1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hardware überprüfen

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von le.chausson, 05.03.10.

  1. le.chausson

    Dabei seit:
    07.01.10
    Beiträge:
    50
    Hallo Zusammen,

    Gibt es eine Möglichkeit, dass ich die Festplatte meines iMacs mit dem Test-Programm des Herstellers teste?

    Oder genügt ein Test mit dem Festplatten-Dienstprogramm und dem Apple-Hardware-Test?

    Viele Dank für eure Antworten.
    chausson
     
  2. Gaffalover

    Gaffalover Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    645
    Naja, als erstes würde ich mal auf den SMART Status im Festplatten Dienstprogramm schauen.
    Falls dein Problem nicht behoben sein sollte, würde ich im FDP das Volume überprüfen,
    sonst den Apple Hardwaretest.

    Sonst beschreib einfach mal dein Problem, gib Infos etc.
    Muss nicht immer die Festplatte schuld sein. ;)

    Edith hat noch das hier gefunden, was sie noch für nützlich halten könnte.
     
    #2 Gaffalover, 06.03.10
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.10
  3. le.chausson

    Dabei seit:
    07.01.10
    Beiträge:
    50
    Danke für deine Antwort.

    Ich habe jetzt mal alles ausprobiert.

    Mein Problem:
    Mein iMac stürzt oft ab. Meistens (oder fast immer) wenn iTunes an ist. Es friert dann alles ein und ich muss den Netzstecker ziehen.

    Außer den Hardware-Test, die alle fehlerfrei laufen habe ich auch das System schon zwei mal neu installiert. (einmal Leopard und einmal Snwo Leopard.) (ein neues System funktioniert ein paar Tage lang gut und dann fangen die Abstürze wieder an.)

    Aber leider tritt mein Problem immer noch auf.
     
  4. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    Steht was im panic.log?

    Schon mal RAM in Teilen rausgenommen?
     
  5. le.chausson

    Dabei seit:
    07.01.10
    Beiträge:
    50
    RAM habe ich geschafft mit Memtest zu überprüfen, da war alles in Ordnung. - Ich werde das mit dem Ausbauen aber mal versuchen.

    Nach was müsste ich denn im panic.log suchen?
     
  6. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    RAM muss nicht zwingend ok sein nur weil es der Memtest sagt, leider.

    Wie genau stürzt der Rechner ab? Grauer Bildschirm? Einfach nur Freeze?
     
  7. le.chausson

    Dabei seit:
    07.01.10
    Beiträge:
    50
    Also: (es folgt eine kleine Beschreibung des Absturzvorganges)

    Zunächst kommt immer das kleine bunte Rädchen, das sich schön dreht. Das Programm, dass zu diesem Zeitpunkt aktiv ist lässt sich dann nicht mehr bedienen. Das Wechseln zu anderen Programmen geht dann noch aber nach und nach reagiert nichts mehr. Dann kann man nur noch die Maus (also das kleine bunte Rädchen) bewegen.
    Wenn die Aktivitätsanzeige an hat und damit versucht, das zuerst nicht mehr reagierende Programm zu beenden, dann funktioniert die Aktivitätsanzeige nicht mehr. Diese friert dann ein.
     
  8. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    Hört sich nicht gut an. Probiers wirklich mal mit nur jeweils einem RAM DIMM (einfach mal durchtauschen!)
     
  9. le.chausson

    Dabei seit:
    07.01.10
    Beiträge:
    50
    Danke für deine Hilfe.

    OK werde ich mal machen. - Gibt es andere Programme, die den RAM testen können?

    Du meinst, dass es eher der RAM und nicht die Festplatte ist, wenn ich das richtig verstehe?
     
  10. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    Es könnte alles mögliche sein, aber RAM ist mal Hauptverdächtiger. Wobei Festplatte auch ein guter Kandidat ist, aber das ist nicht so einfach zu testen.

    Du könntest mal versuchen ein System auf eine externe HD zu spielen und schauen ob da das Problem auch auftritt.
     
  11. le.chausson

    Dabei seit:
    07.01.10
    Beiträge:
    50
    Das mit der externen Festplatte ist eine gute Idee. Kannst du mir einen Tipp geben, wie ich das machen kann bzw. wie das funktioniert?
     
  12. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    Einfach die externe HD anschließen, von DVD starten und die HD auswählen als Installationsmedium. Wenn du sie nicht siehst, muss sie vorher noch formatiert werden. Achtung, alle Daten auf der externe gehen natürlich verloren.
     
  13. le.chausson

    Dabei seit:
    07.01.10
    Beiträge:
    50
    OK. Danke!

    Naja, als erstes werde ich mal den RAM testen.

    Was ich zuerst noch vermutet hatte ist, dass es am SnowLeopard liegen könnte, da es zum ersten Mal auftrat, als ich zu SnowLeopard aktualisiert habe.
     
  14. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    Kannst du dann ja mit der Externen ausführlich testen. Du kannst problemlos die Platte partitionieren und auf eine Partition 10.5 und auf die andere 10.6 geben.
     
  15. le.chausson

    Dabei seit:
    07.01.10
    Beiträge:
    50
    Bevor ich den RAM in Teilen rausnehme habe ich versucht im panic.log nachzusehen. Aber diese Datei gibt es bei mir nicht.
     
  16. le.chausson

    Dabei seit:
    07.01.10
    Beiträge:
    50
    Ich habe jetzt nur einen RAM-Riegel eingebaut: Momentan läuft alles gut.

    Noch eine Idee/Frage: Kann es auch sein, dass der Slot, in dem der RAM-Riegel steckt, kaputt ist?
     
  17. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.932
    Ja, das kann sein, allerdings sollte dann (natürlich bestätigen hier die Ausnahmen die Regel) beim Neustart des Rechners Pieptöne zu hören sein. Hier eine Auflistung was die beeps bedeuten:
    1 beep = no RAM installed
    2 beeps = incompatible RAM types
    3 beeps = no good banks
    4 beeps = no good boot images in the boot ROM (and/or bad sys config block)
    5 beeps = processor is not usable
     
  18. le.chausson

    Dabei seit:
    07.01.10
    Beiträge:
    50
    Pieptöne kommen keine.
     

Diese Seite empfehlen