1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Hiiilfee!!PowerBook nur noch auf Befehlsebene

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von chrisbiolog, 09.05.07.

  1. chrisbiolog

    chrisbiolog Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    329
    Hallo
    Ich bin gerade sehr verzweifelt und hoffe es kann mir jemand helfen. Habe heute die Zugriffsrechte für die Festplatte verändert. Als ich mich dann abmeldete erschien nur noch die Consolenoberfläche um mich anzumelden.
    Auch nach dem anmelden befind ich mich immer noch auf der Unix Befehlsebene und muss dringend zur normalen Benutzeroberfläche, weil ich mich mit Unix nicht auskenne aber dringend mit dem Rechner arbeiten muss.

    Bitte helft mir wenn möglich schnell.

    Gruss chrisbiolog
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Dazu wäre es natürlich hilfreich zu wissen unter welchem Betriebssytem Du Dein PowerBook betreibst und was Du an den Rechten wo wie und warum verändert hast.
    Gruß Pepi
     
  3. Bully Bull

    Bully Bull Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    08.04.07
    Beiträge:
    412
    Tja, das ist mir mit meinem iMac passiert... Installations-CD nehmen und neu installieren, wenn man das Volume nicht löscht bleiben die Dateien sogar über. Ich hoffe, ich sage nichts Falsches... aber das ist mir bisher einmal passiert und ich konnte nach der Neuinstallation sogar noch auf die Systemordner auf der "beschädigten" Festplatte zugreifen...
     
  4. chrisbiolog

    chrisbiolog Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    329
    Ja sorry das hab ich dann in der Aufregung ganz vergessen: Mac Os X 10.4.
    Also ich hab die Informationen für die Festplatte aufgerufen (Apfel-I) und da steht unten Zugriffsrechte. Da gibt es dann irgendwie voreingestellt mich als Homeuser mit Schreiben und Lesen sowie Mitglieder meiner Homeuser-Gruppe und Andere. Bei Anderen hab ich dann aus nur lesen, keine Rechte gemacht. Das selbe hab ich auch mit meinem Homeverzeichnis gemacht.
    Wär echt super wenn Du mir helfen könntest.

    Ich hab versucht von der Consolenoberfläche den Finder zu starten mit open Finder, aber da kommt die Meldung dass das nur root user dürfen und ich weiss nicht wie ich dem Computer sagen kann, dass ich ein root user bin.

    Gruss chrisbiolog
     
  5. chrisbiolog

    chrisbiolog Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    329
    In Anbetracht der Tatsache dass man von der Unixoberfläche aus den Computer ebenso bedienen kann wie von der normalen Fensteroberfläche, kann ich mir nicht vorstellen, dass es nur die Möglichkeit gibt das System neu zu installieren. Wär auch etwas heikel denn es sind wichtige Daten drauf.

    Gruss Birgit
     
  6. Dr.Apfelkern

    Dr.Apfelkern Jerseymac

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    454
    Womit hast du die Zugriffsrechte deiner Festplatte repariert? Mit Onyx? Möglicherweise hast du dabei auch das Bootverhalten deines Rechners verändert.

    Möglich sind die Einstellungen:

    Normal
    Safe Mode
    Verbose
    Single User

    Wenn du den letzten gewählt hast oder dieser durch irgendeine andere Ursache so eingestellt wurde, landet man natürlich in der Console.

    Ich denke, dass man das Problem mit Löschen des PRAM wieder normalisieren kann. Beim Booten direkt nach dem Startton die 4 Tasten (Apfel + Alt + P + R) drücken. Dann möglichst 3x den Startton kommen lassen, erst dann die Finger von der Tastatur nehmen. Der PRAM sollte dann vollständig zurückgesetzt sein. Einige Grundeinstellungen des Rechners müssen erneut eingegeben werden. (nur beachten, nicht wundern)
     
  7. chrisbiolog

    chrisbiolog Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    329
    Hmmm... ich habe nichts repariert, sondern nur die Zugriffsrechte wie oben beschrieben geändert. Was passiert denn bei Deiner Methode und können dabei Daten verloren gehen?

    Vielleicht hat mir ja auch jemand noch einen anderen Tip.

    Bin Euch allen in jedem Falle sehr dankbar.

    Gruss Birgit
     
  8. Dr.Apfelkern

    Dr.Apfelkern Jerseymac

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    454
    Solltest du aber die Zugriffsrechte deines Home-Verzeichnisses oder dieses selbst verändert haben, kann die Finder-Fenster-Umgebung nicht mehr darauf zugreifen.

