1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe! Video-Profis: iDVD und Podcasts

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von commander, 06.11.07.

  1. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Nabend,

    hab eine totale Idiotenfrage:

    Wie bring ich iDVD bei, eine DVD von Podcasts zu erstellen, ohne dass alle Filme total hochgerechnet werden?

    Ich habe hier etliche 25minütige Podcasts in der Größe von ca. 50 MB rumliegen, würde die gerne mit ansprechendem Menü auf DVD brennen, allerdings will iDVD die immer hochrechnen, so dass ich auf 25 GB für 20 Filme komme :( (Im Original ca 1 GB).

    Mit den verfügbaren Einstellungen bin ich nicht weitergekommen - geht das ganz Vorhaben evtl. per se schon gar nicht?

    Liegt die Abspielgrenze tatsächlich bei 2 Stunden? Oder liegt das an der Codierung (mpeg2- mpeg4?)

    Kann ich die Podcasts vorher mit iMovie bearbeiten ?

    Oder wie läuft das?

    Fragen über Fragen...

    Unter den gegeben Umständen kann ich maximal 4 Podcasts = 110 Minuten auf eine DVD brennen.

    Mir ist klar, dass ich alle Files so, blank, pur auf eine normale DVD sichern kann, aber ich möchte gerne ein ansprechendes DVD-Menü darüber haben ;)

    Gruß,

    .commander
     
    #1 commander, 06.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.07
  2. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Special-Feature-DVDs habe doch auch idR mehr als 2 Stunden Spielzeit...

    Kann ja leben damit, dass das kostenlose iDVD eine solche Beschränkung mitbringt, aber leider finde ich im Netz garnix darüber - wahrscheinlich zu selbstverständlich, das Ganze ...
     
  3. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Keiner einen Tip für mich?
     
  4. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Die 120-Minuten-Grenze kannst du auf zwei Wegen umgehen.

    Zum einen mit einer doppelt-beschichteten DVD und einem Dual-Layer-Brenner. (Ich habe so etwas nicht, aber es sollen dann etwa 3 Stunden und 40 Minuten möglich sein.)

    Zum anderen mit Toast. Siehe hier.
     
  5. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Das soll also bedeuten, dass ich mit iDVD alleine keine abspielbare DVD erzeugen kann, ohne alles in 'Beste Leistung' umrechnen zu lassen. Gut. Aber:

    Ist es nicht evtl. möglich, über iMovie (QT-Pro?) mpeg-2 (das ist doch DVD?) - codierte Filmchen zu erzeugen - mit geringer Qualität, gemäß dem Ausgangsmaterial, die dann auch von iDVD akzeptiert werden?

    Gruß,

    .commander
     
  6. newmäci

    newmäci Stechapfel

    Dabei seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    160
    hallo comander!
    soweit ich weiß, rechnet idvd erstmal alle videodateien in das dv-format um. kurz vor dem brennen wird die ganze sache dann in das dvd taugliche mpeg-2 umgewandelt, was nicht nur zeit kostet sondern auch qualität.
    keine ahnung in welchem format deine podcasts vorliegen, aber toast wird dir daraus sicher eine dvd in mpeg-2 brennen. geht sehr schnell und ohne verluste. falls du kein toast hast, auf ebay kann man sich ein "gebrauchtes" toast7 günstig ersteigern. es gibt auch das freeware-programm moviegate (oder so ähnlich).
     
  7. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    So, in iMovie gibt es etliche Export-Möglichkeiten, das sind genau die, die QT-Pro einem auch zur Verfügung stellen (denk ich).

    Anbei ein Bild.

    Nur: Welche der Codierungen kann auf einer DVD wiedergegeben werden?
     

    Anhänge:

  8. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Danke!

    - DV ist riesig, aber ich werd mal die Kompression testen

    - die mpeg-2 Umwandlung ist zeitintensiv, und ich kann die Parameter nicht beeinflussen

    - Die Podcasts sind mp4.

    - Moviegate werd ich mal probieren ;)

    Ich hoffe, dass ich einen Workaround finde, um direkt aus iDVD eine Podcast-DVD zu erzeugen.

    Gruß,

    .commander
     
  9. newmäci

    newmäci Stechapfel

    Dabei seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    160
    eine standard-dvd hat den mpeg-2 codec. in deiner liste allerdings nicht vorhanden.
    mach doch folgendes: schneid dein podcast-video mit imovie zusammen und ziehe es in den videobereich von toast (drag-and-drop). toast erstellt dir aus imovie-projekten automatisch eine standard-dvd in mpeg-2. du mußt vorher nicht exportieren!
     
  10. newmäci

    newmäci Stechapfel

    Dabei seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    160
    ps: falls du kein toast kaufen möchtest, brenn doch einfach eine daten-dvd. die ist zwar nur am computer abspielbar, aber du ersparst dir den ganzen stress.
     
  11. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Also wenn du auf die iDVD-Variante nicht verzichten willst, dann führt, wie newmäci schon sagt, kein Weg am DV-Format vorbei, da iDVD DV-Videos braucht. Und in diesem Falle wäre es daher wesentlich sinnvoller direkt alles ins DV-Format umzuwandeln, dann sparst du dir einmal umwandeln.

    Gruß, MasterDomino
     

Diese Seite empfehlen