1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe! ständige Kernel Fehler und nur noch 1 RAM Baustein

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Apfeliebhaberin, 06.06.06.

  1. Hallo ihr Lieben!

    Ich bin hier schon seit über einem Jahr stiller Leser und habe häufig Hilfe bei Problemen gefunden. Herzlichen Dank also so weit.

    Leider bin ich nun doch in der misslichen Lage selbst posten zu müssen, weil alle Ratschläge und Forendurchforsten nicht geholfen hat.
    Problem ist folgendes:
    Mein PB G4 weigert sich, normal hochzufahren. Statt dessen kommt immer wieder der gleiche Kernel Fehler "panic (cpu 0): unable to find driver for this platform: powerbook 6,4"
    Hab meine Daten gesichert, sämtliche Anweisungen auf der apple Seite befolgt, euer Forum durchgeguckt und bin noch immer sehr ratlos.
    Selbst komplett Neuinstallieren hat nix geholfen - ich hatte vermutet, dass irgendeine neu installierte Software den Fehler verursacht, aber das Problem besteht immer noch.

    Hardware Check sagt, die Hardware sei ok.
    Zu guter Letzt ist mir noch folgendes aufgefallen: die mitgelieferte Version von OS X (10.3.4) erkennt beide RAM Bausteine. Sobald ich auf 10.3.9. update, wird der eingebaute Baustein nicht mehr erkannt.


    Bin für jede Art der Hilfe dankbar und bleibe

    Apfeliebhaberin:mad:
     
    #1 Apfeliebhaberin, 06.06.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.06.06
  2. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    hi,

    gut möglich, dass einer der RAMs defekt ist, auch wenn der hardwaretest diesen als korrekt erkennt. das könnte auch erklären, warum 10.3.9 ihn nicht mehr akzeptiert.
    hast du denn auch den "grossen" hardwaretest gemacht, also den, der länger dauert?
    dabei werden die RAMs wohl intensiver geprüft. aber ich hatte in meinem G4 auch schon defekte RAMs, die nicht erkannt wurden.
    sollte auch der grosse test nichts ergeben, würde ich den baustein rausnehmen. dann testen. tritt der fehler immer noch auf, die beiden steine auswechseln.
    manchmal hilft es auch, einen der RAMs in einen anderen slot zu stecken. leider kenne ich mich beim PB aber nicht aus, für diese aktion solltest du weiterforschen....

    gruss

    jürgen
     
  3. Ja, hab auch den intensiven RAM Test gemacht. War auch alles ok. Daran die Bausteine auszubauen hab ich auch schon gedacht, allerdings trau ich mich da eher nicht ran, weil Kenntnisse und Feingefühl eher unzureichend sind... hab echt Angst, da was kaputt zu machen.
    Ich glaub da hilft nur noch ein Weg zum Apple Store um die Ecke.
     
  4. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.036
    Für mich klingt das eher so, als ob du ein Systemupdate/komplettes System versucht hast aufzuspielen, welches nicht für diesen Typ Mac gedacht ist. Hast du irgendeine CD/DVD von jemandem Dritten genommen und versucht, das System zu installieren und war diese CD/DVD vielleicht nicht für diesen Typus Mac?

    Carsten
     
  5. Hi Carsten,

    nee, das ist ausgeschlossen. Ich hab ausschließlich die mitgelieferte CD verwendet, das 10.3.9 Update hat sich das PB quasi per Software aktualisieren selbst gesucht. Mein Apfel ist mir viel zu heilig, als dass ich da mit irgendwas irgendwie mal dranginge.
     
  6. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.760
    Was hast du denn für ein Powerbook? „Manche" 15" G4 PB Alu ausser 1,33 und die ganz neuen haben einen Bug, der von Apple nicht repariert oder korrigiert wurde. Nach einiger Zeit wird nur noch ein RAM Baustein erkannt. Es gibt sogar eine Petition um den Fehler von Apple beheben zu lassen. Es ist da aber noch nix passiert. Das könnte eine Ursache sein. Allerdings tritt in diesen Fällen keine Kernelpanik auf.

