1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

[Hilfe] PowerBook tot

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von MACRASSI, 04.11.08.

  1. MACRASSI

    MACRASSI Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    1.754
    Hallo!
    Ich hab das Problem das mein Powerbook gestorben ist. :(
    Also ich hab 10.4.11 drauf gehabt.
    Ist ein Powerbook 1.67 Ghz.
    Dann sind beim arbeiten ein paar rechenintensive Programme hängen geblieben.
    Dann hab ich einen Neustart gemacht und der Bildschirm bleibt einfach schwarz und man hört den Startton. Dann nach der Zeit kam der Ordner mit dem Fragezeichen wo er das System sucht.
    Das Booten mit Parameter zurücksetzen hat nix gebracht.
    Beim Booten mit der Tiger Dvd hat er mit dem Festplattendienstprogramm nichtmal mehr die interne Festplatte des Rechners angezeigt.
    Was soll ich machen? Brauche dingend alle Daten auf dem Rechner und muss auch noch damit arbeiten.

    Gruß Rasmus
     
  2. lol

    lol Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    26.01.07
    Beiträge:
    366
    Hallo Rasmus,

    das Problem kenne ich, kann mehrere Ursachen haben.
    Erstmal machst du einen Hardwaretest mit der ersten SystemCD. Einlegen und beim booten "D" drücken. Der spuckt schonmal Fehler aus.

    - Entweder ist die Platte komplett hinüber, dann ist auch keine Rettung in Sicht.
    - ODER der IDE kontroller auf deinem Logicboard ist kaputt, dann ist deine Platte noch zu retten, aber das Book hinüber.
    Garantie wird wohl keine drauf sein. Baue deshalb mal das Book außeinander und stecke die Platte in ein externes Gehäuse. In FFM kannst du da im Gallus in der Mainzer zum Atelco, arlt, oder km-elektronik, die haben alle gute Preise. Dann einfach mal an einen anderen Rechner anschliessen.
    Oder, wenn du dir das garnicht zutraust und lieber Geld für Service ausgeben möchtest, kannst du auch in der Mainzer zum Gravis wackeln.
     
  3. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    das riecht stark nach defekter festplatte – gut für den geldbeutel, schlecht für deine daten.
     
  4. lol

    lol Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    26.01.07
    Beiträge:
    366
    ne, muss nicht. bei mir hat mal ein DVD-LW den IDE controller mit in den halbtod gerissen.
    DVD-LW komplett hinüber, IDE-Controller zickt ab und zu. sonst ist das PB gut zu gebrauchen.
     
  5. Apfel-G5

    Apfel-G5 Starking

    Dabei seit:
    14.01.08
    Beiträge:
    215
    wenn du keinen anderen computer in der nähe oder jemand der sich traut ein powerbook zu zerlegen bzw die festplatte auszubauen dann schreib mir ne kurze PN und ich kann dir vielleicht helfen. zumindest die daten auf eine andere festplatte umkopieren sofern sie noch ok ist sollte kein problem sein.
     
  6. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Noch eine Möglichkeit:

    Falls die Festplatte physisch nicht (allzusehr) beschädigt ist, helfen Datenrettungsprogramm wie Alsoft Diskwarrior oder Datarescue II.

    Zumindest vom letzteren gibt es eine Demoversion bei der du sehen kannst ob das Programm die Festplatte ansprechen kann (geht oft auch bei nicht mehr sichtbaren) und bei der Demo kannst du auch eine einzelne Datei wiederherstellen.

    Beide Programme haben ihre Stärken und Schwächen und es ist kaum vorhersehbar welches im individuellen Fall geeigneter ist.

    Beide kosten so um die 100 Euro, sind also was für wirklich wertvolle Daten.
     

Diese Seite empfehlen