1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Häufige Programmabstürze

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Peter Adam, 24.03.07.

  1. Peter Adam

    Peter Adam Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.03.07
    Beiträge:
    6
    Hallo,

    mein vier Wochen altes MacBook (Intel 1,83 Ghz, 1,25 GB RAM) bereitet mir als Windowsumsteiger mehr Ärger als erwartet. Unerwartet beenden sich einzelne Programme und Anwendungen wie z.B. Safari, dann wieder dauert es ewig bis sich das Fenster Systemeinstellungen öffnet. In diesem Fall ist es dann nicht möglich, ein anderes Bild für den Bildschirmhintergrund zu laden. Auch in diesem Fall beendet sich das Programm selbständig. Seltsam auch das Verhalten von iTunes. Während ich eine CD auf meine Festplatte lade, kann ich in iTunes nichts anderes bearbeiten, ohne einen Programmabsturz zu provozieren. Daneben frieren Anwendungen oft ein und die bunte Kugel dreht sich unverdrossen. Insgesamt verhölt sich mein Mac so zickig wie ein PC.
    Will aber mit meinem Apple glücklich werden, da wesentlich anwenderfreundlicher.

    Wäre es ein PC, würde ich sagen, ich habe mir einen Computervirus eingefangen!

    Vielen Dank für Tips

    LG Peter Adam
     
    #1 Peter Adam, 24.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.07
  2. MacMan2

    MacMan2 Gast

    Wie ist die Speicheraufteilung?

    Wie ist dein Speicher denn aufgeteilt? Ich las dass du 1,25 GB hast. Klingt nach einer seltsamen Kombination der Größen wie 1 GB und 265 MB.? Das kann die Ursache sein weil es besser ist mit zwei gleich großen Blöcken zu haben worauf der Prozessor zugreifen kann und wohl wesentlich stabiler läuft. Vielleicht sind auch die Riegel unterschiedlich zB. dass einer 4400 und der 5200, er muss dann beide Riegel auf die selbe Ebene bringen, sprich den größeren runtertakten damit es funktioniert. Das System richtet sich nach der niedrigsten Komponente in einem System, wenn 800 MHz Standard sind und man verbaut eine Komponente die 667 MHz hat, dann werden die 800 auch auf 667 getaktet. Ist zusätzliche Arbeit für den Prozessor.
     
  3. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Hast Du zufällig geupdatet auf 10.4.9? Wenn ja... da hatte ich massenweise Ärger.
    Gelöst durch:
    • Onyx -> volle Systemwartung, alles neuinitialisieren samit Kernel Cache und so.
    • Monatswartung per manum
    • Weitere Updates für spezielle Software (Adium X...)
    • -> gelinde gesagt: das Update war ne Frechheit! und ich habe extra lange gewartet.

    Virus... eher weniger. In diesem Falle eher die Ausnahmesituation.
     
  4. Hallo

    Hallo Gast

    Das klingt nach etwas Ernsterem. Falls Du nicht gerade auf 10.4.9 ubgedatet hast (dann bitte noch einmal das Combo-Update drüberbügeln) würde ich mal mit dem Hardwaretest von der OSX CD/DVD weitermachen.
    Hilft das nicht, würde ich dann das OSX noch einmal neu installieren und die entspr. Programme.
    Tritt der Fehler immer noch auf, dann liegt sicherlich ein Hardwarefehler vor, den der Hardwaretest nicht erkennt und das Gerät muss leider in Rep. Auch wenn das sehr, sehr ärgerlich ist, aber dieses von Dir geschilderte Verhalten ist für einen Mac der in Ordnung ist vollkommen unnormal!
     
  5. smile

    smile Klarapfel

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    280
    Hmm, ich kann mich den Tipps nur anschließen. Entweder System zerbastelt, oder Hardwaredefekt. Das Book mit verschieden großen Speichermodulen zu betreiben sollte kein Problem sein. Das einzige was darunter ggf. leidet ist die Grafikperformance. (Wenige Prozent Leistungsverlust).

    Hardware CD bereit halten!
     

Diese Seite empfehlen