Hilfe benötigt. Fusion Drive, Bootcamp

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Rozikowsky, 27.12.16.

  1. Rozikowsky

    Rozikowsky Alkmene

    Dabei seit:
    08.06.12
    Beiträge:
    30
    Hallo Leute,

    ich habe mir letzte Woche einen iMac (late 2013) mit interner HDD gekauft. Daraufhin habe ich mir noch eine externe SSD zugelegt. Die beiden Festplatten habe ich zu einer Fusion Drive partitioniert. So weit so gut.

    Als nächstes wollte ich mir noch mit Bootcamp Windows draufpacken. Das hätte vielleicht auch funktioniert. Ich habe die Schritte von Bootcamp befolgt und kam dann bis zu dem Punkt wo ich nach einem Neustart die Seriennummer eingeben musste. Diese hatte ich aber noch nicht und in diesem Moment keine Zeit also habe ich den Mac wieder ausgeschalten.

    Beim nächsten Neustart wollte mein Mac aber von Windows erstmal gar nichts mehr wissen. (Mac ist normal gestartet auf MacOS). Ich wollte daraufhin wieder Bootcamp anschmeißen, da tritt jetzt allerdings immer ein Fehler auf, dass die Festplatte nicht partitioniert werden kann oder ähnliches. In meiner Verzweiflung habe ich dann ausversehen (!) meine externe Festplatte mit dem TimeMachine-Backup zum installieren von Windows angegeben. Dabei ist ein Fehler aufgetreten, nachdem die Festplatte partitioniert war und das Backup weg. Ich konnte dann nochmal ein Backup erstellen, welches nun aber hoffentlich nicht fehlerhaft ist, da ja zu dem Zeitpunkt diese Windows-Partitionierung schon schief gelaufen war.

    Jedenfalls wusste ich erstmal nicht weiter, habe den Mac nochmal komplett platt gemacht (cmd+R) und wollte das Backup wieder draufmachen, damit wenigstens MacOS wieder funktioniert. Jetzt sitze ich da mit einem durchgestrichenen Kreis auf meinem Bildschirm und hoffe sehr dass mir irgendjemand einen Rat hat wie ich das ganze ohne Datenverlust und Zusatzkosten wieder hinbiegen kann.

    Sorry für den langen Post, es fällt mir etwas schwer abzuwiegen ob alle Schritte wichtig für die Erklärung meines Problems sind.
     
  2. redbull-kalli

    redbull-kalli Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.901
    @Rozikowsky,
    ...da hättest Du besser vor Deiner Aktion den apple-Schlumpf fragen sollten. Der hätte Dich garantiert von Deinem Vorhaben abgebracht.

    Ich will es möglichst kurz und verständlich machen. Unabhängig davon, dass ein Fusion Drive ein Kniff mit Vor- aber auch Nachteilen ist, hilft Dir das bei Deiner Hardware nicht weiter. - Bei einem FD muss die SSD als "interne" Festplatte verbaut sein. Wenn Du eine SSD extern anschliesst funktioniert das FD nicht.- Desweiteren wird bei einem korrekt installierten FD die Windowspartiton per Bootcamp immer auf die HDD installiert. Es gibt als also keinen Geschwindigkeitsvorteil. - In Deinem Fall musst Du das OS über das Internet beziehen, oder, falls vorhanden, über die noch intakte Recoverypartition, oder über einen, falls vorhanden, bootbaren Stick mit macOS.
    Alles klar?
     
    Rozikowsky gefällt das.
  3. Rozikowsky

    Rozikowsky Alkmene

    Dabei seit:
    08.06.12
    Beiträge:
    30
    Mal angenommen ich würde auf die FD verzichten. Könnte ich das System von der externen SSD booten (was ja funktioniert) und dann Windows von der internen HDD aus starten?
     
  4. redbull-kalli

    redbull-kalli Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.901
    @Rozikowsky,

    nein, nicht per Bootcamp.Alles andere ist Trickserei. Entweder Umbau oder SSD als Datengrab. Gerade wenn man relativ wenig über das Innere von der Funktionsweise von macOS weiß, sollte man sich an die Spezifikationen halten.
     
    Rozikowsky gefällt das.
  5. mmonse

    mmonse Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    15.09.14
    Beiträge:
    597
    Kleine Korrektur: Theoretisch funktioniert ein FusionDrive auch mit einer externen SSD, wenn diese am Thunderbolt angeschlossen ist. Aber es ist risikoreich (Wackelstecker, getrennte Verbindungen usw.)
    Welches Betriebssystem wirst Du häufiger und intensiver nutzen? Windows via Bootcamp geht nicht auf externen Datenträgern (bzw. nur mit Fummelei und Hacks), OSX schon, macht aber nur Spaß, wenn es mindestens an USB3 angeschlossen ist, sonst ist es lahm.
     
    Rozikowsky gefällt das.
  6. Rozikowsky

    Rozikowsky Alkmene

    Dabei seit:
    08.06.12
    Beiträge:
    30
    Ich werde definitiv MacOS intensiver nutzen. Windows eigentlich nur für vereinzelte CAD-Anwendungen. USB-3 war als Schnittstelle geplant.

    Umbau ist ausgeschlossen, da iMac 21,5"

    Wenn es irgendwie geht (Wackelstecker usw mal nicht als Risiko betrachtet) würde ich MacOS schon gerne von der SSD booten. Auf FD kann ich verzichten solange ich Windows und Datengrab auf der HDD realisieren kann

    Mein Plan wäre jetzt das FD aufzulösen und dann erstmal MacOS auf die SSD zu spielen und versuchen das BackUp aufzuspielen. Hat zu dem Schritt jemand bedenken?
     
    #6 Rozikowsky, 27.12.16
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.12.16
  7. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.853
    @Rozikowsky
    Bitte zukünftig deine Beiträge bearbeiten und nicht vier Beiträge hintereinander verfassen.
    Vielen Dank. :)
     
    Rozikowsky gefällt das.
  8. redbull-kalli

    redbull-kalli Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.901
    @Rozikowski,
    wenn Dir doch eine Festplatte im iMac zu langsam ist, warum kaufst Du Dir dann "blind" einen solchen und überlegst dann wie Du das schneller machen kannst. Wenn Du "basteln" willst, dann solltest Du entweder vorher wissen auf was Du Dich einläßt, oder einen geeigneten iMac kaufen der das unterstützt. - Meiner Meinung nach hat es keinen Sinn einen "Anfänger" in die Tricks des Betriebssystems "einzuweihen", der jegliches Grundwissen vermissen lässt, wie man schon in der Themeneröffnung sehen kann. Ich kann Dir nur empfehlen bei Deiner Grundausstattung zu bleiben und ein wenig mehr über das Betriebssystem zu lernen. Selbst wenn Du das mit Trickserei wieder hinbekommen "lässt" - selber kannst Du es ja nicht - stehen die nächsten Probleme vor der Tür.