1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[10.6 Snow Leopard] "Größe des virtuellen Speichers" bei mir 160GB! Normal?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von wurstkuchen, 11.01.10.

  1. wurstkuchen

    wurstkuchen Fießers Erstling

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    128
    Hey,

    ich habe ein MacBook Pro 17" Unibody mitm 2,93 GHz Core 2 Duo, 4GB Ram und 500Gb Festplatte. Habe ca. 30 Gigs frei.

    Ich mache viel Bildbearbeitung und auch ein bisschen Video. Setze das Book produktiv ein, es ist also jeden Tag am dampfen.

    Es ist jetzt nicht ganzt ein Jahr alt. Mitlerweile ist alles recht zäh geworden. Wie früher bei Windows. Es macht nicht mehr so viel Spaß das Teil zu benutzen.
    Nach dem Neustart geht alles einigermaßen, aber wenn ich dann mein Photoshop und Lightroom eine Weile auf habe faengt es irgendwann an zu nerven.

    Mir ist jetzt in der Aktivitätsanzeige aufgefallen, dass bei "Größe des virtuellen Speichers: " 160 Gb steht. Wie kommt dieser Wert zustande? Konnte keine vernünftige Antwort finden.

    Danke.
     
  2. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Bei mir sind es 230 GB und ich habe nur Mail, iTunes, Safari, SIDPLAY X, Adressbuch und die Aktivitätsanzeige auf. Allerdings alles schon seit geraumer Zeit und aktuell läuft ein 500 GB Time Machine Backup.

    Photoshop und Lightroom sind schon große Brocken, kann sein, dass deine 4 GB nicht reichen, besonders wenn du aktuelle Versionen einsetzt und mit großen Dateien arbeitest. Meistens bremst ein Rechner, wenn viel auf Festplatte ausgelagert wird. Beschleunigen kannst du das neben einer Speicheraufrüstung mit schnelleren Platten. Evtl. könnte auch eine externe, schnelle FireWire-800-Platte etwas bringen, wo du z. B. Photoshop seine Auslagerungsdatei speichern lässt.
     
  3. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Das ist die Summe des virtuellen Speichers ;)

    Die 160GB sind bei Dir der virtuelle Adressraum, der allen Prozessen insgesamt zur Verfügung gestellt wird.

    Bei Wikipedia wird die virtuelle Speicherverwaltung ganz gut erklärt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Virtueller_Speicher

    Mit Deinem Problem hat der virtuelle Speicher allerdings nichts zu tun.
     
  4. wurstkuchen

    wurstkuchen Fießers Erstling

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    128
    Danke für die Antworten.

    Wenn ich mir jetzt die 8GB Ram reinstecke, kann denn Snow Leopard das überhaupt sinnvoll nutzen.
    Einige Hauseigene Programme laufen ja schon auf 64bit, aber Photoshop und Lightroom nicht.
    Diese können dann auch nicht mehr Speicher adressieren?! Oder verwaltet das dann das OS für die Programme in 64bit?
     
  5. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Snow Leopard kann für jedes 32bit-Programm maximal 4GB RAM verwenden. 8GB RAM bringen da schon einen Vorteil, wenn man mehrere 32bit-Programme parallel ausführt, z.B. Photoshop und InDesign gleichzeitig.

    Photoshop profitiert z.B. auch zusätzlich von RAM-Caches und kann dadurch auch mehr als 4GB RAM nutzen.
     

Diese Seite empfehlen