1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Herunterfahren dauert 2-3 Minuten

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Pampelmuse, 03.04.08.

  1. Pampelmuse

    Pampelmuse Macoun

    Dabei seit:
    11.10.07
    Beiträge:
    120
    Hallo zusammen,
    ich weiß, dass dieses Thema schon öfters behandelt worden ist, aber ich konnte keine erschöpfende Antwort finden.

    Konstellation:
    MAC Minni mit 3GB, Platte 40% Auslastung.
    Angeschlossen FW-Platte für Time-Machine.
    .MAC-Account.
    Aktuellster Software-Stand

    Ich habe eigentlich alles ausprobiert:
    - Time-Machine ausgeschaltet (und externe Platte ausgeschaltet)
    - .MAC-Synchronisierung auf manuell gestellt.
    - Autostart-Jobs bereinigt.
    - Leopard Cache-Cleaner laufen gelassen.
    - Apple-Supportseiten besucht...


    Das hat alles nichts gebracht.
    Der Mini braucht ca. 2-3 Minuten zum Herunterfahren.
    Unser MacBook ist dagegen ruckzuck unten.

    Hat jemand von euch Ideen, Links, Lösungen?

    Danke!
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wieviele Applikationen hast Du zu dem Zeitpunkt geöffnet und wieviel Swap Space ist in Verwendung? Hast Du schonmal mit dem Festplatten Dienstprogramm Dein Volume überprüft?
    Gruß Pepi
     
  3. Pampelmuse

    Pampelmuse Macoun

    Dabei seit:
    11.10.07
    Beiträge:
    120
    Keine. Alle geschlossen.

    Keine Ahnung. Was ist das?

    Ja, alles ok.
     
  4. Dadelu

    Dadelu Reinette Coulon

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    939
    Hmm du könntest probieren, die Festplatte mal zu Defragmentieren.. Ich weiss, dass so es schneller bootet, aber ob das auch beim herunterfahren funktioniert weiss ich nicht.

    Was du noch anschauen könntest, ist ob der Desktop überfüllt ist? Oder schau mal was für Applikationen alles laufen BEVOR du auf herunterfahren drückst.
     
  5. howdytom

    howdytom James Grieve

    Dabei seit:
    29.03.08
    Beiträge:
    137
    Ein ähnliches Problem hatte ich auch mal mit einem alten Wacom Treiber. Manchmal liegt es auch an Scanner oder nachträglich installierten Treibern, die nicht an das OS angepasst sind.
     
  6. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Evtl. vorher irgendwelche Netzwerke oder Server aktiviert?
     
  7. Pampelmuse

    Pampelmuse Macoun

    Dabei seit:
    11.10.07
    Beiträge:
    120
    Desktop ist fast leer.

    Außer dem Finder, der immer aktiv ist, sind keine Programm aktiv.


    Der Rechner ist zwar in einem Netzwerk mit einem anderen MAC sowie ein paar Windows-Rechnern eingebunden, aber beim Runterfahren sind in der Regel die anderen Rechner bereits ausgeschaltet.

    Diese 2-3 Minuten teilen sich übrigens auf.
    Die erste Minute ist nur der Hintergrundbildschirm zu sehen. Dann erst - nach ca. 1 Minute - erscheint das Drehrädchen bis das System ausgeschaltet ist.
     
  8. Vanilla-Gorilla

    Vanilla-Gorilla Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.132
    Hallo!

    Nutzt du zufällig Tunnelblick als VPN Software? Diese hat einen Bug und verzögert das Runterfahren.

    Vanilla-Gorilla
     

Diese Seite empfehlen