1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Grundsatzfrage

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Holger-erf, 12.04.09.

  1. Holger-erf

    Holger-erf Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    102
    [FONT=Arial, sans-serif]Hallo Forum,[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]ich spiele mit dem Gedanken mir einen Apple mini zu kaufen. Daher werde ich jetzt hier öfter im Forum mit vielen Fragen auftauchen. Mit dem PC habe ich 17 Jahre Computererfahrungen. Der Grund mir jetzt einen Apple zu kaufen ist der, dass ich stark Sehbehindert bin und ich auf eine Bildvergrößerungssoftware bzw. Screenreader angewiesen bin. Ich besitze jetzt auch eine Braiilezeile, auf die ich zwar nicht angewiesen bin, aber auch mal nutzen würde. Diese Programme sind unter Windows extrem teuer. Ich müsste dafür rund 1500,00€ hinlegen. Eine Bildvergrößerung inklusive Screenreader ist ja im Leopard schon enthalten. Außerdem kann man ja beim Mac auf Antivirenprogramme bzw. Firewall verzichten. Somit habe ich schon drei oder vier Programme die beim Systemstart nicht mit geladen werden müssen und so Ressourcen sparen.[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Ich bin mir aber letztendlich immer noch nicht sicher, ob ich es richtig mache. Ich verwende unter Windows viele Programme. Eine Neuanschaffung der ganzen Programme ist unmöglich. Wenn ich mir den Apple mini gekauft habe, ist mein Budget erschöpft.[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Nun meine erste Frage. Kann ich wirklich mit geringen Geschwindigkeitseinbusen Windowsprogramme unter Leopard laufen lassen?[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Ich benutze folgende Programme (bei den Programmen, bei denen ich weiss das es brauchbare OpenSource Lösungen gibt, zähle ich jetzt nicht auf, wie z.B. OpenOffice)[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Grafik:[/FONT]

    • [FONT=Arial, sans-serif]Corel Draw, PhotoPaint 11[/FONT]
    • [FONT=Arial, sans-serif]Photoshop 6.0 [/FONT]
    • [FONT=Arial, sans-serif]gelegentlich PhotoImpact 11[/FONT]
    • [FONT=Arial, sans-serif]Acdesee 9[/FONT]


    [FONT=Arial, sans-serif]Sound und Musik[/FONT]



    • [FONT=Arial, sans-serif]WavePurity Professional 5.8 (guter Soundeditor)[/FONT]
    • [FONT=Arial, sans-serif]Exact Audio Copy (EAC sehr guter mp3 Ripper, verwendet zum encoden die Lame.exe)[/FONT]
    • [FONT=Arial, sans-serif]mp3tag 2.42[/FONT]


    [FONT=Arial, sans-serif]HTML[/FONT]

    • [FONT=Arial, sans-serif]Namo Webeditor 5.5[/FONT]
    • [FONT=Arial, sans-serif]Jalbum[/FONT]


    [FONT=Arial, sans-serif]Sonsiges[/FONT]

    • [FONT=Arial, sans-serif]Omnipage 15.0 (OCR Software)[/FONT]
    • [FONT=Arial, sans-serif]Quicken 2009 (Finanzverwaltung)[/FONT]
    • [FONT=Arial, sans-serif]Das Interaktive Kartenwerk. Deutschland (Landkartensoftware zum erstellen und übertragen von Routen auf ein GPS Gerät)[/FONT]
    • [FONT=Arial, sans-serif]Paragon Partiton Manager[/FONT]
    • [FONT=Arial, sans-serif]MozBackup (Software zum sichern von Thunderbird E-Mails und Einstellungen)[/FONT]


    [FONT=Arial, sans-serif]Bekomme ich dies Programme unter Leopard zum laufen bzw. gibt es bei den Freewareprogrammen ähnliche Programme für den MAC? Gibt es auf den MAC Zeitschriften DVD´s ältere aber gute Software?[/FONT]


    [FONT=Arial, sans-serif]Danke für eure Antworten[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Ciao Holger[/FONT]
     
    awk gefällt das.
  2. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Um Windows-Software auf einem Mac laufen zu lassen, benötigst du Bootcamp oder Lösungen wie Vmware Fusion oder Parallels. Zusätzlich benötigst du natürlich eine Windows Lizenz.

    Zu dem Thema Geschwindigkeit kann ich leider nichts sagen, da ich keine der Lösungen verwende. Dazu werden sich aber sicher noch andere melden, genauso wie zu den Programmen. ;)

    Ein weiterer Punkt, den du bedenken solltest: möglicher Weise ist die bereits vorhandene Hardware ( z.B. Braillezeile, aber auch Drucker, Scanner,...) nicht mit Mac OS X kompatibel, dann kommen weitere Kosten auf dich zu, deshalb unbedingt im Vorhinein informieren!

