1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe! Desktop-Symbole verschwinden ständig

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von neddy07, 11.08.09.

  1. neddy07

    neddy07 Golden Delicious

    Dabei seit:
    26.03.09
    Beiträge:
    11
    Hallo liebe Community,

    ich hab jetzt seit Wochen das Problem das die Symbole auf den Desktop bzw Schreibtisch einfach verschwinden...z.b. manchmal wenn ich die Main-Disc öffne. Die Verknüpfungen bei Downloads "im Finder öffnen" funktioniert auch nicht mehr - führt mich zur Main Disc und nicht zur Datei bei Downloads.

    Die Desktop Symbole erscheinen nach jedem Neustart wieder...was ist das? Bin ein Windows-Umsteiger und diese Bugs erinnern mich stark an einen Virus...ab und an wird meine Internet-Verbindung auch getrennt?! Muss dann deaktivieren-aktivieren durchführen....sehr merkwürdig?

    Gibt es ein Programm das nach "Viren" oder sonstigen Problemen bei Mac suchen kann?

    ...bin etwas genervt, ist vielleicht nix besonderes, aber gerade die kleinen Dinge nerven auf dauer..

    Vielen Dank schonmal!!

    Neddy07
     
  2. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Ich kann dir garantieren, dass du keinen Virus hast, Es gibt (noch) keine Viren auf dem Mac. Vermutlich ist es irgendein Programm, dass stört. Ws meinst du mit "MainDisc" ? Deine interene Festplatte? Oder den Finder?
    Schau mal in Systemenstellunen/Benutzer/Startobjekte, was sich da so eingenistet hat.
    Starte im Safe Mode (Shift Taste) und inspiziere die Launch Agents und Launch Daemons (in den gleichnamigen Ordnern in der Library).
    salome
     
  3. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Über salomes Tipps hinaus kannst du auch noch das ins Terminal einkloppen (Copy&Paste; eine Zeile nach der anderen, dazwischen Return drücken):
    Code:
    mv ~/Library/Preferences/com.apple.Finder.plist ~/Desktop/com.apple.Finder.plist
    killall Finder
    Wenn das Problem immer noch auftritt, so kannst du die Datei auf dem Schreibtisch ("com.apple.Finder.plist") ja wieder an den Ursprungsort zurückschieben, wenn du deine Einstellungen wiederhaben willst (muss aber nicht sein).
    Sonst kannst du sie einfach löschen.


    Es wird übrigens rein wegen der Definition von Viren eher selten bis nie solche auf dem Mac geben: ein Virus "schleust" sich in eine andere Datei (z.B. ein Programm oder ein Dokument) und lässt sich dann so nebenbei mit ausführen. Ein Mac verweigert jedoch das Ausführen eines Programms, welches eine bestimmte Prüfsumme nicht erreicht (wegen des Viri [lat. Genitiv:p]). Nur bei Dokumenten kann er es nicht überprüfen…

    Wahrscheinlicher sind Trojaner, Würmer und Rootkits anzutreffen, welche dem Benutzer entweder sich als hilfreiches Programm zu erkennen geben (Trojaner) oder sich selbst aktiv mit einem Hack versuchen, ins OS einzuschleusen (Wurm). Ein Rootkit ist oftmals eine Unterart von Trojanern.

    Für Mac OS X existieren mehrere Trojaner, aber keine Viren.
     
    Diey gefällt das.
  4. neddy07

    neddy07 Golden Delicious

    Dabei seit:
    26.03.09
    Beiträge:
    11
    Erstmal vielen Dank für Eure Antworten!

    Ein Virus ist es also nicht =) Danke für die Aufklärung!

    Ich habe alle Vorschläge mal ausprobiert.

    Zum ersten:
    Schau mal in Systemenstellunen/Benutzer/Startobjekte, was sich da so eingenistet hat.

    Startobjekte
    ItunesHelper, SpeechSynthesisServer, Steermouse Manager, CrossOver CD Helper

    Zum zweiten:

    Schau mal in Systemenstellunen/Benutzer/Startobjekte, was sich da so eingenistet hat.
    Starte im Safe Mode (Shift Taste) und inspiziere die Launch Agents und Launch Daemons.

    Hier das erste Problem, der Safe Mode lässt sich nicht starten, Mac hängt sich beim Booten auf, denke ich...oder ist der Boot-Vorgang länger als 10Min? Komm nur bis zum weissen Apfelbildschrim mit dem drehendem Kreis.

