1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hackerangriff? VoIP Verbindungen ins Ausland.

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von hotstev, 21.11.08.

  1. hotstev

    hotstev Alkmene

    Dabei seit:
    19.04.08
    Beiträge:
    31
    Hi Leute,

    hab folgendes Problem. Heute ist meine T-Online Rechnung gekommen. Mit einem Schrecken musste ich feststellen, dass eine Position (VoIP Verbindungen ins Ausland) mit über 400€ ausgewiesen war. Also sofort beim Kundendienst angerufen und gefragt, wie das zustande gekommen ist. Der Herr von der Hotline meinte dann es wäre in letzter Zeit häufiger vorgekommen, dass T-Online Accounts gehackt wurden. Ich solle Strafanzeige bei der Polizei stellen und dann bekomme ich das Geld gut geschrieben. Dann hab ich erstmal versucht mich im Kundencenter einzuloggen - ohne Erfolg. Mein Passwort funktionierte nicht mehr (d.h. jemand muss es geändert haben). Mithilfe der Passwort vergessen Funktion konnte ich mir schließlich wieder Zugang zum Portal verschaffen. Die Frage ist nun, wie ist jemand an meine Zugangsdaten gekommen? Kann man so einen Account wirklich hacken? Oder kann es sein, dass sich jemand auf meinem Macbook eingehackt (Kann man einen Mac hacken?) hat und so an die Zugangsdaten gekommen ist? Ich frage mich gerade, wo die Sicherheitslücke liegen könnte?

    So, auf jeden Fall war ich dann heute Mittag bei der Polizei und wollte Strafanzeige erstatten. Die Leute vom Revier meinten dann, dass sie erst meinen Computer untersuchen müssten (ca. 3 Tage), da sie dann anhand irgendwelcher IP-Adressen herausfinden können, wer das ganze verursacht hat. Das Ganze versteh ich aber überhaupt nicht? Was wollen die mit meinem Rechner? Ich vermute, da gab es nie einen Angriff auf mein Macbook.

    Im Router ist eine Firewall, das WLAN ist mit WPA2 verschlüsselt, und auch das Macbook hat ja glaube ich eine Softwarefirewall. Den VoIP Dienst von der Telekom hab ich auch nie genutzt. Einzig das PW im Kundencenter war eventuell ein wenig schwach. (mittlerweile geändert und VoIP-Dienst wurde deaktiviert)

    Was meinen die Experten dazu? Wo kam der Angriff her? Gab es überhaupt einen Angriff?

    Danke für eure Hilfe.
    Gruß
    Stev
     
  2. eki

    eki Johannes Böttner

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    1.149
    Nunja, ich kenne mich in dem Bereich nicht aus, aber da man auch mal juste 20 Millionen Daten von Kunden der Telekom klauen kann, bzw sind sie "abhanden" gekommen, würde mich das nicht wundern.
    Hm aber ob das an deinem Macbook liegt. Ich glaube eher nicht.

    Veranstaltet Apple nicht jedes Jahr so einen Wettbewerb in Australien?
    10 000 Dollar GEwinn, wenn man ein Macbook Pro "hackt"?

    Ich meine mich da an was erinnern zu können. Würde ja auf jeden Fall für Apple sprechen ;)
     

Diese Seite empfehlen