1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

HILFE: iMac G5 abgeschmiert, Gitterlinien auf Bildschirm

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von jens3452, 16.10.08.

  1. jens3452

    jens3452 Granny Smith

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    12
    Hi, Mir ist soeben mein iMac G5 (die erste Baureihe) abgeschmiert. Hatte hier Leopard schon liegen und wollte Backups die näöchsten Tage machen... Hab aber natürlich KEINE... Ich Idiot. Also ziemlich mit den Nerven runter gerade. Zu allem überfluss auch noch mit Filevault verschlüsselt. Also das Wichtigste für mich: Komme ich noch an meine Daten??? Es kamen im Betrieb Gitterlinien auf dem Bildschirm, und eine Art flackern. Ich Depp boote natürlich.. und das funktioniert nicht mehr. Beim Hochfahren kommt der Bildschirm mit Apfelsymbol, unten das drehende Wartesymbol und irgendwann hängt sich das ganze dann auf. Nach einer Weile fangen irgendwelche Lüfter laut an zu surren. Als ich das zum zweiten Mal versuchte ertönte am anfang wieder der Bootsound (hatte den eigentlich ausgestellt) Wie gesagt, der ganze Bildschirm ist voll mit weißen, feinmaschigen, gleichmäßigen Gitterlinien. Ich hoffe inständig das ist "nur" irgendwas am Motherboard, oder sonstwo und ich komm noch an die Festplatte?? Kann ich irgendwie checken, ob die Festplatte noch funktioniert. Irgendwie mit Apfel S? Könnte ich das komplette Image dann idealerweise auf eine externe Festplatte (USB) übertragen? Bin leider überhaupt kein Hardwarekenner, hab ansonsten auch keine Macs und den Applestore hier gibts auch nicht mehr.. Oder kann ich denn die Festplatte ausbauen und an einen Windowsrechner anschließen? Ich weiß, manche antworten würd ich vllt. auch ergooglen können, bin grad aber ziemlich durch den Wind. Vielen Dank!
     
  2. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Also die Platte kriegst du mit Hilfe des Firwire Target Modes oder durch Ausbau der Platte bekommen, auslesen kannst du sie aber nur an einem Mac. Für den iMac G5 gibt es eine Reparaturprogramm für defekte Logicboards, so kannst du ihn wahrscheinlich umsonst reparieren lassen bei einem Apple Händler und dann würde die Platte auch da bleiben.

    PS: Du solltest mal Returntaste nutzen.
     
  3. jens3452

    jens3452 Granny Smith

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    12
    Danke für die fixe Antwort. Hab jetzt, nach dem ich mit etwas gesammelt habe, den Hardwaretest gestartet. Das scheint bis jetzt zumindest zu funktionieren. Jetzt testet er schon seit knapp 20 Min am "Speicher" (das ist ja der RAM, oder?) Obwohl der ganze Test bloß max. 15 min dauern soll.. Ich hoffe ja inständig, dass es der RAM ist, das wäre der weitaus angenehmste Fall. Austauschprogramm von Apple für Logicboards? Aber nicht für knapp 4 Jahre alte iMacs, oder? So kulant ist doch Apple sonst nie.. Das Programm für die zu lauten iMacs ist ja meinen Wissens auch schon seit Jahren wieder eingestellt. Hatte das verpasst. Sorry wegen den Absätzen. Hatte vor lauter Aufregung fast im Notebook-Forum gepostet. Hab's grad noch gemerkt und per Notepad rüberkopiert. Da ist wohl die Formatierung flöten gegangen?? Keine Ahnung, sitz' so selten an Windows Rechnern. Ich editier's gleich. edit: Meine Posts werden umformatiert (zumindest die Absätze), wenn ich sie veröffentliche?? Keine Ahnung woran das liegt. Hab' aber im Moment auch keine Nerven mich damit zu befassen. Tut mir leid, macht hoffentlich keine all zu großen Umstände.
     
  4. jens3452

    jens3452 Granny Smith

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    12
    Nach 50min ist der Test endlich fertig. Fehlercode: 2NVD/1/4 2103 Also tatsächlich ein LogicBoard Problem. Heißt das dann auch, dass meine Festplatte auf jeden Fall intakt ist?? Apple schreibt auf seiner Seite: http://www.apple.com/de/support/imac/repairextensionprogram/ Das Programm steht für betroffene iMac G5 Computer für bis zu drei Jahre nach dem ursprünglichen Kaufdatum zur Verfügung. Apple wird die Reparaturdaten weiterhin auswerten und weitere Reparaturverlängerungen je nach Bedarf festlegen. Meine Seriennumer fängt allerdings mit W844xxxxx an. Und er ist auch 10 Monate über der 3 Jahresmarke. Entsprechend hab ich dann wohl die Arschkarte gezogen. Ich muss schon sagen, dass diese Generation iMacs insgesamt eine ganz schön beschissene Qualität aufweist. Was ich an Problemen hatte.. Naja, an meine Festplatte komm ich ja wohl noch?? Kann ich denn trotz defektem Logicboard testen, ob die Festplatte noch funktioniert? Abgesehn vond em Hardwaretest. Vielen Dank!
     
  5. jeordylaforge

    jeordylaforge Alkmene

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    30
    Wenn Dein Logicboard abgeraucht ist, warum sollte Deine Festplatte was abbekommen haben? Hoffe ich zumindest für Dich.

    Was machst Du jetzt mit dem Rechner?
     
  6. jens3452

    jens3452 Granny Smith

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    12
    Hab' bei jemandem gelesen, dass sein Logicboard so sehr abgeraucht ist, dass es auch die Festplatte in Mitleidenschaft gezogen haben soll. Ich kenn' mich da nicht aus. Aber dank Filevault dürfte ja auch bei einer kleinen Beschädigung nichts mehr zu machen sein.

    Mich beunruhigt halt, dass ich überhaupt nicht mehr booten kann, wenn es etwas am Video Ram ist?
    Und dass eben wieder der Startsound seit neuestem ertönt.

    Was ich mit dem alten iMac mach, weiß ich noch nicht. Erst mal sehen, was denn jetzt alles kaputt ist.

    Hab mir jetzt einen Mac Mini bestellt.
    Was wäre denn die eleganteste Lösung, an die Daten zu kommen?
    Ein externes Gehäuse für die Festplatte kaufen?

    PS: Hab' das mit der Formatierung jetzt im Griff. Lag an der Noscript Extension für FireFox.
     
  7. jens3452

    jens3452 Granny Smith

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    12
    Also, das mit dem Firewire Target Mode wird ja wohl nicht funktionieren, da das Logicboard so hinüber zu sein scheint.
    Kann mir jemand ein externes Gehäuse für die 80gb Festplatte empfehlen?
    Brauch' ich da ein ganz normales 3.5" SATA Gehäuse? Oder 2.5"? Irgendwas anderes, das ich beachten sollte?
    Danke!
     
  8. jens3452

    jens3452 Granny Smith

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    12
    JAAAA!! :D

    Wollte mich nochmals melden, falls jemand mal mit dem gleichen Fehlercode hier landet:

    Die Festplatte funktioniert!! :)

    Obwohl das ganze System nicht gebootet hat, scheint damit alles in Ordnung zu sein.

    Habe sie in ein externes 3.5" SATA Laufwerk eingebaut. Davon booten konnte ich leider nicht, wohl weil's USB ist?
    Aber ich hatte kein Problem damit, das unsichtbare und verschlüsselte FIlevault-Image .username im "Benutzer"-Ordner zu öffnen.
    Das Wichtigste scheint also geschafft. Jippi! :)
     

Diese Seite empfehlen