1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

GPS-Orte mit Numbers visualisieren

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von nambrot, 08.02.10.

  1. nambrot

    nambrot Gala

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    49
    Hi
    ich habe eine Tabelle mit 2 Spalten, dem Breiten- und dem Längengrad.
    Wie man sich vorstellen kann, stellen die Zeilen also eine Menge Punkte dar, viele sind auch doppelt.
    Ich such nun nach einer Möglichkeit die Anzahl der Orte, also der eindeutigen Paare zu ermitteln und dann in einem Diagramm darzustellen.
    Ich schaffe es die Orte in einem X,Y-Diagramm darzustellen, allerdings wird hierbei nicht die Anzahl der Datensätze ersichtlich.
    Ist es möglich quasi aus der Fläche dann eine Säule entsprechend der Anzahl aufzubauen?
    Vielen Dank

    Hier die Tabelle: http://www.speedyshare.com/files/20833494/GPS.numbers
     
  2. svierer

    svierer Cripps Pink

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    155
    Um die Duplikate zu finden kannst Du die beiden Spalten aufsteigend sortieren und dann jeweils die Werte mit den darüber liegenden vergleichen. Du hast übrigens 412 Werte, die nicht eindeutig sind.
    Aber wie man das in Numbers oder Excel grafisch darstellen könnte weiß ich leider auch nicht.
     

    Anhänge:

  3. svierer

    svierer Cripps Pink

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    155
    Hat mir jetzt keine Ruhe gelassen. In excel hab ichs hinbekommen, mit Umweg über eine Pivottabelle.
    Ist aber nicht sonderlich aussagekräftig..
    Ob numbers das auch kann weiß ich nicht.
     

    Anhänge:

  4. nambrot

    nambrot Gala

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    49
    wow, this looks amazing,
    wenn ich das richtig verstehe, stellt die Höhe der Balken die Anzahl der identischen Tupel dar? Ist es gar möglich, sie der Höhe/Anzahl nach zu färben?

    Könntest du mir zeigen wie ich das selber machen kann bzw. die Tabelle geben? Ich les mir grad Pivottabellen an, habs leider noch nicht geschafft. Was kommt in die Datenfelder?
     
  5. svierer

    svierer Cripps Pink

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    155
    Anbei die Excel Datei.
    Wie gesagt im numbers kann ich sie nicht öffnen.

    Was habe ich gemacht:
    Ich habe für die beiden Spalten eine Spaltenbezeichnung ("Länge", "Breite") eingefügt. Danach alle Daten markieren und ->Daten ->Pivot Bericht.
    Assistent durchklicken bis neues Tabellenblatt mit Pivottabelle erstellt ist.
    Danach "Länge" nach Zeilenfelder und "Breite" nach Spaltenfelder ziehen (oder umgekehrt - ist Geschmackssache). Damit ist einmal die Matrix fertig. Die Pivotfunktion eliminiert hier später in beiden Dimensionen die Duplikate.
    Jetzt brauchst Du noch Werte. Dafür einfach "Länge" oder "Breite" in die Tabelle rüberziehen. Für diesen Anwendungsfall ist es egal, was man nimmt. Sandardmäßig ist die Option summieren aktiviert, was bedeutet, dass an jedem "Schnittpunkt" in der Matrix die Länge oder Breite Werte (je nachdem was du als daten verwendet hast - summiert werden. Daher muss umgestellt werden auf Anzahl, das geht über die Pivot Feldeinstellungen.
    Damit hast Du jetzt eine Matrix mit allen möglichen Wertkombinationen und der Anzahl der "Treffer" (Tabellenblatt "pivot").
    Um daraus ein Diagramm zu machen, habe ich alle Werte in "pivot" markiert und kopiert und in ein neues Blatt (diagramm) mittels ->Einfügen -> Werte einfügen eingefügt, damit ist das entkoppelt.
    Und nun einfach ein 3D Säulendiagramm - that's it!
     

    Anhänge:

  6. nambrot

    nambrot Gala

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    49
    juhu, jetzt habe ich es auch geschafft
    ich finde die Visualisierung ist echt gut gelungen

    ich habe aber ein neues Problem:
    Ich habe das gleiche Experiment ohne zuhilfenahme der Korrekturdaten gemacht und natürlich auch so eine Tabelle erhalten.
    Wenn ich aber ein Pivotchart erstellen will, dann bleibt das nur blank. Wenn ich aber nur die ersten ca. 450 Datensätze heranziehe, dann scheint er komischerweise kein Problem zu haben. Ich habe die Tabelle mal angehangen. Weißt du warum?
    P.S.: wow nur 61 bytes, ich liebe Komprimierung
     

    Anhänge:

  7. svierer

    svierer Cripps Pink

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    155
    Pivotieren geht bei mir schon, aber beim Diagramm verweigert er, weil er nur 255 datenspalten kann.

    Sowas macht man aber auch nicht im Excel, ich wollte nur zeigen, dass es prinzipiell funktioniert.

    Ich denke SPSS oder PSPP(freeware) sollte das eleganter bewerkstelligen. Man muss sich aber ein wenig einarbeiten.
     
  8. nambrot

    nambrot Gala

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    49
    also ich denke mal Excel reicht für meine Zwecke ... wirkt so schön old-school ;)

    wenn man einfach ein paar Stellen wegnimmt, kommen ganz ansehnliche Diagramme raus

    danke nochmal
     

Diese Seite empfehlen