1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe Boot Alubook - Fragezeichen Ordner

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Nyana, 12.03.09.

  1. Nyana

    Nyana Braeburn

    Dabei seit:
    24.02.08
    Beiträge:
    42
    Hallo,

    ich kenn mich leider noch nciht so gut aus am Mac. Ich habe heute mal versucht per Live-CD auf einem USB Stick am Macbook Alu Ubuntu zu installieren.

    Leider klappte die Installation zwar, doch konnt ich nachher weder vom Stick und zu meinem Entsetzen nun auch nicht mehr von der HDD booten. Da erscheint immer ein Ordner mit Fragezeichen.

    OSX von CD booten klappt - Festplattendienstprogramm sagt, Platte ist in Ordnung und wird auch als solche mit Namen erkannt. Weitere Partitionen wurden nicht angelegt.

    Wenn es Windows wäre, würde ich sagen ich hab irgendwie den MRB zerlegt .. aber am Mac weiss ich nicht ... kann ich das ohne großes Hexenwerk irgend wie wieder her stellen oder das Book anderweitig zwingen meine Disk0s2 zu booten ? Danke !
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Kannst Du mit gedrückter Alt-Taste booten und dann OS X auswählen? Falls ja, nach dem Booten einfach man das Systemeinstellungen->Startvolume korrekt einstellen.
     
  3. cusertrumpl

    cusertrumpl Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    998
    Geändert, weil Quarx es besser weiß ;)
    Nur falls das nicht hilft:
    Schau noch mal genau, auf der CD. Ich glaub, das sind irgenwelche Rettungstools?!?
     
  4. Nyana

    Nyana Braeburn

    Dabei seit:
    24.02.08
    Beiträge:
    42
    Jein, mit gedrückter Alt Taste kommt nur die Leopard Install DVD als Auswahl .. aber das Festplattendienstprogramm finded Macintosh HD und sagt die ist in Ordnung.

    Das startvolume kann ich auf Macintosh HD stellen, nachdem ich von DVD gebootet habe - aber tot sich nix, wieder Ordner mit Fragezeichen.
     
  5. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Du hast dir mit Linux mit extrem grosser Wahrscheinlichkeit sowohl den MBR als auch die GPT-Tabelle zerlegt. Das FP-DP ist selten zuverlässig mit Überprüfen und Verändern der HD-Strukturen. Du wirst wohl nicht um eine komplette Neuformatierung der gesamten Festplatte herumkommen.
    Wenn du die Daten retten willst: Hol dir eine grosse externe Festplatte. Formatiere die Platte mit GUID (erweiterte Optionen) und nimm als Dateisystem "Mac OS Extended (Journaled)", häng sie an dein MB, starte von der System-DVD und installier das System dort drauf. Beim Neustart mit "alt" davon booten und deine Daten auf die externe HD sichern. Dann die interne HD plattmachen. Wenn das nicht funktioniert, dann überlege ich mir Tipps zum Fixen der Partitionstabelle.

    Wichtige Anmerkung: Mach einen grossen Bogen um eine Linux-Installation auf dem Mac. Wenn du Linux benötigst, dann nur via Virtualisierungsprogramm.
     
  6. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    ... signed. ;)
     
  7. Nyana

    Nyana Braeburn

    Dabei seit:
    24.02.08
    Beiträge:
    42
    Okay, installiere gerade OSX auf externer USB Platte .. mal sehen wenns klappt, hab ich dann ein nacktes Leopard per USB ... wie gehe ich denn dann am besten weiter vor ?

    *Update*
    OSX rennt nun auf externer USB Platte und ich hab dann die interne per Installations Assistent "migriert". Kann ich jetzt vielleicht die Partitionstabelle fixen ? Scheint ja okay zu sein, die HDD.
     
    #7 Nyana, 12.03.09
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.09
  8. Nyana

    Nyana Braeburn

    Dabei seit:
    24.02.08
    Beiträge:
    42
    *update*
    Alles wieder fertig - einfach auf externe USB HDD installiert und dann mit dem Assistenten migriert nach dem ersten Neustart ... funktionierte restlos alles prima.
    Dann das gleiche noch mal rückwärts gemacht ... tadellos, keine Probleme auch nicht mit Adium, hatte da mal gelesen, dass das nicht immer klappt.

    Super Sache - Zeitaufwand nicht mal ne Stunde.
     
  9. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Und deine Partitionstabelle ist wieder intakt? Zur Überprüfung einfach mal im Admin-Account den Code da mit Copy&Paste ins Terminal eingeben, dann dein Passwort blind eintippen und den Output ins Forum bringen:
    Code:
    sudo -v;d=$(mount|grep "on / "|sed -e 's,s[[:digit:]].*,,' -e 's,v/d,v/rd,');sudo fdisk $d;sudo gpt -r show $d;sudo -k;
     

Diese Seite empfehlen