1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Handys machen blöd??

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von Ulli, 18.09.07.

  1. Ulli

    Ulli Ontario

    Dabei seit:
    25.04.06
    Beiträge:
    346
    Die Vermutung hatte ich ja schon immer, aber jetzt kommt die wissenschaftliche Bestätigung;):

    http://www.macwelt.de/news/mobil/1733044/index.html



    P.S.: Falls die Mods oder Admins die Platzierung hier für falsch halten, einfach an den entsprechenden Ort schubsen!
     
  2. McBrown

    McBrown Golden Delicious

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    9
    oder der Umkehrschluss:

    telefonieren blöde Menschen besonders häufig mit dem Handy? Dazu würde dann die Beobachtung passen, dass die, die auch noch zum Telefonieren zu doof sind, mittels Handy die Öffentlichkeit über ihren ach so coolen Musikgeschmack zu informieren glauben müssen.
     
  3. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Puh… also das Wort "blöd" dafür zu benutzen ist ebenso blöd. Das der deutsche Wortschatz dazu nicht ausreicht um kompetente Satzformulierungen zum Ausdruck zu bringen wundert mich, offen gesagt, nicht. Die "Verblödung" geht dabei weniger von der Handystrahlung, als viel mehr von dem Ausmaß rhetorischer motivierter Meinungsmache aus. Anstatt sich mit alternierenden Referenzen auseinander zu setzen, wird "Doof" als Schadstoff klassifiziert. Wobei der Begriff per se einer vollkommen individuellen Interpretation unterliegt. Die Welt der neuronalen Frequenzen ist unglaublich vielfälltig in ihren Auswirkungen, dass es einfach nur frech ist Begriffe wie Theta-Wellen in den Raum zu stellen und sie mit "Doof machend" in Zusammenhang zu bringen und Alzheimer oder Korsakov im gleichen Zusammenhang als Referenzsymtomatik an den Haaren herbei zu ziehen ist nahezu Verantwortungslos.
     

Diese Seite empfehlen