1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

haufenweise kernelpanics

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von TaTonka, 04.12.06.

  1. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    nachdem ich mein ibook nach einer uptime von 2 monaten mal komplett ausgeschaltet habe um es zu säubern (mit einem minimal feuchten tuch) und es dann gestern wieder eingeschaltet habe war heute folgende situation: ibook aus dem ruhezustand aufgeklappt. es wachte wieder auf. doch der bildschirm zeigte rein garnix an. auch heller machen oder so ging nicht. nach reusnehmen und wieder reinsetzen des akkus bekomme ich jetzt haufenweise kernelpanics. was habe ich falsch gemacht? kann ich das ohne garantie/neuinstallation wieder hinbekommen?
     
  2. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Hi,

    Festplatte und Rechte hast du repariert?

    Ich hatte mal einige Kernelpanics bei meinem iMac zu Anfang und konnte das Problem nur durch eine Neuinstallation beheben. Mehr kann ich dir leider nicht sagen :(
     
  3. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    ach wie gut dass meine beiliegende installations-cd nicht bootfähig ist (weiß der teufelwarum). da werd ich dann wohl auf den leoparden warten dürfen (oder eben schnell versuchen meine rechte zu reparieren. wenn das auch so geht.)
     
  4. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Hi Tatonka,

    hast du versucht beim Booten von CD die "c" Taste gedrückt zu halten? Dann sollte es eigentlich funktionieren. Dort hast du dann die Optionen im Festplattendienstprogramm und kannst die Rechte und die Festplatte reparieren.
     
  5. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Die Original-CD ist offenbar nicht bootfähig? Dann empfehle ich, den PRAM zurückzusetzen und es dann noch einmal zu probieren. Das hat bei mir schon mal geholfen.

    PS: Wenn Du schonmal im Single-User-Modus bist, um die Rechte zu reparieren, kannst Du gleich noch die Festplatte checken, und mit plutil die Dateien in /Library/Preferences überprüfen
     
  6. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    NACHTRAG: Ja, das geht - im eben schon kurz genannten Single-User-Modus:

    1. Starte deinen Mac neu und halte nach dem Start-Gong die Tasten [Apfel] + gedrückt. Es erscheint keine graphische Benutzeroberfläche, sondern eine Eingabezeile (wie im Terminal).
      [*]Zunächst musst Du Dir mit /sbin/mount -uw / Schreibrechte verschaffen (im Single-User-Modus liegt der "/" auf der Minustaste und das "-" auf der Taste mit der Ziffer Null).
      [*]Nun kannst Du mit diskutil repairPermissions / -root die Rechte reparieren.
     
    1 Person gefällt das.
  7. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Hi Thrill,

    ist zu deiner Version ein unterschied zum Festplattendienstprogramm von DVD bzw. in Mac OS X selber? Nur mal so für mich :)
     
  8. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    ich hab die rechte mit dem normalen festplattenproggy unter aqua geschafft. als ich die hdd dann überprüfen wolllte gabs nen fehler, dass der hdd header geringfügig repariert werden muss. wie kann ich das im single user mode machen?
     
  9. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Das Festplattendienstprogramm ist IMHO nur 'ne graphische Benutzeroberfläche für diskutil und fsck. Nur: wenn OS X mit Kernelpanics abstürzt und der Rechner auch nicht von der OS-X-DVD starten will, bleibt die Befehlszeile im Single-User-Modus die letzte Möglichkeit, Festplatten zu prüfen / zu reparieren.

    Das _müsste_ mit diskutil repairVolume / gehen (wo sind die Apfeltalk-Terminalprofis?). Auf jeden Fall solltest Du vorher Deine wichtigen Daten sichern!
     
  10. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    rechte in festplatte sind repariert. es tuts doch nicht. es geht wohl doch nicht ohne neuinstallation. hat jemand hier im forum eine funktionierende bootfähige osx-dvd, die er mir leihen könnte?
     
  11. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.565
    Hmmm, startet das Book, wennde die Shift-Taste gedrückt hätst? o_O Wenns irgendwie geht könnteste ja mal versuchen das Combo-Update für 10.4.8 drüberzubügeln o_O
     
  12. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    hab ich längst getan. die software is uptodate
     
  13. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.565
    Naja, uptodate mit Softwareaktualisierung oder dem Combo-Update? o_O Ich hatte auch ab und an mal Kernel-Panics, seit dem Drüberbügeln des Combo-Updates net mehr :cool:
     
  14. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    naja, übers sw-update. kay, kannst mir dann erklären wo ich das combo-update herkriege und wie ichs auf ein medium packe das für mein ibook lesbar ist? cd oder so? und wie ichs dann installiere.
     
  15. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.565
  16. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    dafür bleibt keine zeit. die kernelpanics kommen jetzt direkt nach dem annmelden.nen freund, das gleiche ibook hat, hat dieses problem jetzt auch. er war bei gravis. diagnose: logicboard kaputt.
    glücklicherweise bin ich noch in der garantie. unglücklicherweise liegen die garantiepapiere bei meinen eltern und da komm ich erst in 10 tagen hin.
    oder kann ich das auch so abgeben und die schaun anahand der seriennummer nach ob da noch garantie drauf ist?
    bitte tröstet mich. dieses jahr nie wieder ibook.
     
  17. platschi

    platschi Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.12.05
    Beiträge:
    78
    mein ibook ist vor 2 monaten auch mit einer kernelpanic abgeschmiert -> logicboard kaputt.

    verdammt ärgerlich :(
     
  18. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    jetzt tuts wieder wie normal. komisch....gestern war alles noch kaputt, jetzt schnurrt das teil wieder wie ne 1
     
  19. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.478
    Klick in meine Signatur und lade dir für den nächsten Ernstfall das Dokument herunter.
     
  20. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    soo...es geht weiter. ich habe mein ibook bei gravis eingeschickt. nach einer woche kam die diagnose: kaputte hdd. soweit sogut. habs dann abgeholt und neu installiert. die kernelpanics kamen weiterhin. ich hab dann mal mit gedrückter shift-taste abgesichert gebootet, und alles lief. nur mein airport war abgeschaltet. ich fand dann in der kosnole eine datei namens panic.log. die hat mir erst einige speicheradressen um die ohren gehauen, in denen nicht mehr auflösbare werte standen. weiterhin stand da aber was von "backtracing modules". und was von com.Apple.Airport. faszinierend...ein "qualifizierter" techniker hat den fehler in der festplatte gesucht und auch wohl was gefunden. immerhin konnte ich bootenm und 3 bis 4 minuten ordentlich arbeiten. ich als "normaler" user fand heraus, dass mein airport und laut normalem syslog ein fehlerhafter bootstrap in /usr/sbin/lookupd dafür verantwortlich sind. ich bin jetzt grade auf gravis nicht sonderlich gut zu sprechen. und ich muss da morgen wieder hin, um das teil erneut abzugeben. mann mann mann. ich glaubs nicht. :(
     

Diese Seite empfehlen