1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe bei Filmen für iTunes konvertieren

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von winwin-win, 14.07.09.

  1. winwin-win

    winwin-win Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.04.09
    Beiträge:
    297
    Hey Leute,

    ich verzweifle grad an folgender Situation:
    Hab ne externe Festplatte (NFTS) mit ca. 160GB Filmen. Die Filme wurden alle damals noch unter Windows per DVD Shrink aus meiner heimischen DVD Sammlung auf den Rechner gepackt um sie dann an gemeinsame DVD Abenden mit Freunden alle beisammen zu haben und nicht 30 DVDs mitschleppen zu müssen.

    Nun habe ich ja meinen Macbook Alu (Late 08). Und ich hab mein geliebtes iTunes. Wie wir alle wissen müssen Filme für iTunes in m4v umformatiert werden.
    Dazu hab ich wie hier im Forum beschrieben MPEG Streamclip bzw. ffmpegX ausprobiert.
    Zusätzlich habe ich noch Quicktime und Perian auf meinem MAC.

    Leider haben beide Programme wie mir scheint ein Problem mit meinen Filmen.
    Die Filme liegen wie im Original auf der DVD im Video_TS Ordner vor, also als vob etc Datein.
    Eines der Programme lässt nun das öffnen dieser Datein bereits nicht zu und das andere bringt beim konvertieren gleich zu Beginn einen Fehler.

    Der Fehler liegt wohl irgendwie daran, dass mir ein kostenpflichtiges Plugin von Apple fehlt, kann das sein?
    Kann ich nun meine Vob Datein nicht in ein m4v oder zumindest ein anderes umgänlicheres Format konvertieren?

    Ich hab die Tutorials hier im Bereich durchgelesen, aber niergends wird auf diesen Datei Typen den ich verwende verwiesen, alle gehen nur von avis oder sonstiges Film Datein aus...

    Ich hoffe mir wird geholfen.

    Gruß winwin

    PS: Mich würde auch ein Windows Programm interessieren, das den selben Effekt erzeugen kann, weil dann kann ich mit zwei Rechner gleichzeitig die Filme in m4v konvertieren und spare viel Zeit, aber dafür muss ich dann wahrscheinlich in einer anderen Sektion fragen oder?
     
  2. myflasher

    myflasher Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    19.06.07
    Beiträge:
    378
    Mit welchem Programm hast du denn bisher versucht die DVD-Dateien zu konvertieren?
     
  3. lefpik

    lefpik Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    11.09.08
    Beiträge:
    934
    Nimm einfach Handbrake.
    Mache ich schon ewig und hat noch immer geklappt.
     
  4. DaddyPrime

    DaddyPrime Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    26.04.09
    Beiträge:
    616
    Mit ffmpegx habe ich nur gute Erfahrungen gemacht. Einfach die 3 Plugins beim Start noch installieren (hat nichts gekostet). Wandle seitdem alles in alles um ohne Probleme
     
  5. winwin-win

    winwin-win Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.04.09
    Beiträge:
    297
    also wiegesagt früher hab ichs mit dvdshrink auf die Festplatte gemacht.
    Ich werd jetzt noch mal ffmpegx probieren.
     
  6. winwin-win

    winwin-win Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.04.09
    Beiträge:
    297
    also ich hab jetzt ffmpegx und das läuft auch.

    Jetzt wollte ich einen TS_Video Ordner in eine mp4 Datei umwandeln, die ich dann in iTunes hinzufügen kann.
    Nun weiß ich aber nicht welche Einstellugnen ich vornehmen soll.
    Der Ordner ist ca 8gb groß.
    Ich hätte den Film gerne so, dass ich ihn auf dem Macbook und auf nem normalen LCD Screen in genießbarer Quali anschauen kann.
    Welche Einstellungen sollte man da nehmen?
    Die die ich hatte dauern ja ewig...

    Bitte Bitte Bitte helft mir, ich muss noch einige DVDs aus meiner Sammlung in itunes bekommen....
     
  7. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Also ich kann dir da nur HandBrake empfehlen. Ffmpex ist auch ein tolles Programm. HandBrake ist aber dank der vielen "Apple"-Presets einfacher zu bedienen.
    Nicht vergessen den VLC zu installieren.
     
