1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Hobby photograph sucht Fotosoftware

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von Cramer1234, 15.11.07.

  1. Cramer1234

    Cramer1234 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    28.06.07
    Beiträge:
    375
    Hi!
    Bisweilen mache ich also einfach Fotos, importiere sie in IPhotom mache vielleicht kleine Belichtungskorrekturen und ordne sie vorallem in IPhoto.


    Was würde es denn für Programme geben um ddas einfach etwas professioneller machen zu können (Rote Augen, Bildfehler, leichtes retuschieren, Belichtung etc.)

    Also Photoshop ist mir 1. zu teuer und 2. auch zu mächtig für das was ich brauche.

    Die elements Version gibts ja wider nicht für die aktuelle Mac Version.

    Ich verwende MacBok Pro mit Leopard.

    Danke
     
  2. hover

    hover Auralia

    Dabei seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    199
    Suche mal nach lightroom oder aperture, wobei ich persönlich lightroom bevorzuge.
    Das ist für (Hobby-)Fotografen eine sehr sinnvolle, nützliche und nichtdestruktive Art Bilder zu verwalten, entwickeln und zu verbessern.
     
  3. Sigur

    Sigur Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.07.06
    Beiträge:
    1.301
    Ich finde Lightroom auch besser. Aperture lief auf meinem MacBook CD 2,0 Ghz 2 GB Ram nicht flüssig. Lightroom ist bei mir wirklich verdammt schnell.
     
  4. Applefreund

    Applefreund Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    24.11.07
    Beiträge:
    1.066
    Ja dem stimme dem zu.
    Wobei ich sagen muss,wenn du "sehr" professionell mit Fotos arbeiten willst,dann bevorzuge ich Aperture(ich habe allerdings einen iMac 2,4 Ghz)
     

Diese Seite empfehlen