1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Hat ein Mac ne feste IP Adresse / Mac Adresse?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von marcmensch, 22.05.08.

  1. marcmensch

    marcmensch Jamba

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    56
    Hi Leute habe gerade mit meinem Bruder darüber geredet, dass Google Pläne hat jedem Computer ein "Krankheitsbild" zuzuordnen! Sprich wenn man etwas sucht, zB. eben Krankheiten, dann werden diese Informationen (also was man gesucht hat) dem Computer zugeordnet und gespeichert.

    Für mich ist daraus die Frage entstanden, ob ein Mac eigentlich auch eine feste Ip bzw. MAC Adresse benutzt und in wie weit es also möglich ist solche Infos meinem Mac zuzuordnen!

    Finde es echt dreist das Google solche Pläne führt... so könnte sich jeder Arbeitgeber schon über bestimmte Dinge (z.B. Krankheiten) von Jobbewerbern informieren....

    Vielen Dank für euere Antworten!
    der marcmensch
     
  2. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Die IP-Adresse und die MAC-Adresse sind zwei paar Schuhe. Schaust Du hier.
     
  3. different

    different Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    19.02.06
    Beiträge:
    437
    ich glaub ich hol mal popcorn ... wenn sich noch mehr so wie du finden wird das lustig hier ;)

    im prinzip hat jeder rechner im internet übrigens eine ip & eine mac-adresse, das ist unabhängig vom betriebsystem.
     
  4. marcmensch

    marcmensch Jamba

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    56
    Ok ja ... wollte nicht "bzw." schreiben ... meine Frage ist eigentlich ob es denn möglich ist per MAC oder IP Adresse Dinge genau meinem Rechner zuzuordnen?

    Habe mal gehört, dass bestimmte Programme z.B. dafür sorgen, dass die IP Adresse ständig gewechselt wird! Und da der Mac als sehr sicher gilt (im Allgemeinen) dachte ich mir doch das mein Apfel bestimmt ne Antwort auf solche Problem (siehe Google) parat hat!
     
  5. different

    different Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    19.02.06
    Beiträge:
    437
    hättest du auf den link oben geklickt wüsstest du es. an sich sind mac-adresse weltweit eindeutig - stells dir vor wie (d)eine (haus)adresse. ip adressen werden bei den meisten providern dynamisch an die kunden (wie zb. an dich) verteilt. allerdings wird mitprotokoliert welcher kunde zu welcher zeit welche ip hatte.
     
  6. marcmensch

    marcmensch Jamba

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    56
    Also hat man immer die Möglichkeit meinen Inhalt (den ich im Internet angeschaut habe) meinem Rechner zuzuordnen? (Es geht mir darum es meinem Rechner und nicht meinem Zugang zuordnen zu können)
     
  7. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Marcmensch, du hast doch nicht etwa vor etwas unüberlegtes zu tun, oder ;)
     
  8. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    es gibt wege für die vertuschung, der aufwand ist entsprechend, aber zum thema MAC adresse und so .. man könnte zumindest nachweisen dass eine bestimmt MAC über deinen Zugang gegangen ist, mehr jedoch nicht, es sei denn es gibt entsprechende logs lokal ..
     
  9. SeaMac

    SeaMac Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    02.05.08
    Beiträge:
    670
    Na klar gibt es IP changer....aber kenne sie nur aus dem Win bereich ....weiß nicht ob es so etwas für Mac auch gibt....
    Denke ich aber auf jedenfall...
    Und diese Programme sind auch nicht das tollste .... die Verbindung wird total langsam... und bricht auch manchmal zusammen....
    Du bekommst für jede Inet Sitzung eine andere IP zugewiesen... Und ich glaub es gibt keinen Provider mehr der seine Kundendaten kürzer als 3 Monate speichern !

    Die einzige Möglichkeit die du hast um Anonym zu bleiben im Netz ist der W-Lan zugang in nem Hotspot ...aber ich denke nicht das du immer draußen im Kaffee sitzen willst ( nur ein Beispiel )...

    Ansonsten wenn der Anschluss auf dich oder deine Eltern angemeldet ist ...hast du so gut wie keine Chance... es gibt Methoden die wir hier aber nicht näher diskutieren werden !

    Das schon lange Analysen mit Usern von verschiedensten Providern laufen ...ist wohl unbestritten ....
    Aber Google ist der erste der das ganze Kommerziel anpeilt...
    Angeblich soll so eine Art Gen Datenbank ersellt werden ...und damit kann man ja einiges Anfangen...
    Aber das ist noch alles Zukunfts Töne ...wobei noch gar nicht feststeht ob es vom Allg. Recht abgeseegnet wird !!!

    Also keine Panik :)

    Schönen abend !!!
     
  10. marcmensch

    marcmensch Jamba

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    56
    Nein ich möchte nichts böses tun...

    Also ich gebe jetzt mal ein Beispiel:

    Ich suche bei google Informationen zu einer bestimmten Krankheit. Diese speichern die Informationen zusammen mit meiner IP oder Mac Adresse. Später kauft Google die Infos welcher Kunde von T-online zu welcher Zeit mit welcher IP im Internet gewesen ist und zusätzlich die Kundenadressen. Wäre es Google nun möglich nicht nur meinem Zugang und irgendeiner MAC Adresse die Infos zuzuordnen, sondern könnte Google jetzt meinem Rechner (der ja wenn ich es richtig verstanden habe genau eine MAC hat) und somit konkret mir diese Daten zuordnen?