  8. winwin-win

    winwin-win Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.04.09
    Beiträge:
    297
    jo also mit Handbrake klappts jetzt.
    Das einzige was mir nicht so ganz gefällt ist die geschwindigkeit.
    Bei meinem Macbook late 08 (C2D 2,4Ghz 4gb Ram) dauert ein Film über 2h....
    ist das normal oder liegs daran, dass die Datein vom orginal Film auf einer externen usb platte (ntfs) liegen?
     
  9. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Das liegt wohl eher an den Einstellungen des Codecs. Wenn du H.264 benutzt kannst du unter "Advanced" einiges einstellen damit es schneller geht(dadurch bekommst du aber meist einen Qualitätsverlust). Aber Vorsicht, nicht alle Einstellungen sind QuickTime/iPod kompatibel.

    Hier gibt es eine schöne Übersicht über die einzelnen Einstellungen von H.264.
     
  10. winwin-win

    winwin-win Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.04.09
    Beiträge:
    297
    was wären den empfehlenswerte Einstellungen, wenn man die Qualität soweit erhalten will, dass sowohl am mac (externen 22" Monitor) aber auch an einem durchschnittlichen LCD Fernseher der Film noch sehbar ist.
    Bitte keine so schlechte Qualität wie bei z.b. Videomitschnitten im Kino oder so...
     
  11. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Auf welchem Gerät sollen die Videos denn abgespielt werden, auch auf dem iPod/iPhone?
     
    #11 Freddy K., 26.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.09
  12. winwin-win

    winwin-win Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.04.09
    Beiträge:
    297
    momentan noch nicht, aber ich denke da ich einen ipod nano (4g) bereits besitze und ein iphone wahrscheinlich bald folgen wird, sollten neben 22", macbook und TV auch diese Geräte unterstützt werden.
     
    #12 winwin-win, 26.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.09
  13. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Ganz annehmbare Geschwindigkeit erhältst du mit dem Preset >> Apple >> iPhone & iPod Touch ... und folgenden Advanced-Einstellungen ...
    [​IMG]

    Die Bildqualität ist ok aber auch nicht mehr.

    Ich persönlich würde dir aber zu folgenden Einstellungen raten und die Zeit die die Kodierung braucht einfach in Kauf zu nehmen. Weil mit besserer Qualität wirst du einfach mehr Spaß haben. ;)
    [​IMG]
    [​IMG]

    PS: wenn du die Videos auf dem iPod und iPhone abspielen willst darf die Auflösung nicht über 640x480 Pixel liegen.
     
  14. Steve68

    Steve68 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.08.08
    Beiträge:
    68
    Klasse Programm, der Nachteil ist halt dass das konvertieren bei hoher Qualität extrem lange dauert.

    @Freddy K.: Kann ich die Einstellungen wie du hier beschrieben hast auch für ein TV-Gerät oder Beamer verwenden oder muss ich hier "Large file size" anstatt "Ipod 5G Support" anklicken?
    Würde gerne beim archivieren meine DVD's 1:1 übernehmen, so dass kein Qualitätsverlust bemerkbar ist. Das abspielen auf dem Iphone oder Ipod ist sekundär.
    Hat das Greyscale encoding auchwas zu sagen?

    Danke und Gruß Steffen
     
  15. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Also ich schaue auf einem 80cm Röhrenmonitor mit diesen Einstellungen und da sehe ich fast keinen Unterschied zur Original-DVD.
    Wenn du aber einen größeren TV hast, sieht das ganze wahrscheinlich nicht mehr so gut aus. Ebenso bei einem Beamer. Habe diese Einstellungen noch nie mit einer größeren Bildschirmdiagonale als 80 getestet. Musst du dann wohl einfach selber ausprobieren.

    Ersteres ist glaube ich nur nötig wenn die Files über 4 GB groß werden. Was aber bei normalen DVD-Kopien nicht der Fall ist. Brauchst du also nicht.

    Das zweite brauchst du nur für den iPod 5 Generation, damit der die Files akzeptiert, hat aber nichts mit der Größe zu tun.