    Der Ram beim Powerbook ist einfach zu wechseln:


    Book umdrehen, Akku raus, erde dich in dem du an die Masse einer Steckdose fasst, mache die 4 Schräubchen raus auf der kleinen Abdeckplatte in der Mitte und schon liegt der RAM vor dir offen. Biege die beiden Bügel nach aussen. Dann kannst du den obersten RAM rausziehen. Gleiches beim unteren RAM. Hier bebildert anzusehen: http://www.ifixit.com/Guide/54.2.0.html

    Evtl. hast du einen tatsächliche defekten RAM, was ich eher vermute. Das kannst du mit oben beschriebener Prozedur testen.

    Gruß Schomo
     
  7. Ich hab ein 12'' US PB G4, 1,33, 2x 256MB RAM.
    Herrje, ich werd noch wahnsinnig. Hab versucht, den Anweisungen zu folgen (Vielen Dank dafür, Schomo!) und festgestellt, dass ich keinen passenden Schraubenzieher für die Minischräubchen hab. Also Book wieder umgedreht und angeschaltet.

    Tadaaa! Es fährt ohne zu murren hoch und erkennt wieder beide RAM Bausteine.
    Das versteh wer will. Ich traue der Sache noch nicht ganz und werd mir schleunigst passende Schraubenzieher besorgen. Da ist doch bestimmt was locker...
    Ich hoffe allerdings, dass das so bleibt. In 2 Monaten steht die Abgabe meiner Magisterarbeit an und ich hab wenig Lust, 3 Nächte davor wegen eines Crashs in Stress zu geraten.

    Herzlichen Dank an euch für die Hilfe. Ich hoffe sehr, dass ich ab jetzt wieder stiller Mitleser sein kann ;)
     
  8. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.036
    Naja, Computer sind auch nur Menschen. manchmal muss man ihnen mit Auseinanderschrauben drohen und zack, laufen sie wieder.

    Carsten
     
  9. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Bitte nicht vergessen unbedingt vorher das Gerät abzuschalten! (Ja, ich habe das schon erlebt, deswegen erwähne ich das hier...)
    Gruß Pepi
     
  10. und am besten den Akku auch entfernen.
     
  11. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    ausserdem würde ich meine entstehende magisterarbeit jeden abend extern sichern. z.b. eine kopie ins internet schicken und da irgendwo ablegen. da ist sie gut aufgehoben.

    gruss

    jürgen
     
  12. Alles gemacht, vielen Dank. Hier fühlt man sich ja richtig gut aufgehoben :)

    Jetzt muss ich nur noch über die dämlichen Kommentare a la "Ich dacht ein Mac wär so viel besser als ein Windows Pc" wegkommen... aber so lang die Maschine surrt ist mir alles egal.
     
  13. civi

    civi Gast

    Das ist eindeutig ein Wackelkontakt.
    Aufmachen, den Sitz der RAM-Module checken!
    Aber theoretisch können die gar nicht locker sein.
     
  14. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Im 12" ist nur ein RAM Modul gesteckt, das "zweite" ist auf der Hauptplatine aufgelötet.

    Die Theorie, daß RAM Module nicht locker sein können, ist wie Du schon sagst eine Theorie. Eine an die sich die Praxis leider allzuoft nicht hält. Man kann in den SO-DIMM Sockeln die RAMs nämlich ganz bequem so einbauen, daß sie nach dreimaligem Umdrehen des PowerBooks von alleine rausfallen.

    Bitte beim Hantieren mit Arbeitsspeichern immer auf Korrekte Erdung achten!
    Gruß Pepi
     
  15. Wonni

    Wonni Elstar

    Dabei seit:
    21.12.04
    Beiträge:
    72
    Moin,

    @Schomo
    Leider ist deine Aussage nicht mehr ganz aktuell, mein lower Memory Slot (15" PB G4 1,33GHz) hat sich leider letzte Woche verabschiedet. Mein Gerät ist 1,5 Jahre alt. War ein harter Schlag von 2GB RAM wieder zurück auf 1GB.

    Hatte dabei auch mit "Freeze" des Systems zu kämpfen, erst eine Neuinstallation hat das Problem behoben und seit dem wird nur noch ein RAM Slot erkannt.


    Gruß Wonni
     

Diese Seite empfehlen