1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Hilfe-esterne Festplatte nach Nutzung an ibook dahin

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von julee, 11.02.08.

  1. julee

    julee Fuji

    Dabei seit:
    07.02.07
    Beiträge:
    36
    Hallo hab ein ganz doll großes Problem:

    Hab heute ne externe Festplatte (pb dataface) an mein ibook gesteckt. Hat auch alles funktioniert. Hab ein paar Sachen kopiert und die dann wieder ordentlich beendet und abgestöpselt.
    Danach wurde die wieder an einen normalen PC gesteckt...und FEHLER! Angeblich is das Ding nicht formatiert??? Hat mein Rechner da irgendwas drüber geschrieben?:eek:

    Haben schon nen Hardware-check gemacht. Alles i.o.
    Allerdings kann der überhaupt keinen Systemcheck ab sondern stirbt immer ab. Veruschen jetzt grad die Daten zu sichern, aber das findet die Platte auch nicht lustig...


    Kann mir jemand erklären was da passiert ist und was wir jetzt machen können?
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.892
    Du hast sie nicht zufällig ein klein wenig mit dem Festplattendienstprogramm bearbeitet?

    Ich habs jetzt bestimmt zehn mal gelesen.
    Trotzdem ist mir nicht im geringsten klar, was du damit ausdrücken willst.
    Gehts vielleicht ein klein wenig nachvollziehbarer für uns Ahnungslose, die wir nicht dabei waren?
    Ich kann mir zwar vorstellen, was mit einem "absterbenden" Dieselmotor gemeint sein mag, aber was mit deinem Computer los ist, weiss ich leider anhand dieser flapsigen Beschreibung nicht im geringsten zu erahnen. Da wirst du dich schon etwas präziser ausdrücken müssen.

    Eine Festplatte ist schliesslich kein Lachsack, da hört man nix.

    Zuerst du, dann ich.
    Das wären die Bedingungen.
     
  3. julee

    julee Fuji

    Dabei seit:
    07.02.07
    Beiträge:
    36
    o.k. - ich hab mir leider nur erklären lassen, was genau gemacht wurde...aber ich versuche mich mal etwas präziser auszudrücken.

    Man hat versucht eine Problemanalyse zu starten (leider weiß ich nicht womit) da blieb er aber nach 2 Stunden noch immer bei 5%.
    Jetzt bei der Datensicherung stand er nach einer Stunde noch immer bei 0%. Wir haben es jetzt erstmal laufen lassen und beten, dass sich da noch was tut.

    Das Festplattendienstprogramm habe ich nicht benutzt. Ich habe einfach nur die Platte über USB angeschlossen. Irgendwann hat sie sich dann gezeigt und nachdem ich fertig war, habe ich über den kleinen Pfeil die Platte wie einen USB-Stick beendet.

    Das war es - mehr habe ich nicht getan!:innocent:
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.892
    Eine Analyse wovon und womit?

    Datensicherung - womit?
     
  5. julee

    julee Fuji

    Dabei seit:
    07.02.07
    Beiträge:
    36
    Das kann ich leider nicht sagen, weil ich nicht dabei war...ansonsten hätte ich es dazu geschrieben! Leider haben die Leute, die an dieser Platte gerade rumbasteln zwar jede Menge Ahnung von PC's aber keine Ahnung von nem MAC.

    Deswegen wollte ich es mal hier versuchen...aber ich merk schon, dass ich noch mehr Infos brauche, bevor das hier Sinn macht!


    Trotzdem danke schonmal...ich komm dann morgen nochmal wieder ;)
     
  6. julee

    julee Fuji

    Dabei seit:
    07.02.07
    Beiträge:
    36
    Also - hier bin ich wieder! Leider kann ich nicht wirklich mehr Informationen geben. Ich hab dann aber mal eine generelle Frage:

    Was passiert wenn man eine externe Festplatte, die mit Windows formatiert wurde, an einen Mac stöpselt und danach wieder an einem Windowsrechner nutzt? Kann es sein, dass dadurch das System "zerschossen" wird, weil ein MAC ein anderes Systemformat nutzt?

