1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HDD extern nach intern clonen/umbauen möglich?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ma-evolution, 28.12.09.

  1. ma-evolution

    ma-evolution Jonagold

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    19
    Hi,

    ich hatte heute Morgen auf der Arbeit ein seltsames Problem:

    Gestern Abend schalte ich zum erstem mal mein MBP Late 08 komplett aus. Heute Morgen wollte SL dann nicht mehr starten. abgesehen vom Apfel mit rotierendem, ähm wie heißt das Dingen doch gleich, passierte nichts.
    Hab dann erstmal die Suche bemüht und auch einiges probiert. Nachdem das Festplattendienstprogramm das Volume nicht reparieren konnte habe ich mir, weil ich nichts anderes da hatte und das System brauchte, SL auf meine externe HDD installiert und die Daten von der internen auf die externe Migriert. Nun läuft also das ganze System von einer ext. USB Platte.

    Jetzt stelle ich mir die Frage ob ich das ganze jetzt auf die interne klonen kann oder ob euch ein Weg einfällt wie ich ohne erneute Neuinstallation alles nach intern bekomme...

    Wäre super wenn einer von euch nen Geistesblitz hätte.

    LG
     
  2. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Geht über das Festplattendiesntprogramm.
    Aber warum konnte das Programm das Volume nicht reparieren? So stark zerschossen, oder hast du von der internen gebootet?
     
  3. ma-evolution

    ma-evolution Jonagold

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    19
    Hi,

    ja gute Frage warum er nicht reparieren konnte. Es war ein ungültiger Verweis im B-Baum, gestartet hatte ich von der DVD.

    Kannst du mir etwas genauer erklären was mit dem Dienstprogramm geht? Das klonen wäre mir am liebsten.
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Das ist ein wirklich schwerwiegender Fehler, der die Reparatur unmöglich macht.
    Diejenigen Daten, die du noch von diesem Volume retten konntest, solltest du gründlich prüfen.
    Soweit sich darunter wirklich wichtige und unersetzbare Dinge befinden von denen es kein anderweitiges Backup gibt, solltest du das Original -obwohl beschädigt- nicht löschen. Erst wenn du dir sicher bist alle Schäfchen im Trockenen zu haben solltest du damit fortfahren. Auf die Diagnose des Dienstprogramms solltest du dich dabei nicht blind verlassen, wirklich wichtige Dokumente solltest du probehalber mal mit den entsprechenden Programmen öffnen.

    Wenn das geklärt ist, solltest du die HD neu formatieren (mit dem Festplatten-DP, von der System-DVD aus gestartet) und dabei das Medium ein mal komplett mit Nullen überschreiben lassen. Das dauert zwar erschreckend lange, hilft aber dabei Fehler des physischen Mediums aufzudecken, die ansonsten unentdeckt bleiben würden. (Irgendwo kommen solche schweren Fehler immer her, sie fallen nicht einfach so vom Himmel.)
    Ist diese Prozedur ohne Auffälligkeiten erfolgreich beendet, kannst du das Volume der USB-Harddisk ganz einfach auf die interne klonen. Dazu dient die Funktion "Wiederherstellen" im gleichen Programm.
     
  5. ma-evolution

    ma-evolution Jonagold

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    19
    Hallo Rastafari

    ich habe zum Glück noch ein Backup auf meiner TimeCapsule daheim;)
    Retten konnte ich allerdings soweit alles, die wichtigste Datei, eine Parallels VM, läuft ja auch zum Glück. Der Rest ist halt nicht von existenzieller Wichtigkeit, zumindest nicht soweit das ich alles einzeln prüfe. Der Migrationsassistent hat alle Daten rüberholen können. Ich werde dann heute Abend zu Hause mal die interne HDD prüfen.

    Weißt du durch Zufall wie lange es dauert 430GB mit Nullen zu überschreiben?

    Ich muss sagen das ich mittlerweile echt positiv überrascht bin wie toll de Tools von Apple zur Datensicherung etc. funktionieren. Auch das kopieren der Images. Hab jetzt mal im FP-Dienstprogramm gestöbert und auch die "Wiederherstellen" Option ist echt easy gemacht.
    Wenn ich mir vorstelle das dieser Fall zu meinen Windows Zeiten eingetreten wäre... oh man, dass wäre eine Tortur gewesen.

    Vielen Dank erstmal für die Tips, habt mir sehr geholfen.
     
  6. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Ich misch mich kurz ein: Stunden!
    Gruß
    Andreas
     
  7. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Ich bin echt überrascht, das jemand als wichtigste Daten auf seinem Mac eine VM angibt...

    Gruss,
    Dirk
     
  8. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Wer weiß, was da wichtiges läuft...
    Gruß
    Andreas
     
  9. ma-evolution

    ma-evolution Jonagold

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    19
    Tja Dirk, das ist das Problem. Die meisten Sachen bei uns im Autohaus laufen leider unter Windows und da habe ich keine Alternative:-[

    LG
    Marcel

    @ Andreas

    Stunden sind nicht schön... Aber Danke
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Hängt von der Hardware ab, auf der die Aktion laufen soll.
    Eine interne Notebook-Platte dürfte gute 3 Stunden durchrödeln. (Grob geschätzt)
     
  11. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Ich verstehe in so einem Fall nicht, warum man MacOS bzw. Apple-Rechner einsetzt. So schön ich MacOS finde - beruflich brauche ich auch viel zu viele Programme, die es für MacOS nicht gibt. Also setze ich da Windows ein, aber die Krücke mit einer VM würde ich mir da nicht antun wollen.

    Just my 2c,
    Dirk
     
  12. ma-evolution

    ma-evolution Jonagold

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    19
    Ich kann ja mal versuchen dir zu erklären warum ich das so nutze:

    Ich entwerfe bei uns die Preisschilder, Beklebungen der Fahrzeuge und bearbeite Fahrzeugbilder etc. Als vor einem Jahr ein neuer Rechner benötigt wurde habe ich mich für einen MAC entschieden.
    In der VM läuft übrigens eine (1) Anwendung, alles andere geht ohne Probleme unter OSX.


    @all

    Vielen Dank für eure Hilfe. Hat gestern alles ohne weiteres geklappt. Mit Nullen überschreiben hat nur 1,5Std benötigt und das kopieren der HDD noch mal 2,5Std. Nun läuft wieder alles.

    Gruß
    Marcel
     

Diese Seite empfehlen