    Es geht mir also nur darum ob es nicht nur einem Zugang sondern einem Rechner zuordenbar ist, denn nicht jeder T-online Kunde ist gleich der Internetbenutzer, der die Infos über die Krankheit gesucht hat!

    Dabei ist die Krankheit ja nur ein Beispiel!
     
  11. different

    different Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    19.02.06
    Beiträge:
    437
    und das mit der krankheit kommst ja nur daher das dein bruder wahrscheinlich irgendwas von "google health" gelesen hat...
    und noch ein word in die runte zu werfen ... mach dich mal schlau was "cookies" sind...die spielen da auch noch ein bischen mit ;)

    nachtrag:
    google kann die daten von den providern nicht kaufen, die werden afaik nur auf richterliche verfügung im verdacht eines straffalles rausgegeben.
    das vor dem du angst hast funtioniert anders ... ich an deiner stelle würd mir weiter keine gedanken drüber machen, bekommst nur kopfweh davon.
     
  12. SeaMac

    SeaMac Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    02.05.08
    Beiträge:
    670
    Also noch mal nen Link bzl. Mac Adresse wird gesendet ? MAc Adresse
     
  13. SeaMac

    SeaMac Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    02.05.08
    Beiträge:
    670
    Also wenn du dich nur ein Beispiel ...bei deiner 85 Jährigen Oma über ihren Anschluss bei Google über Wechseljahre der Frau informierst....Dann..
    kommt deine Oma mit 85 Jahren laut der Statistik von Google in die Wechseljahre...

    Also nein es ist nicht jeder einzelne Rechner zu identifizieren nur der Anschluss bzw. der Besitzer !!! Spielt keine Rolle ob da das MBP von deiner Oma oder der iMac deiner Schwester dran hing...

    :)
     
  14. marcmensch

    marcmensch Jamba

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    56
    Ok ok ok.... ich wollte ja nur mal wissen ob es einen Unterschied zwischen Mac und Win gibt im Bezug auf diese Sache! (gibt es nicht)

    2. jetzt habe ich verstanden, dass meine MAC Adresse nicht im Internet rum schwirrt !

    3. Ja mein Bruder macht gerade eine Studienarbeit über Google! (nur so zur Info: legt euch ne Mailadresse bei google zu, schreibt ne Mail an die Adresse mit Inhalten wie zB. dass ihr euch irgendwas neu kaufen wollt, und beachtet die werbung die auf dieser Seite erscheint! Schreibt die selbe Mail und schreibt zusätzlich rein, wie leid es euch tut das irgendwer gestorben ist.... keine Werbung mehr da!)

    4. Wie läuft das mit den cookies?

    Außerdem wollte ich doch nur mal wissen was so möglich ist... bin halt ein interessiertes Kerlchen...
     
  15. marcmensch

    marcmensch Jamba

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    56
    Danke SeaMac genau das wollte ich wissen!
     
  16. SeaMac

    SeaMac Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    02.05.08
    Beiträge:
    670
    ANKLICKEN..... :)


    PS : Na dann is ja gut .... nun noch das hier über Cookies und dann biste fast fit :)
     
  17. marcmensch

    marcmensch Jamba

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    56
    Ok alles klar... also kann google über cookies speichern was ich gesucht habe und dann wieder meiner IP zuordnen.... und das doofe ist wie überall:

    Die Erfindung ist super, aber man kann sie auch für schlechte Dinge benutzen!

    Vielen Dank an alle die den Knoten auf meiner Leitung gelöst haben!;)

    PS: ja ... und habe trotzdem noch keine Ahnung von dem ganzen Zeug! Aber es reicht ja wenn ich meinen Mac zu den Dingen benutzen kann, zu den ich ihn brauche!
     
  18. arnekolja

    arnekolja Bismarckapfel

    Dabei seit:
    25.02.08
    Beiträge:
    141
    Also ohne den technischen Hintergrund eine Studienarbeit zum Thema Google zu schreiben kann nur nach hinten losgehen. Sowas kann doch nur in quasi-Boulevard-Journalismus ausarten, oder?

    Und was Du da bzgl. der Werbung sagst: Das ist stinknormales AdSense, das funktioniert auf jeder Seite mit Google-Werbung gleich und hat rein gar nichts mit GMail zu tun. Es wird eben immer der im HTML stehende Text geparst und anhand von Stichwörtern entsprechende Werbebanner gesucht. Leg Dir einen AdSense-Account an, setz auf die Site die sie einsetzt die entsprechenden Keywords - es wird das gleiche geben. Das da "Spionage beim Mailing" zuzuordnen oder so ist nur Wunschdenken der Paranoiden, vorzugsweise ohne technisches Verständnis.

    Was nicht heissen soll, dass es nicht dazu genutzt werden _kann_. Aber es sofort der Spionage zuzuweisen ist imho paranoid und nicht weit genug gedacht, weil es eben der normale technische Ablauf für die Google-Werbung ist. Content-Bezug.
     

Diese Seite empfehlen