    Ich hab da leider nicht so viel Ahnung - versuche aber grad mit meinem laienhaften Verstand auszudrücken, was ich meine :eek: und will unbedingt verstehen was da passiert!


    Wäre cool wenn mir das Jemand erklären könnte!
     
  7. tobitobbi

    tobitobbi Roter Delicious

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    93
    also normalerweise sollte das kein problem sein. ich hab auch ne externe festplatte und die läuft an ´nem pc genauso wie an ´nem mac...
    ich hoffe, ich konnte dir damit ein klein wenig helfen... (ein klein wenig ;) )
     
  8. julee

    julee Fuji

    Dabei seit:
    07.02.07
    Beiträge:
    36
    na immerhin kannst du mir berichten, dass es durchaus möglich ist, dass ich nicht schuld daran war ;)

    DANKE
     
  9. Jessiblue

    Jessiblue Bismarckapfel

    Dabei seit:
    06.04.05
    Beiträge:
    145
    Also prinzipiell passiert GAR NIX! Wenn du die platte "bloss" anstöpselst und sie ein bestimmtes Format hat! Ich weiss jetzt ja ned was du für ein FileSystem auf der Platte hast, vermutlich NTFS und wenn du auf deinem Ibook MacFuse oder ähnliches hast, und du ... "einfach mal was draufkopiert" hast, könnte es tatsächlich sein das dein Mac die Platte nicht ordnungsgemäß ausgehängt hat! Dadurch bekommt das Windowssystem evtl. die Probleme, ... hast du die Platte nochmals an deinen Mac angeschlossen? geht das? kannst du sie problemlos auswerfen???

    N paar infos mehr wäre schon ganz hilfreich!
     
  10. harden

    harden Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.03.05
    Beiträge:
    1.445
    Wenn die externe Festplatte unter Windows oder OSX in FAT32 formatiert wurde, kann man die Festplatte an beiden Systemen benutzen. Wurde die Festplatte unter Windows in NTFS formatiert, dann kann man sie unter OSX nur lesen und nicht beschreiben. Wurde die Festplatte unter OSX in einem der OSX Dateiformate beschrieben, dann können die Daten unter Windows weder gelesen noch geschrieben werden. Die Festplatte lässt sich dann unter Windows nur benutzen, wenn sie dort neu formatiert wird.
     
  11. domai

    domai Königsapfel

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    1.196
    mmh, mal ´ne Idee aus alten PC-Zeiten:

    Wenn es doch eine PC-Platte war, die jetzt für den PC nur als Schrott gelesen wird, wo aber mal alle Daten brav drauf und lesbar waren...
    So ungefähr, ja?

    Einfach mal den MBR (=Inhaltsverzeichnis) neu schreiben lassen und schon findet sich der PC auch wieder zurecht :-D
    Kann "theoretisch" beim hektischen Umstöpseln schon mal zerschossen werden :mad:

    Befehl unter DOS: fdisk /mbr

    Notfalls von Diskette booten und externe HD per Bios ins System hängen.

    Gruß
    der domai
     
  12. vierundvierzig

    vierundvierzig Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    30.08.07
    Beiträge:
    794
    Also...

    Frage: Was passiert, wenn die Platte wieder an Deinem iBook ist? Wird sie überhaupt angezeigt. Das habe ich bisher nicht rauslesen können.

    Hinweis: Es gibt ein unglaublich tolles Programm - TestDisk. Das kann kaputte Partitionstabellen wiederherstellen. Die braucht Deine Platte und das Betriebssystem um zu wissen, wo genau die Daten liegen (mal grob gesagt, ich weiß, dass das nicht ganz der Fall ist). Es gibt auch eine schöne Anleitung dafür. Damit habe ich mal innerhalb von 2 h meine Bilder, Filme und Musik retten können. Damals war meine Platte FAT32 formatiert und wurde plötzlich nicht mehr von MacOSX erkannt, warum auch immer. Es war ein Segen. Lass mal die Leute damit arbeiten, die wohl eher Ahnung davon haben.

    Gruß, Alex
     

Diese Seite empfehlen