1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Herunterfahren verbieten

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von gregor81, 08.07.09.

  1. gregor81

    gregor81 Gala

    Dabei seit:
    13.02.08
    Beiträge:
    51
    Hallo zusammen,

    gibt es bei einem Mac mit OSX 10.4.11 eine Möglichkeit, einem User das Runterfahren/Neustarten zu verbieten???
    Es hört sich zwar recht komisch an, aber es wäre sehr wichtig!

    Vielen dank für eure Antworten!!!
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Ja, gibt es.
    Falls der Rechner aber für Benutzer physisch zugänglich ist...

    A) bringt das nichts, weil
    B) das verleitet dazu, per 5-Sekunden-Powerbutton oder ziehen des Netzsteckers den grausamen Weg zu gehen.

    Muss das also tatsächlich sein?
     
  3. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
  4. gregor81

    gregor81 Gala

    Dabei seit:
    13.02.08
    Beiträge:
    51
    und wie kann ich das machen?
    Es muss leider sein.

    Das schonmal eine gute sachen.
     
  5. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Daß die Buttons im Anmeldefenster fehlen, heisst aber doch nicht, daß Benutzer den Rechner aus em laufenden Betrieb heraus nicht ausschalten oder neustarten können. Auch um von CD/DVD zu starten, benötigt man das Anmeldefenster nicht.
     
  6. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Mehr gute Sachen gibt es nur gegen ordentlich Schweiss.
    Du wolltest es ja so haben, jetzt musst du da durch. :)

    WARNUNG
    Probiere solche Dinge vorab auf einem eigens dafür eingerichteten Testbenutzer aus, bevor du absolut sicher bist, alles verstanden und richtig gemacht zu haben.
    Du riskierst sonst gewaltige Probleme mit Anmeldung und Zugriff auf den Rechner oder bestimmte Konten.
    Wende das auch niemals auf Administratorkonten an. Die könnten das alles ohnehin wieder rückgängig machen (was den Zweck aufhebt), aber verlass dich da nicht drauf, du BRAUCHST einen voll funktionsfähigen Admin oder du bist ratzfatz reif für die Neuinstallation.

    Spiele mit diesem Werkzeug auch nicht zu viel rum. Die Macht ist erschreckend, und Macht ist immer gefährlich. Das Tool das du benutzen wirst findet sich in vergleichbarer Form auch auf anderen Systemen. Unter Windows wirst du sicher schon mal was vom Begriff "Gruppenrichtlinien-Editor" gehört haben. Und die vielen Flüche von Admins und Benutzern, in denen der Begriff auch vorkommt, aber praktischerweise meist abgekürzt als "Sch****teil, verf*cktes!". Der Ärger rührt aber nur selten von der Software her, es sind nur immer wieder die Anwender die sich nicht klar sind, was sie da eigentlich tun. Das Fehlerpotential unter OS X ist zwar geringer (fast vollständig grafisch gestaltet und daher sehr viel simpler zu bedienen), aber immer noch gewaltig.

    Du bist also hiermit vor deinem eigenen Spieltrieb ausdrücklich gewarnt worden.
    Ich lehne jede Verantwortung für deine Aktionen ab, gib also nicht mir die Schuld wenns dein System zerreisst. Ich sag nur: Voll-Backup, und zwar vorher!

    Schritt Null: Testbenutzer erstellen... Dann:

    1) Lade dir im Apple Supportbereich die zu deiner Systemsoftware passende Version der "Server Admin Tools" herunter (frei verfügbar). Für 10.4.11 sind das diese hier.
    Installiere sie. Die Programme werden unter /Programme/Server eingerichtet. Dort müssen sie verbleiben.

    2) Dieses Paket dient normalerweise dazu, einen Xserve oder einen anderen OS X Server übers Netz zu bedienen. Eines dieser Programme ist aber auch auf Client-Rechnern von Interesse (der Rest macht gar keinen Sinn bzw ist gar nicht verwendbar). Das Tool deiner Gunst ist der "Arbeitsgruppen-Manager". Öffne ihn.

    3) Du wirst aufgefordert, dich mit einem Server zu verbinden. Gib als Serveraddresse dein Loopback an: 127.0.0.1
    Trage den Namen eines Admin-Kontos (idR dein eigenes) und dein Kennwort dazu ein.
    Benutzt du dein eigenes Konto, ist der Eintrag in den Schlüsselbund fast selbstredend.
    Im ersten sich öffnenden Fenster wirst du mit einer Warnmeldung beglückt, die du zukünftig ignorieren kannst: Dass dein Rechner ("Knoten") nicht im Netz als Server sichtbar sein wird, dürfte kaum verwundern.

    4) In der Liste links wählst du die Rubrik "Benutzer" (der einzelne Kopf).
    Wähle in der Liste den von dir angelegten Testbenutzer an.
    Klicke dann in der Symbolleiste auf "Einstellungen".
    Du solltest jetzt rechts eine Auswahl an Symbolen sehen.
    Wähle "Finder" und dort "Befehle".
    Aktiviere die Rubrik durch das Einschalten von "Verwalten: Immer".
    Entferne die zwei betreffenden Häkchen, speichere das ganze und raus.
    Das wars.
     
    MacBat gefällt das.

Diese Seite empfehlen