1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hat Intel Apple gekauft?

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von Soul Monkey, 13.01.06.

  1. Da ich hier im Forum vermehrt die Bezeichnung Intel Mac lese, frage ich mich ob Apple von Intel aufgekauft wurde. Bisher wurden die Computer ja Apple Macintosh genannt obwohl Prozessoren von IBM bzw. Freescale bzw. wem auch immer verbaut waren. Von IBM etc. Macs habe ich auch nie etwas gelesen.
     
  2. patz

    patz Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    822
    Naja, Intel Macs oder Intacs ist wesentlich schneller zu schreiben, als "Mac mit Intel-Prozessor". Sollte doch nicht so stören, oder?
     
  3. action

    action Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    389
    nein, aber zur unterscheidung von den anderen powerpc macs wird jetzt von Intelmacs gesprochen. Das legt sich sicher nach einiger zeit
     
  4. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Hmm...

    Könnte man ja einfach iMac schreiben, da beim Pro Book das ja durch den anderen Namen schon klar ist. Oder wir nennen alle "alten" Macs ab sofort Power Macs.

    ....also mein Power iMac hat das und das gemacht... ;)

    Salve,
    Simon
     
  5. patz

    patz Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    822
    Intel Macs => Macs vom anderen Ufer :D
     
  6. Bei der Länge von Beiträgen sollte es auf ein längeres "Mac mit Intel-Prozessor" auch nicht wirklich ankommen. Wie schon gesagt ist es bei vielen Modellen auch klar weil diese einen neuen Namen haben. iMac G5 ist der Alte, iMac der Neue.

    Intel Mac liest sich meiner Meinung nach überhaupt nicht schön.
     
  7. chsz87

    chsz87 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.10.05
    Beiträge:
    781
    iMac II - also iMac der Zweite;)
     
  8. Yoshi

    Yoshi Gast

    imac der dritte von und zu inteltosh... o_O
     
  9. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Wie wär's mit »InMac« ;)

    Gruß Stefan
     
  10. iAlex

    iAlex Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    830
    Wie wäre es schlicht und einfach mit "Mac"
     
  11. Hamsta

    Hamsta Jerseymac

    Dabei seit:
    14.06.04
    Beiträge:
    449
    Für welche meinst du iAlex, die mit intel proz oder die mittem powerpc drinne? :p
     
  12. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Prinzenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    542
    Ich lese im Apple-Store:
    • iMac
    • iMac G5
    Frühere Version hieß, wenn ich mich nicht irre, iMac G4. Im Gegensatz zu früheren Modellen heißt der neue iMac also einfach nur iMac. Die anderen Versionen haben den Prozessornamen angehängt. Ähnlich wird Apple wohl auch mit kommenden Versionen verfahren. Aktuell wird nur „Intel Core Duo“ als Beiname mitgeführt, nicht aber im Produktnamen. Nächstes Jahr, wenn es neue Prozessoren gibt, wird der iMac dann wohl in iMac Core Duo, iMac 64 Duo oder ähnlich heißen.

    Phil o’Soph
     
  13. hochstammapfel

    hochstammapfel Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    18.04.05
    Beiträge:
    826
    Apple hätte halt ne neue Produktelinie lancieren sollen, wär einiges einfacher gewesen. Oder wie war das damals beim Umstieg von 68k auf PPC schon wieder..? o_O
     
  14. k3rn3lpanic

    k3rn3lpanic Macoun

    Dabei seit:
    05.06.05
    Beiträge:
    122
    Ich bin eindeutig fuer MdeIPdh - Macs die einen Intel-Prozessor drin haben ;)

    Sacht doch einfach Mac... Mac ist Mac und bleibt Mac... ob nun mit 68k, PowerPC oder Intel Whatever :)
     
  15. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Prinzenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    542
    Ich kann zwar nur spekulieren, denke aber, dass Apple nicht den durch die iPods gewonnenen Imagebonus verspielen möchte. Mit den iPods konnte Apple sich einen Namen machen. Jetzt geht es darum, andere Produkte entsprechend zu vermarkten. In 3-4 Jahren dürfte sich Apple dann ein neues, [dann] moderneres Produkt- und Markenimage zulegen dürfen und die komplette Produktlinie umbenennen.

    Als Bestätigung für meine These nehme ich die Profi-Linie. Die Powerbooks heißen nicht länger Powerbooks, sondern MacBook Pro. Im Profi-Bereich ist Apple nach wie vor eine Institution. Im Consumerbereich noch nicht. Es würde mich nicht wundern, wenn einige iPod-Besitzer auf der Straße nach Apple angesprochen behaupten, dass die diese Firma nicht kennen. Zumal nicht, wenn gezielt nach dem Computerhersteller Apple gefragt wird.

    Ich gehe davon aus, dass die Beibehaltung des Namens im Consumerbereich wirklich intensiv diskutiert und eine rein unter werbewirksamen Gesichtspunkten gefallene Entscheidung ist.

    Phil o'Soph
     
  16. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Ach shice, ich nenn' meinen Beemer doch auch nicht "Bosch-Beemer" oder "Siemens-Beemer", je nachdem, was fuer Scheibenwischer drin sind :p

    Und nein, ich fahre keinen Beemer ;)
     
  17. deeptwice

    deeptwice Gast

    ich glaube eine fusion/über nahme von intel wäre schon längst publik. schlieslich muss soetwas immer erst vom kartelamt genehmigt werden. abgesehen davon würde sich weder intel noch appel den vorteil am börsenmarkt entgehen lassen.

    nunja, und das apple den gewaltigen leistungsanstieg mit einem "pro" deklariert...ist wohl eher marketing sache und stört doch nicht wirklich?! jobs wird schon wissen was er da tut.
     

Diese Seite empfehlen