sich auch wunderbar dafür und ist soweit ich weiß kostenlos!
     

Diese Seite empfehlen