1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HELP!!! Richtig SCH**SSE gebaut. LACIE!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Alphadog, 17.01.09.

  1. Alphadog

    Alphadog Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen,

    ich habe glaube ich richtig ins Klo gegriffen - und zwar habe ich eine Ethernet BIg Drive von Lacie und dort eine "Freigabe" gelöscht - und damit auch alle enthaltenen Daten wie sich im nachhinein rausstellte. So eine Sch**sse!

    Da die daten echt mega wichtig waren hab ich irgendeine chance die daten wiederherzustellen???

    Ich habe ein Ibook G4 1,42.

    Würde mich tierisch freuen wenn ihr mir helfen könntet!

    Danke im voraus
     
  2. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Mit diesem Programm könnte es eventuell klappen:
    http://www.prosofteng.com/products/data_rescue.php

    Vorausgesetzt du hast ein zweites Laufwerk, auf das du die Daten speichern kannst und du darfst die LaCie seit dem Löschen nicht mehr beschrieben haben.
     
  3. dobe

    dobe Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    824
    Der Thread Titel ist auch ein kompletter Griff ins Klo!

    Ich persönlich kenne beispielsweise Data Rescue und Disk Warrior (die sollten das können).
     
  4. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Das hatte ich schon einmal beim Kunden. Die Daten sind ggf. auf der Platte drauf. Vorsicht, wenn ich mich recht entsinne, arbeitet die Lacie mit XFS als Dateisystem. Ich hatte beim Kunden die Daten wiederherstellen können. Müsste eben schauen womit.
     
  5. Alphadog

    Alphadog Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    7
    Die platte hat das dateiformat XFS und die gelöschte freigabe ist natürlich weg weswegen ich vom mac auch nicht drauf zugreifen kann nur übers web interface
     
  6. Alphadog

    Alphadog Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    7
    das wäre echt super!!!
     
  7. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Also, ich hatte die Platte damals ausgebaut und in einem Rechner eingebaut. Danach per DD ein Image von der Platte gezogen und danach das Tool (KLICK) auf das Image losgelassen. Das Tool ist halt für Linux. Ich hatte das ganze mit einer Knoppix betrieben. Viel Glück.
     
  8. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Ist doch total einfach: Backup wieder einspielen und gut ist.
     
  9. dobe

    dobe Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    824
    ^^ In Anbetracht der Tatsache, dass er nach einer Datenrettungsfunktion fragt und einen derart emotionalen Titel wählt (wie kann man nur...) glaube ich, dass ein Backup wohl kaum vorhanden ist.

    Aber naja - viele müssen es wohl auf die harte Tour lernen - wer keine Sicherungen anlegt (egal ob automatisiert oder manuell), der/die darf solche Folgen als direkte Strafe ansehen.

    Persönlich wundert es mich immer wieder, dass derart wenige Leute regelmäßige Backups machen. Bei mir gehört dies seit dem Kauf des ersten Computers einfach dazu.
     
  10. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Das war auch nur der Wink mit dem Zaunpfahl :)

    Ich verstehe es auch nicht, dass von wichtigen Daten nicht mindestens ein Backup anlegt.
     
  11. Alphadog

    Alphadog Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    7
    Ok also ich hab Knoppix von der CD laufen und die platte mit an den rechner dran. aber wie krieg ich das programm zum laufen? hab diese zip datei geladen und entpackt aber da ist nix drin was ich zum laufen bekommen kann? was mach ich falsch? ich hab null ahnung von linux muss ich dazu sagen

    Ich hab jetzt 5 weiter "platten" angezeigt bekommen unter linux ( festplatte SDB2,6,7,8,9 )
     
    #11 Alphadog, 17.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.09
  12. Alphadog

    Alphadog Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    7
    Wäre echt super wenn ihr mir nochmal helfen könntet denn die platte war mein Backup. kann ja kein mensch ahnen das nur weil man ne freigabe löscht um ne neue zu erstellen gleich alle daten futsch sind.....
     
  13. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Das "Problem" ist, die Platte ist halt über das Netzwerk ansprechbar. Also gehen die davon aus, wenn man die Freigabe killt, dann will man auch die Daten weg haben.
    Ich hatte die Aktion vor einem guten halben Jahr gemacht. Wenn ich mich recht entsinne, hat die Platte mehrere Partitionen, da das System auch irgendwo liegen muss.
    Jetzt wo ich das sehe, ich hatte das Tool damals statisch durch den Compiler gejagt und dann mit zum Kunden mitgenommen. Das Tool selber wendet man auf Images an.
    Also mein Vorgehen war damals:
    - Platte in einem Rechner mit SATA einbauen
    - Mit DD ein Image auf eine externe USB Platte ziehen
    - Das Tool auf das Image los lassen und die Dateien wiederherstellen lassen
    Den letzten Schritt kann man auf der gleichen Platte machen, wo das Image liegt. Man sollte aber erst einmal nicht die Platte aus der Lacie nehmen.
    Noch eins. Du wirst keine Dateinamen mehr haben. Die Daten werden alle nach Typ (in entsprechenden Verzeichnissen) sortiert sein und dann durchnummeriert.
    Das Restore Problem liegt halt am XFS. Das Dateisystem hat halt Vorteile, aber gelöschte Daten sind halt nicht einfach wiederherzustellen.
    Wenn du wenig bis gar keine Ahnung hast, suche dir Hilfe (ggf. gegen einen kleinen Umkostenbeitrag)
     
  14. Downbeatfreak

    Downbeatfreak Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    27.11.05
    Beiträge:
    378
    Stimmt, mann bedenke das der Titel wichtig für die SuFu im Forum allgemein ist!!! Irgendwie denken da die wenigsten dran. Sehr egoistisch!
     
  15. Alphadog

    Alphadog Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    7
    ok also die dateien 1 : 1 so wiederherstellen ist eh nicht wenn ich dich richtig verstanden habe!?!
     
  16. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Und wieder einmal:

    Alles was nicht in mindestens doppelter Ausführung, auf mindestens zwei unterschiedlichen Datenträgern gesichert wird, ist kein Backup.

    BTW:

    @Alphadog: Innerhalb eines Threads mit einer Zeile auf einen 150-Zeilen Post zu antworten, benötigt absolut nicht das komplette zitieren desselbigen. Ein einfaches, @drlecter genügt nicht nur sondern spart auch unheimlich Platz auf vielen teuren Monitoren.

    Viel Glück bei der Restauration der Daten.
     
  17. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Du kriegst die Daten, nur nicht die Verzeichnisstruktur und die Dateinamen. Das war meine Erfahrung. Vielleicht gibt es noch kommerzielle Tools die das besser können. Du kannst das ganze auch nach Ontrack schicken. Das wird dann richtig teuer.
     
  18. OleHH

    OleHH Damasonrenette

    Dabei seit:
    27.11.07
    Beiträge:
    494
    Die tollen Lacie Dinger nutzen doch 2 einzelne Platten als Raid 0, oder? Zumindest war das bei der 1TB-Version so, mit der ich mal das "Vergnügen" hatte. Die bestand einfach aus 2 500er Platten, die als Raid 0 liefen.
    Das wird die Datenrettung nicht wirklich leichter machen, wenn du die beiden Platten ausbauen und in einen Rechner einbauen willst, denn über die Weboberfläche von Lacie wird mans icher nichts retten können. Viel Glück trotzdem (auch wenn ich nicht von viel Erfolg ausgehe. Grund siehe oben). Und nächtes Mal Backup machen!
     

Diese Seite empfehlen