1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Grundsätzliche OS X Fragen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von abi, 02.07.07.

  1. abi

    abi Zabergäurenette

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    612
    Salü zämu!
    (= Hallo Zusammen) :)

    Ich habe vor, mir im Herbst auf die Veröffentlichung hin von OS X Leo einen Laptop zu kaufen (entweder Macbook oder Macbook Pro). Ich bin sehr gespannt auf die Mac-Welt und freue mich, eine neue Herausforderung zu meistern :)

    Ich habe allerdings einige Fragen - man wird wohl daran sofort den Windows-Nutzer erkennen :)

    Ich habe hier irgendwo gelesen, dass es unnötig wäre, sein MAC-System in Partionen aufzuteilen, wie das bei Windows nützlich ist (Daten, System, etc.). Mac OS X würde das alles selber verwalten. Folgende Frage(n) haben sich aufgedrängt:
      1. Wie sieht es bei Programm-Abstürzen aus oder so, kann man noch an die Daten herankommen?
      2. Bzw. bei einem Update auf eine neue OS X - Generation? Empfiehlt sich vorgängig ein Backup (was ja an und für sich normal wäre :-D )?
      3. Wie sieht die Ordner-Hierarchie aus? (Muss ich mir die gleich wie bei Windows vorstellen?) Kann man diese beeinflussen? Und falls ja, wie weit?
    Ist die Tendenz bei OS X eher so, dass man - auch als versierter PC-Benutzer - eher alles dem System überlassen sollte?

    Danke für eure Antworten. Da dies mein erster Mac werden soll, möchte ich halt von Anfang an auch alles richtig machen :)

    Grüsse aus dem Wallis (da wo das Matterhorn steht :-D)

    Abi
     
  2. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    1. Wenn ein Programm abstürzt gehen normalerweise einfach die nicht gespeicherten Daten verloren, so wie bei Windows. Die Datei selber wird nicht gelöscht!
    2. Du meinst bei einem Update von z.B Mac OS 10.4 auf 10.5? Würde ich schon machen. Generell empfiehlt es sich, Backups zu machen - regelmässig. Bei einem Update von z.B. 10.4.9 auf 10.4.10 ist das nicht nötig. Es kommt immer drauf an, wie wichtig deine Daten sind. ;)
    3. Es hat, wie bei Windows die Eigenen Dateien-Ordner, auch schon vordefinierte Ordner und es ist ganz praktisch, diese zu nutzen. Aber du kannst nach Lust, Laune und Zugriffsrechten Ordner erstellen. ;)

    Ja, überlass (fast) alles dem System und du wirst glückliich sein. :)

    Sonst empfehle ich noch gerne meinen Freund Valou weiter: http://www.apfelplan.com
     
    #2 floeschen, 02.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.07
    Valou gefällt das.
  3. abi

    abi Zabergäurenette

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    612
    Vielen Dank für die gute und ausführliche Antwort! Daran erkennt man ein gutes Forum :)

    Noch eine Frage:

    Wenn ich jetzt den Ordner (wie z.B. bei Windows: "Eigene Dateien") gerne umbennen würde oder meine Mails in einem bestimmten Ordner (innerhalb dieser Hierarchie) haben möchen, etc., funktionieren dann Spotlight und solche dinge auch noch? Oder nur, wenn ich die Hierarchie Mac OS X überlasse?
     
  4. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Hallo und willkommen bei Apfeltalk!

    Unter OS X existiert für jeden Benutzer ein "Heimat" Verzeichnis, dessen Struktur sehr sinnvoll ist, so dass es gar nicht nötig ist, die vorhandenen Ordner umzubenennen. Das gilt besonders für das "Library" Verzeichnis, in dem beispielsweise Mails, Lesezeichen usw. gespeichert werden.

    Aber Du wirst es selbst feststellen, wenn Du vor Deinem ersten Mac sitzt. Ach ja, Spotlight funktioniert. ;)

    Viele Grüße,

    kabra
     
    #4 kabra, 02.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.07
  5. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    Den Homeordner umzubenennen (äquivalent zu Eigene Dateien), kann zu Problemen führen, wie hier im Forum schon oft genannt. ;) Der trägt sowieso deinen Benutzernamen, bei mir also flöschen. :)

    Spotlight "grast" sozusagen die ganze Platte ab. Du kannst einstellen, welche Verzeichnisse verschont werden sollen, das geht dann in den Systemeinstellungen. :)
     
  6. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.957
    Beim Umbenennen der vom System angelegten Ordner ist absolute Vorsicht geraten, sowohl auf der ersten Ebene des System, als auch in deinem Benutzer. Auf der ersten Ebene führt das zu großewn Problemen, z.B. du benennst den Ordner Programme um(der heißt auch nur für die deutsche Sprachregion so, wird vom System anhand eines unsichtbaren files übersetzt, sein richtiger Systemweiter Name ist Applications) in z.B. Meine gesammelten Programme, dann behandelt OS X Ihn wie jeden von dir erstellten Ordner und bei Systemupdates, Softwareaktualisierungen etc. wird dieser Ordner ignoriert.
    Auch der Bilderordner(wie auch die anderen angelegten Ordner) sind engisch betitelt, nur deutsch localiziert, ein umbenennen führt auch dort zu eventl. Problemen.
    Unterordner etc oder auch ganz neue Ordner erstellen ist kein Problem, aber umbenennen, da würde ich die Finger von lassen.
     

Diese Seite empfehlen