    Du landest dann nicht in der Single-User-Umgebung, sondern in der Console als User "console". Und einen Root gibt es bei dir im System noch nicht, da du ihn in deiner Fenster-Umgebung noch nicht aktiviert hast. Das wird im Normalfall mit dem Programm Netinfo Manager getan, an welches du jetzt widerrum nicht herankommst.

    Also bleibt dir wirklich nur das Starten von Install-CD. Im Festplattendienstprogramm die Rechte deiner Installation wieder herstellen lassen und möglicherweise ein neues Passwort für deinen Home-User vergeben lassen.

    Vielleicht lässt sich der Rechner danach wieder korrekt starten. Wenn nicht, bleibt dir noch die Neuinstallation mit Archivierung des alten Systems und aller deiner Daten. Nichts geht dabei verloren, nur etwas Zeit.
     
  9. chrisbiolog

    chrisbiolog Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    329
    Sorry dass ich so hartnäckig bin aber gibt es keine Möglichkeit auf Unixbefehlsebene die Zugrifsrechte zu ändern?
     
  10. Dr.Apfelkern

    Dr.Apfelkern Jerseymac

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    454
    Nein, nicht in der Console ohne Root oder sudo-Rechte.

    Und nicht im Single-User-Mode, weil da noch keine Umgebung und keine Ressourcen geladen wurden, die eine Reparatur ermöglichen können. Nur eine Reparatur der Festplatte ist möglich mit dem Befehl: fsck -yf oder einfache Funktionen wie Löschen, Ordner anlegen, die Rechte von Verzeichnissen und Dateien mit "chown" ändern. Aber nichts was dir jetzt hilft.

    Du benötigst ein Programm, welches die Installations-Routinen im Verzeichnis /Library/Receipts/ auslesen kann und anhand dessen deine Rechtestruktur wieder korrekt herstellen kann. Und das macht nun mal nur das Festplattendienstprogramm.
     
  11. Kaito

    Kaito Gast

    Gibt es sicher. Informiere dich doch einfach mal über Google. ^^
    Eigeninitiative ist gefragt.
     
  12. chrisbiolog

    chrisbiolog Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    329
    Sodele hab jetzt mit chmod 755 verschiedene Zugriffsrechte geändert und jetzt ist alles wieder "normal".
    Trotzdem vielen Dank bei Euch allen für Eure Beiträge.

    Gruss chrisbiolog
     
  13. chrisbiolog

    chrisbiolog Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    329
    Also wenn Du mir keine produktiveren Tips geben kannst, dann kannst Du Dir diesen Kommentar eigentlich auch sparen.
    Nur so im Nachsatz.

    Gruss chrisbiolog
     
  14. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Hast Du Dich nicht gewundert, daß Du um die Rechte Deiner Festplatte rekursiv ändern zu dürfen ein Administrator Passwort eingeben mußt?

    Wie dem auch sei, starte einfach von dem Deinem Rechner beigepackten Installationsmedium und repariere mit dem Dienstprogramm "Festplatten-Dienstprogramm" dort die Zugriffsrechte. Danach den Installationsvorgang abbrechen indem man das Installationsprogramm abbricht und nach einem Neustart sollte das System zumindest wieder problemlos starten.

    Merke, Du bist nur ein Benutzer auf Deinem Computer. Auch wenn es Dein Computer ist, gehören Dir selsbt von den Zugriffsrechten her nur wenige Dateien, nämlich die in Deinem Home Verzeichnis. Wenn Du dem System die Leserechte an wichtigen Systemkomponenten entziehst, dann darfst Du Dich nicht wundern, wenn es nicht mehr korrekt starten kann.

    Googlen hätte übrigens tatsächlich geholfen.
    Gruß Pepi
     
  15. chrisbiolog

    chrisbiolog Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    329
    Je nun ich habe definitiv kein Administratorpasswort eingegeben, denn sonst hätt ich es sicher gelassen. Meine Tat war sicherlich nicht sonderlich intelligent aber ich hab was draus gelernt.

    Übrigens: wer lesen kann ist klar im Vorteil.

    Hab das Problem schon gestern Abend behoben.

    Apropos - es ist ja nicht so dass ich nicht Google bemüht hätte. Ich dachte nur u.a. wäre der Sinn so einer Vergemeinschaftung wie Apfeltalk, dass man sich gegeseitig helfen kann, und nicht die Fragen mit, schon bekannten, Tipps zur Selbsthilfe beantwortet.

    chrisbiolog
     

Diese Seite empfehlen