    Zu GunBounds Tipps:

    "Über salomes Tipps hinaus kannst du auch noch das ins Terminal einkloppen -
    mv ~/Library/Preferences/com.apple.Finder.plist ~/Desktop/com.apple.Finder.plist
    killall Finder"

    Bräuchte da noch etwas Erläuterung bitte! Das hab ich gemacht, als erstes alles ins Terminal gekloppt =) ging aber wohl nicht...Hab danach folgenes probiert:

    mv - Enter

    /Library/Preferences/com.apple.Finder.plist - Enter

    /Desktop/com.apple.Finder.plist killall Finder - Enter

    Jaa und danach hatte ich so eine schöne Datei mit Namen "com.apple.Finder.plist auf dem Desktop! Und was hab ich da jetzt gemacht? Hört sich nach einem Zurückstellen der Einstellungen an?! Kann ich Datei löschen?
    Die Verknüfungen vom Finder funktionieren aber immer noch nicht, lande immer bei der Main Disc (interne Festplatte) Bei Windows würd ich sagen es öffnet sich einfach nur der Arbeitsplatz!
    Dafür sind die Desktop- Symbole noch nicht wieder verschwunden, juhu :)

    "Wenn das Problem immer noch auftritt, so kannst du die Datei auf dem Schreibtisch ("com.apple.Finder.plist") ja wieder an den Ursprungsort zurückschieben, wenn du deine Einstellungen wiederhaben willst (muss aber nicht sein).
    Sonst kannst du sie einfach löschen."

    ...Ursprungsort der da wäre? Meine Einstellungen wieder haben möchte? Welche Einstellungen? :=)

    Irgendwas stimmt auf jedenfall gerade nicht meinem iMac x( Es treten zunehmend mehr Probleme auf...

    -Internet Seiten laden nicht bzw sehr langsam!
    -MSN reconnected recht oft ca nach 45 min?!
    -TV- Bildschirm über HDMI wurde heute nicht mehr erkannt - Ging nach Kabel raus rein wieder?!
    -Boot Vorgang dauert länger - Programme dauern wesentlich länger zum öffnen ( Mein Modell: iMac 2,93ghz, 4gb, 1TB, Radeon 4850) Eigentlich sollte kein Grund zum schwächeln vorliegen?!
    -to be continued x(

    Habt ihr noch mehr Tipps für mich? Mit der "formatier und alles neu Methode von Windows" wäre ich durch, dachte ich bei MAC...

    Gruss

    neddy07


    -
     
  5. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Ging, da Du ja jetzt
    hast ;)
    Terminal-Befehle geben oft keine großartigen Meldungen aus, sondern machen das, was sie tun sollen. In diesem Fall eben die Einstellungsdatei vom Finder auf den Desktop bewegen (dadurch wird beim Neustart des Finders eine neue Einstellungsdatei erzeugt, was im Falle einer defekten Einstellungsdatei meistens den Fehler behebt).
     
  6. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Dauert mehrere Minuten. Der Rekord bei mir lag bei einem PowerBook bei 40 (!) Minuten. Aber wenn das der Fall ist, dann ist wirklich etwas nicht ganz koscher.
    Mit 4-10 Minuten würde ich schon rechnen.


    Der Befehl tut das, was du danach geschildert hast: er verschiebt die Datei "com.apple.Finder.plist" auf den Schreibtisch, so dass die Einstellungen des Finders zurückgesetzt sind. "killall Finder" startet diesen neu (bzw. würgt ihn ab); geht auch von Hand ( > "Sofort beenden …" > Finder auswählen).
    Ja.
    ~/Library/Preferences
    Und so kommst du da hin: Finder öffnen, in der Menüleiste auf "Gehe zu" > "Gehe zum Ordner …" weisen und dort via Copy&Paste den blauen Pfad eingeben.

    Einstellungen? Die des Finders: zum Beispiel, wie gross die Icons auf dem Schreibtisch sind, wie gross die Beschriftungen eingestellt wurden, ob der Finder beim Entleeren des Papierkorbs nachfragen soll, etc.
    Wenn da ein falscher Eintrag in der Datei ist, kann das betreffende Programm nichts damit anfangen und reagiert vereinzelt unerwartet. Deshalb kann ein Löschen dieser Datei das Problem u.U. beheben (die Datei wird automatisch aus einer korrekten Vorlage wiederhergestellt).


    Weitere Tipps: "Volume reparieren" von der System-DVD aus (ist eigtl. im Safe Mode inbegriffen, doch so kann es ganz und gar nicht schaden). PRAM-Reset (erwarte nicht zuviel davon), Volume-Zugriffsrechte im Festplatten-Dienstprogramm reparieren (davon erwarte gleich noch weniger). Neue Internetumgebung anlegen ("Systemeinstellungen" > "Netzwerk" > "Umgebung:" Umgebungen bearbeiten). Allenfalls noch das Ganze unter einem neuen Benutzeraccount testen und die Daten auf diesen verschieben, wenn dort nichts harzt.
     
  7. neddy07

    neddy07 Golden Delicious

    Dabei seit:
    26.03.09
    Beiträge:
    11
    ...Superr ihr seit Klasse - ich probier mal alles aus!
     

Diese Seite empfehlen