1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

(grundsätzlich) pdfs im browser anzeigen lassen

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von maery, 01.10.09.

  1. maery

    maery Cox Orange

    Dabei seit:
    04.02.09
    Beiträge:
    98
    hallo,

    nachdem ich hier immer sehr gute antworten bekommen habe, probiere ich es auch mal in diesem fachbereich.

    [preludium] ich bin gerade dabei, mit drupal (6) eine webseite zu erstellen. ein zwischenziel war es, über das cck modul mithilfe eines iframes (und dem dazugehörigen modul) eine pdf direkt als inhaltstyp zu definieren und zwar so, dass die datei direkt im browser angezeigt wird (siehe http://pfarrei-boswil-kallern.ch/?q=node/16 :) ). (mir sind alle nachteile von iframes bekannt - es ist nur einfach jetzt gerade auf diese weise "not-wendig". hoffe auch, dass sich das in naher zukunft ändern wird.)

    [knackpunkt] nachdem ich mir beinahe die zähne ausgebissen habe (es erscheint immer der öffnen/speichern dialog), testete ich die seite (und den inhaltstyp) mit safari und war sehr überrascht: offensichtlich erkennt safari das, was ich will und zeigt die pdf im browser an der entsprechenden stelle; anscheinend war firefox das problem. doch ein browsertest (im internet) zeigte an, dass auch alle anderen browser (ausgenommen safari) die pdfs nicht im browser darstellen.

    der code, der durch die inhaltstypverwaltung generiert wird, war/ist folgender:

    Code:
    <div class="field-item odd"><iframe src="[URL="http://www.apfeltalk.de/forum/view-source:http://dl.getdropbox.com/u/1881026/anzeige1.pdf"]http://dl.getdropbox.com/u/1881026/anzeige1.pdf[/URL]" width="100%" height="700" frameborder="0" id="iframe-0" name="iframe-0">Your browser does not support iframes. But You can use the following link. <a href="http://dl.getdropbox.com/u/1881026/anzeige1.pdf" title="">Link</a></iframe></div>
    
    das müsste doch korrekt sein oder?

    jetzt meine anderen beobachtungen:

    • bei einem farbigen hintergrund erkennt man, dass in firefox der platz in weiß ausgespart ist, an dem der iframe respektive das pdf erscheinen würde.
    • auf meiner suche nach alternativen entdeckte ichd as modul zur integration des jquery media plugins: wenn ich mir diese andere technik anschaue (beispielsweise hier: http://www.malsup.com/jquery/media/misc.html ) dann habe ich das selbe problem: firefox öffnet mir den download/öffen dialog, safari erkennt das pdf.
    grundsätzlich glaube ich, dass es nur eine kleinigkeit sein kann oder? an was könnte es liegen? gibt es noch andere alternativen pdfs im browser einzubinden?

    viele grüße aus würzburg
    maria
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Daran dass Safari (so ziemlich) der einzige Browser ist, der PDFs selbst darstellen kann.
    Und das auch nur unter OS X.
     
  3. maery

    maery Cox Orange

    Dabei seit:
    04.02.09
    Beiträge:
    98
    ich hab gerade nachgesehen: in windows funktionierts tadellos, in firefox (mac) mit dem zusatzplugin.

    muss ich mich wohl damit abfinden, wa?
     
  4. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Ja, zumal viele die direkte Darstellung im Browser auch ausschalten weil sie nervt.
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Aber klar doch. Und wovon träumst du nachts?
     
  6. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Falscher oder kein Mime-Type für PDFs gesetzt?
     
  7. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Ja, das stimmt schon, unter Windows funktionierts meist tadellos, weil man dort eh gezwungenermaßen erstmal den Adobe Reader oder ähnliche Programme installieren muss, um überhaupt PDF-Dateien anzuzeigen.
    Und dann kommt meist auch direkt das Browser-Plugin mit dazu...
    :)
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Keine Software zur PDF-Darstellung installiert.
    Weil das bei Windows nun mal nicht dabei ist, da kannst du MIME-Typen einstellen bis du schwarz wirst.
     
  9. creative7even

    creative7even Jerseymac

    Dabei seit:
    23.02.05
    Beiträge:
    454
  10. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Noch besser wär’s mit JPGs und einem kleinem Javascript. Die MacBook-Nutzer werden es dir danken.
     
  11. creative7even

    creative7even Jerseymac

    Dabei seit:
    23.02.05
    Beiträge:
    454
    wär auch eine Möglichkeit :)
    mit ImageMagick lassen sich PDF-Dokumente in ein/mehrere JPEG's zerlegen...
     
  12. maery

    maery Cox Orange

    Dabei seit:
    04.02.09
    Beiträge:
    98
    das kann man auch etwas freundlicher sagen. ich habe hier zwei unanhängige windows systeme (vollsysteme, kein parallels) und da hat beides geklappt. :(

    danke für eure hinweise. ich seh mich weiter um.

    und dass ich mit der grundsätzlichen anforderung "pdf im browser DIREKT" auch nicht zufrieden bin, habe ich denke ich genug angedeutet oder? ;)
     
  13. _linx_

    _linx_ Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    1.125
    Rastafari hat aber darauf angespielt, dass du unter Windows zuerst einmal Software installieren musst, um überhaupt irgendetwas mit einer PDF-Datei anfangen zu können. Ich meine ja nur, woher soll ein 70-jähriger Wissen, das man für das Darstellen von PDF den Acrobat Reader benötigen könnte?
     
  14. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Warum muss denn die PDF überhaupt eingebettet werden? Die kann man dann ja eh nicht mehr lesen. Zudem bekommst du ja je nach Adobe-Reader-Version auch noch unterschiedliche Werkzeugleisten zur PDF angezeigt.

    Reicht nicht ein hübscher Download-Link?

    Falls das Layout der PDF nicht ultrawichtig ist, könnte man die Inhalte auch einfach direkt auf die Seite bringen. Darüber freut sich vermutlich jeder (inkl. Suchmaschine) außer der Chef.
     
  15. maery

    maery Cox Orange

    Dabei seit:
    04.02.09
    Beiträge:
    98
    lustiger weise ist dem 70 jährigen aber dann auch egal, ob er die datei im browser nicht sieht, oder nichts mit dem download anfangen kann. also dieses argument zieht nicht. ;) und meiner erfahrung nach (und ich kenne wirklich ein paar jungs und mädels in der generation, die mit computern zurecht kommen) kennen die sich besser aus als man so landläufig denkt.

    ich kanns ja nur immer wieder betonen: vielen dank für eure antworten, aber über diese voraussetzung (pdf im browser) kann ich leider nicht diskutieren. ich kenne alle nachteile, und ich stimme euch ja auch in vielem zu (sicherheit, suchmaschine, etc...). bin hier einfach nur exekutive ;)

    ich bin ja jetzt auch so zufrieden. mal sehen wie es sich so weiter entwickelt und was der alltag so ergibt. letztlich denke ich läuft es auf eine download liste raus - mal unter uns: irgendwie wird mir bei sowas auch immer gerne die neugierde und der ehrgeiz geweckt und dann will ich sowas hinbekommen. ;)

    schönen abend.
     

Diese Seite empfehlen