1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

günstiger (gebrauchter) Laserdrucker für Studenten-WG!? (->Tipps??<-)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von webMac, 09.08.09.

  1. webMac

    webMac Carola

    Dabei seit:
    30.01.09
    Beiträge:
    110
    Hallo!


    bin ziemlicher Laie auf dem Gebiet und auf der Suche nach einem günstigen (gebrauchten S/W Laser-)Drucker.


    Also geplant ist das Teil dann in 'ner Studenten-WG aufzustellen, wo dann jeder seine Skripte für's Studium etc. (bedenkenlos auch mal mehrere hunderte Seiten oder so) ausdrucken kann.

    Von dem her sollte das Gerät (gebraucht?) wohl im Anschaffungspreis schon rel. günstig sein (auf jeden Fall <100 €) und auch die Unterhaltskosten (Toner!!) sollten ziemlich günstig sein.
    Ob das Gerät das neueste vom neuen ist oder nicht ist total egal, muss auch nur S/W drucken können und die Geschwindigkeit ist glaub' ich auch nicht soo wichtig (oder?).

    Also, bin sehr dankbar für eure Tipps!! :)


    Ach ja, hab' schon mal ein bisschen gegoogelt und bin auf die Seite gestoßen: http://www.druckkosten.de/
    soweit ich des sehe ist ein Kyocera ziemlich günstig, oder man holt sich einen Dell wenn man die Gesamtkosten anschaut... !? was meint Ihr??
     
  2. f777k

    f777k Gala

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    49
    Hallo

    ich habe vor einiger Zeit in der Bucht einen HP Laserjet 2200 gekauft. Gibts dort für 50-75 Euro.
    Meiner hatte nur 7700 Seiten auf´m Buckel und sah einwandfrei aus.
    Diese HP Serie hat einen USB Anschluss womit der Anschluss an Apple keine Probleme macht.

    so long
     
  3. ChristianK

    ChristianK Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    996
    Ich habe für das Studium mir einen neuen Brother HL2030 angeschafft. Der hat damals neu 129€ gekostet, sollte also auf dem Gebrauchtmarkt günstiger zu haben sein. Die Druckkosten lassen sich bei dem Teil recht gut senken in dem man nicht die orginalen Toner kauft sondern die günstigen großen Toner bei eBay.

    Von meiner Seite aus eine Empfehlung für das Teil!
     
  4. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    Den 2030 kann ich auch empfehlen. Kostet nur wenige euro in der bucht.
     
  5. Fanboy

    Fanboy Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    3.052
    ja, die küosera sind schon gut, wir haben in der Firma einen HP Color Laserjet 3800, und der ist toll, kostet allerdings um die 1500€ und die Patronen auch zwischen 50-80€, allerding ist auf den Patronen Pfand von ca. 40€ drauf.

    da gibt es noch einen vorgänger, wo mir der name nicht mehr einfällt, die gehen um 200€ weg, aber dafür hast du auch einen tolen drucker.
     
  6. alter.ego

    alter.ego Idared

    Dabei seit:
    21.07.09
    Beiträge:
    29
    einen MAC kompatiblen brauchst du nicht, da ihr ihn ja über einen Printserver anschliessen wollt?!
    schau dir HIER einfach mal um !

    "mehrere hundert Seiten" - Wer druckt denn nur eine Seite Skript aufs Papier ??
     
  7. f777k

    f777k Gala

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    49
    Wo steht denn das der Drucker über einen Printserver angeschlossen werden soll ???
     
  8. alter.ego

    alter.ego Idared

    Dabei seit:
    21.07.09
    Beiträge:
    29
    so ein hund wie ich kann halt kombinieren ! steht nicht dabei - würde aber sinn machen
     
  9. Johannes.mac

    Johannes.mac Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    1.407
    Den HP LaserJet 1300 (n) kann ich sehr empfehlen. Habe letztens einen bei einer Versteigerung von Konkursmasse erstanden (ca. 30€) und der Toner ist nicht mal so teuer.

    Am Mac funktioniert er (unter 10.5) ohne extra Installation von Treibern (USB). Das Modell mit dem 'n' ist netzwerkfähig, was heißt, dass es mit einem Printserver-Modul ausgestattet ist (was bei meinem 'n' Gerät leider nicht mehr der Fall war; Pech, dafür war aber der Toner noch ziemlich voll). Diese Module lassen sich aber bei allen Geräten der Serie nachrüsten.

    Ach ja, der Drucker ist selbstverständlich rasend schnell. :)
     
  10. webMac

    webMac Carola

    Dabei seit:
    30.01.09
    Beiträge:
    110
    Danke schon mal für eure Antworten!

    ja richtig kombiniert :) (macht auch Sinn in 'ner WG dann... ;) )
    also falls der Drucker keinen LAN-Anschluss direkt hat ist auch nicht so schlimm weil ich einen Router hab' bei dem man einen USB-Drucker anschließen kann...

    Wie gesagt, wichtig ist das des Teil günstig in der Anschaffung ist und vor allem bei den Unterhaltkosten billig läuft (d.h. billige Toner zu haben sind und ich auch nicht ständig Probleme mit Walzen oder der Heizeinheit oder so hab'...)

    Tipps werden weiter angenommen :)
     
  11. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    vorsicht. bei solchen dingern kann es sein, dass du ein spezielles programm (zb fritzbox) brauchst oder einen anderen druckertreiber (beim mac). das kann, muss aber nicht, ganz einfach funktionieren.
     

Diese Seite empfehlen