1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Größerer Ordner (ca. 9 Gig) lässt sich nicht auf externe Festplatte kopieren

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von erniejunior, 01.07.07.

  1. erniejunior

    erniejunior Cox Orange

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    98
    Hallo,

    ich hab zu meinem 16. eine externe Festplatte bekommen (USB 2.0). Ich habe sie auch schon mit dem Festplatten Dienstprogramm auf FAT32 formatiert (ich wollte noch Linux drauf machen) und wollte jetzt eigentlich meine Musik dort auslagern. Ich dachte mir also, dass ich einfach alles da rüber ziehe und dann bei iTunes die Datenbank neu auswähle. Geht aber nicht. Beim kopieren zeigt mir der Finder nach ca. 4 Gig an, dass irgendeine Datei bereits besteht und der Vorgang deswegen abgebrochen werden musste (was totaler Nonsens ist, da die Platte komplett leer ist -> neu). Ich werde jetzt versuchen eine neue iTunes Bibliothek auf der Platte anzulegen und alles neu zu importieren, aber ich denke, dass das ja kein Dauerzustand sein kann. Ich wäre froh über Hilfe.


    Grüße


    erniejunior


    P.s.: ich habe beim Googlen habe ich gelesen, dass OS X FAT32 Platten > 128 Gig nicht erkennt. Bei mir scheint das super zu funktionieren, aber könnte es vielleicht damit zusammenhängen?
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    FAT 32 kann nur Dateien bis 4GB verarbeiten, d.h. 1 Datei größer als 4GB kopieren geht nicht, viele kleine Dateien, keine größer als 4 GB geht.
     
  3. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Vermutlich gibt es ein Problem mit Groß-/Kleinschreibung. Das kann FAT32 nicht unterscheiden, Deine HFS-Quelle aber ggf. schon. Such mal nach solchen Doppelgängern.
     
    #3 quarx, 01.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.07
  4. erniejunior

    erniejunior Cox Orange

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    98
    gibts da garkeine Alternative? Ich meine das sind ca. 1600 Dateien...
    Ich habe das ganze jetzt einfach über iTunes importieren lassen. Aber:

    Außerdem verschwinden die "iTunes Libary" Dateien immer wieder, wenn ich iTunes beende. Sie benennen sich um in "Temp File 1" oder "Temp File 2" und beim nächsten Start von iTunes wird eine neue Libary angelegt. Jedes mal muss ich die Lieder wieder importieren. Wenn ich jetzt iTunes mit gedrücker Alt Taste starte, und einen dieser Temp Files auswähle, kann ich die auch als vollwertige iTunes Libarys verwenden und ich muss nichts neu importieren. Eine andere iTunes Libary, welche ich auf meiner internen HD habe, lässt sich übrigens auch nicht mehr öffnen mit der Begründung, dass ich keine Schreib/Leserechte habe oder die Datei geschützt sei (keine der Kriterien triff zu).
    Was soll ich tun? gibt es noch ein anderes Format, das linuxtauglich ist außer FAT32 und auch von OS X ordentlich genutzt werden kann? Vielleicht dieses UFS (UNIX File System)? Ich hoffe ihr könnt mir bei so vielen Fragen helfen. Aber ich glaube FAT32 macht einfach keinen Spass.

    Grüße



    erniejunior
     
  5. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Welche ist es denn?
     
  6. KayHH

    KayHH Gast

    1600 Dateien geht ja noch. Kopiere einfach nicht den ganzen Ordner auf einmal sondern kopiere ihn Stück für Stück. So kannst Du das Problem einkreisen. Eine Grenze von 128 GB für FAT32 gibt es nicht. Es gibt ältere Macs deren interner Controller nicht mehr kann, externe Platten sind davon aber nicht betroffen.


    KayHH
     
  7. erniejunior

    erniejunior Cox Orange

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    98
    Das mit dem rüberkopieren hat ja bis jetzt geklappt (ich hab einfach eine neue leere Libary auf der externen Platte angelegt und darein dann die Lieder neu importiert). Mein jetziges Problem ist eher, dass ich nicht mehr auf die Libary auf meiner internen HD zugreifen kann (welche um einiges wichtiger ist). Außerdem ist ein Problem, dass sich die "iTunes Libary" Dateien umbenennen und vervielfältigen. Meint ihr es macht Sinn die externe Platte auf Mac-Format zurückzuformatieren? ich bin hier fast am verzweifeln.

    Grüße


    erniejunior
     
  8. KayHH

    KayHH Gast

    Du hast iTunes schon mit gedrückt gehaltener alt-Taste gestartet? KayHH
     
  9. erniejunior

    erniejunior Cox Orange

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    98
    ja genau das habe ich getan, um meine interne Libary auszuwählen. Und wie ich Dödel gerade eben herausgefunden habe, lag das mit den Rechten auf der internen HD daran, dass ich in einem gleichzeitig angemeldeten Benutzeraccount die gleiche Libary schon geöffnet hatte -.-. Schande auf mein Haupt. Aber das Problem mit der Libary-Verivielfältigung besteht weiterhin.

    Grüße


    erniejunior
     
  10. KayHH

    KayHH Gast

    Äh, Du lässt zwei User auf eine Library schreibend zugreifen, oder hab' ich da was falsch verstanden. KayHH
     
  11. erniejunior

    erniejunior Cox Orange

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    98
    Ja genau. Aber da ich das jetzt weiß und den einen User abgemeldet habe, ist das ja kein Problem mehr. Viel größer ist das Problem mit den oft genanten Libary Dateien, die sich erst umbenennen und dann neu generiert werden (beim nächsten Start von iTunes), wieder umbenannt werden (nach dem Beenden von iTunes) und wieder neu generiert werden...


    Grüße



    erniejunior
     

Diese Seite empfehlen