    Dann solltest du die High Profile-Presets benutzen.

    Grayscale ist glaube ich, Encoding in SW.


    Am besten du wühlst dich mal durch "Brother Johns Encodingwissen", eine gute Informationsquelle bezüglich DVD-Backup, Encoding und H.264.
     
  16. Malusdomesti

    Malusdomesti Ontario

    Dabei seit:
    26.06.08
    Beiträge:
    341
    Ich persönlich würde auch ein high profile wählen (abhängig wie du die Filme anschauen möchtest, direkt MB anschließen oder z.B. über Spielekonsole).
    Dann eine variable Bitrate von 1500-2000kBit/s, auf jedem Fall würde ich immer die DVD-Kapitel einbinden, ist angenehmer als vorspulen.
    Ich persönlich würde auf meinen "Mac" aber ein einen "Ripper" (beides zusammen googeln) zum eigentlichen Rippen benutzen, da ich bei Handbrake häufig bei neueren DVD's Telecinefehler habe.
     
  17. Steve68

    Steve68 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.08.08
    Beiträge:
    68
    Ah OK, ein Ripper genügt für Backups um auf Festplatte die DVD 1:1 zu übernehmen aber kann man die Datei auch über iTunes verwalten? Mit Handbrake ist dies ja möglich.

    Was sind Telecinefehler und wie kann ich die Kapitel mit einbinden?

    Bei der HB-Einstellung bin ich auch weiter. habe nun mal herumgetestet und die High Profil ausgewählt, da bekommt man ja eine ganz andere Dateiendung, also nicht .m4v.
    Habe in dieser Einstellung noch nicht encodet, hoffe dass die Filme trotzdem so laufen wie mit .m4v

    Gruß Steffen
     
  18. Malusdomesti

    Malusdomesti Ontario

    Dabei seit:
    26.06.08
    Beiträge:
    341
    Mh. wie soll ich es ausdrücken. Mit einem anderen Programm die DVD rippen, und dann zum Umwandeln eben Handbrake.
    Bei den High-Profiles werden als Standard Matroska-Container gewählt, und je nachdem welches Profil du gewählt hast werden verschiedene Filter benutzt, die du aber auch manuell wählen kannst (jedoch sind diese nicht immer hilfreich, z.B. eine DVD mit 70er Originalbild im Vergleich zu aktuellen BoomBang-Filmchen, aber zu wissen was diese bewirken ist erstmal deine Wissensansammlungsinitiative gefordert).
    Aber eine .mkv kann man zwar mit Quicktime oder VLC abspielen jedoch nicht mit iTunes.
    Sodass dieses Containerformat für dich das falsche Wahl währe.

    "wie kann ich die Kapitel mit einbinden"
    Das ist keine ernst gemeinte Frage oder :-c (falls doch Kapitel heißt im englischen Chapters)?
     
  19. ichbinderanfang

    Dabei seit:
    17.04.08
    Beiträge:
    49
    Alternative zu Handbrake wegen Überhitzung

    Hallo zusammen,

    Handbrake ist genau was ich brauche (Umwandeln von Videos verschiedener Formate in mp4 um sie dann in iTunes zu verwalten) - dachte ich zumindest!

    Leider ist Handbrake für meinen Grafikprozessor zu viel (sorry für off-topic wegen Mac only!) und irgendwann fährt das System einfach herunter.

    Kann mir jemand da weiterhelfen? Vielleicht mit einer Alternative zu Handbrake? Sollte Filme möglichst 1:1 umwandeln..

    Vielen Dank!!! :)
     
  20. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    iSquint ist für das App um meine schon vorhanden Filme oder Serien (avi, etc...) in itunes zu hauen. Einfach starten, Filme reinziehen, Auswählen ob für AppleTV oder iPod, Qualität einstellen, und Haken bei "zu iTunes hinzufügen" machen. Das Programm ist auch recht flott und sehr einfach gehalten.

    Handbrake zum DVDs auf die Platte ziehen (nur die Urlaubs DVDs)
     

Diese Seite empfehlen