1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HD im Sinne von Half-Disk

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von killeen, 18.05.07.

  1. killeen

    killeen Fuji

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    36
    Grüss-euch

    wollte mal ein altes Thema wieder ausgraben - ich habe mit vor ein paar Monaten eine 250 GB Hitachi Festplatte gekauft und sie in einen G4 Quicksilver eingebaut - zu meinem Erstaunen ließ sich die Platte aber nich grösser als 127 GB formatieren.

    Ich habe mich daraufin erkundigt und von der 127 GB Barriere in den älteren G4 Macs erfahren.
    ich habe die Platte daraufhin in ein externes Gehäuse gesteckt und sie wieder an den Rechner angeschlossen - leider mit dem gleichen Ergebnis.

    Ich habe nun versucht die Platte intern in einen neueren MDD PowerMac zu stecken, doch egal wo ich sie anschliesse, der verlorene Speicherplatz (127 GB) lässt sich nicht wieder zurückholen.

    Kann mir einer von euch Experten da vielleicht weiterhelfen - ich würde wirklich gerne wissen ob man den ATA-Cap irgendwie wieder rückgängig machen kann....

    Gruß
     
  2. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Ich vermute mal, dass eine 127 GB Partition auf der Festplatte eingerichtet ist. Normalerweise müsste man in diesem Fall die Partition komplett löschen und die Platte anschliessend neu einrichten. Im externen Gehäuse wohl bemerkt.
     
  3. killeen

    killeen Fuji

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    36
    Das hatte ich anfangs auch vermutet - ich hatte die Platte komplett gelöscht aber sie wurde nicht grösser - auf dem Etikett steht aber 250 GB und ich habe auch eine 250 GB HD bezahlt.
     
  4. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Als "mit dem Holzhammer" - Methode fällt mir nur noch ein, baue die Disk in einen PC ein, boote von "Ultimate Boot CD" (Suchmaschine) und formatiere das Ding "Low Level" mit maxllf.com.

    Mit dieser, zugegebenermassen archaisch anmutenden, Methode habe ich schon die "verbogendsten" Festplatten wieder zum Laufen bekommen. Bisher bis auf eine die anschliessend gar nicht mehr wollte.

    Vielleicht weiss aber jemand anderes was gescheiteres?
     
  5. killeen

    killeen Fuji

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    36
    Hm-ja so eine Boot-CD hab ich glaub ich sogar noch.
    Ich hatte mal einen Low-level Format bei einer Platte gemacht nur weiss ich leider nichtmehr ob es was gebracht hat oder nicht.

    ich werde es trotzdem mal probieren.
     
  6. killeen

    killeen Fuji

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    36
    Also mit der Ultimate Boot-CD komm ich ned so ganz klar - ich hab aber einen Link zur Hitachi Sopport Seite gefunden - dort gibt es auch Diagnosetools speziell für Hitachi Platten ich werde die mal alle durchprobieren

    http://www.hgst.com/hdd/support/download.htm#FeatureTool
     
  7. killeen

    killeen Fuji

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    36
    Ich habe boot CD's von den Tools erstellt, nur wenn die Tools laden und die Festplatte identifizieren wollen stürzen sie ab und ich muss neu starten.

    Irgendwas stimmt mit dem Ding nicht, wenn ich nur wüsste was es ist - gibt es nicht ne benutzerfreundlichere Version von Ultimate Boot CD - das Teil bombardiert mich mit Kommandozeilen Parametern und 3-Sekunden Timeouts....

    bin für jede Hilfe dankbar
     
  8. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    So auf die Schnelle sehe ich auf der Hitachi-Site nur Diagnosetools.

    Hier findest Du die von mir angesprochene "Ultimate Boot CD" zum Download. Läuft allerdings nur auf einem Windows-PC.

    Tja um Tastatursteuerung kommst Du dabei nicht rum. Unter den "
    Hard Disk Device Management Tools" befindet sich das von mir erwähnte "MAXLLF" (Maxtor). Hiermit kannst Du eine Festplatte praktisch in den Auslieferungszustand versetzen und diese dann wieder neu Partitionieren und Formatieren.

    Eine bequemere Lösung ist mir nicht bekannt.
     
    Bonobo gefällt das.
  9. killeen

    killeen Fuji

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    36
    OK Danke für die schnelle Hilfe - ich habe eine Boot-Diskette erstellt und die Festplatte an einem Windows PC angehängt und von der Diskette gestartet.
    Ich habe die Festplatte zurückgesetzt und jetzt zeigt sie wieder 250 GB an.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen