1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

grosses ibook g4 start up problem

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von kulpa, 09.11.06.

  1. kulpa

    kulpa Macoun

    Dabei seit:
    01.12.04
    Beiträge:
    122
    seit einigen tagen lief mein ibook g4 (2 jahre alt, 768mb ram) von tag zu tag langsamer. mehr als 1 programm laufen zu lassen war nicht mehr moeglich. letztendlich ahbe ich mich dann hier schlau gemacht und yuas (ich glaub das war der name) drueber laufen lassen. ein komplettes proggy fuer einen ordentilchen mac clean up.

    seit 2 tagen kann ich den mac jedoch nicht mehr starten. er kommt bis zum grauen screen mit apple logo in der mitte. dann dreht sich das raedchen und es tut sich nichts mehr. das gnig heute die ganze nacht so. am morgen war er noch nicht eingeloggt.

    ich bin derzeit in spanien und habe keine ahnung wie ich mit dem problem umgehen solle

    waere echt toll wenn ihr mir weiterhelfen koenntet.

    danke
    lukas
     
  2. speumanes

    speumanes Goldparmäne

    Dabei seit:
    25.03.04
    Beiträge:
    558
    Es hat den Anschein als ob Dein Mac nicht mehr mit der HD zusammen arbeitet. Ich vermute, dass liegt an Deinem "clean up" das da jetzt was zerschossen ist. Hättest Du nun Deine Start-DVD mit, so könntest Du sehen, ob sich da noch was reparieren lässt. Ohne die DVD wird es schwierig, sehr schwierig, ja geradezu unmöglich, da noch was zu machen. Wenn es sich booten liesse, würde ich z. B. zu (http://sourceforge.net/projects/applejack) Applejack 1.4.3rc3 raten. Da könntest Du versuchen beim Start mit Apple-S in den Single User Mode zu gelangen und von da weiter arbeiten (reparieren). Das geht jetzt zwar auch noch, aber die Syntax ist nicht unbedingt eingängig und man muss auch noch beachten, das in dem Fall die US-Tastaturbelegung gilt :mad:
     
  3. civi

    civi Gast

    Standard Ersthilfe wäre von der System-CD/DVD zu starten und das Festplattendienstprogramm laufen zu lassen und die Platte reparieren zu lassen.
     
  4. kulpa

    kulpa Macoun

    Dabei seit:
    01.12.04
    Beiträge:
    122
    scheisse...echt...

    sind die daten noch zu retten? und d.h. - neuen kaufen oder?
     
  5. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    was - neuen Mac kaufen?
    wozu?

    in der Regel hat man ein Backup (!!!)
    dann kann man von der externen Festplatte booten
    und dann das Backup zurückkopieren

    wenn kein Backup, dann notfalls OSX neu installieren
    einfach DVD rein und bei booten C drücken

    übrigens: das Programm heißt YASU - und ich nutze es seit Monaten 1x pro Woche ohne Probleme

    da dein Mac schon vor YASU immer langsamer wurde, kann es auch ein anderes Problem gewesen sein - war die Festplatte voll? irgendwelche zwielichtige Software installiert? irgendwelche Einstellungen geändert?
     

Diese Seite empfehlen