    Wie gut die Vergrößerungsfunktion für dich geeignet ist, wirst du vermutlich selber in einem Shop austesten müssen. (ich habe es gerade getestet, weiss aber nicht was so eine Lösung alles können sollte und kann darum nichts dazu sagen)

    Grüße awk
     
  3. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Via Bootcamp läuft Windows wie auch auf einem normalen PC mit der entsprechenden Hardware. Ansonsten schliesse ich mich meinem Vorredner an: Unbedingt vorgängig informieren, und auch ausprobieren vor Ort...
     
  4. (mac)opf3r

    (mac)opf3r Damasonrenette

    Dabei seit:
    26.01.09
    Beiträge:
    486
    EDIT: sry, ich bekomm die größe nicht gebacken, entweder zu groß oder zu klein. deshalb einfach ignorieren. mfg
     
    #4 (mac)opf3r, 13.04.09
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.09
  5. Holger-erf

    Holger-erf Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    102
    [FONT=Arial, sans-serif]Hallo,[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]danke für eure ersten Antworten.[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Das mit Parallels sieht ja wirklich ganz gut aus. Ich habe mir die Videos auf der Parallels Internetseite angesehen. Eine Windowslizenz besitze ich. Wie sieht es aber mit der Sicherheit aus? Geht der ganze Sicherheitsärger wieder los, wenn man Parallels installiert hat? Wer kann mir da noch etwas dazu sagen?[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Vielen Dank[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Ciao Holger[/FONT]
     
  6. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.517
    Hallo,

    Parallels lässt ein Windows System virtuell laufen. Das bedeutet, dass es auf der Festplatte installiert ist, sich aber direkt mit im mini im laufenden Betrieb starten lässt. Je nach dem was du machst, brauchst du auch hier Virensoftware etc.. Du kannst diesem Windows aber einfach das Internet verbieten und dann kannst du unbesorgt damit arbeiten. Ein virtuelles Windows ist nicht ganz so schnell wie eine richtige Installation aber zum Arbeiten reicht es wirklich aus.
     
  7. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Unter Windows wird die Brailezeile wahrscheinlich funktionieren, aber unter OS X kann man es laut meinem blinden Freund vergessen. Er arbeitet nach wie vor mit nem IBM Thinkpad und dem Ausgabegerät. Ich würde dir deswegen raten bei Windows zu bleiben.
     
  8. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    du solltest auch beim mac die firewall einschalten
     
  9. Holger-erf

    Holger-erf Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    102
    [FONT=Arial, sans-serif]Hallo,[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]diese Aussage überrascht mich jetzt schon. Ein Umstieg auf Apple+Leopard hat ja gerade den Sinn zu einem neuen Computer + einer günstigen Screenreader Bildvergrößerungs Lösung zu kommen. Der Screenreader + Bildvergrößerer Supernova für WINDOWS von der Firma Dophin kostet alleine über 1600,00€. Wenn ich das in der Mailingliste http://www.as-2.de/pipermail/apple-freunde/ richtig verfolgt habe, sollte es kein Problem sein eine Braillezeile zum laufen zu bekommen. Ich vermute jetzt aber mal, dass es Zeilen gibt die funktionieren und andere wieder nicht. Wie mir ja schon einige richtig empfohlen haben, muss ich das vorher testen. [/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Danke für diese und weitere Ratschläge.[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Ciao Holger[/FONT]
     
  10. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Um die Lesbarkeit zu vereinfachen bietet OS X von Haus aus viele Methoden:

    — Mit gedrückter CTRL-Taste kann man mit dem Mausrad hineinzoomen

    — Die "Bedienungshilfen" in den Systemeinstellungen bieten auch einige Möglichkeiten (Bildschirm bei Warnton blinken lassen, …)

    — VoiceOver kann man auf Knopfdruck anstellen, dann liest der Mac auch vor, was auf dem Bildschirm steht (es gibt von Drittanbietern auch deutsche Stimmen). Sonst gibt es auch noch spezialisierte Vorleser für wenig Geld, z.B. TextParrot

    — Safari 4 beherrscht das Zoomen ganzer Webseiten, Safari 3 kann zumindest die Schriften vergrössern

    Bei Braillezeilen kenne ich mich leider nicht aus …
     
  11. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Ich würde auf jedenfall mich mit dem Hersteller deiner Braillezeile in Kontakt tretten und nachfragen, ob das Gerät unter OS X zu 100% läuft.
     

Diese Seite empfehlen