1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

GPS Empfang

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von _linx_, 05.07.09.

  1. _linx_

    _linx_ Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    1.125
    Wollte mal fragen, wie das bei euch so ist mit dem GPS Empfang.

    Bei mir bricht das Signal, wenn ich zum Beispiel mit dem Auto oder Bus unterwegs bin, öfters ab. Dann verschiebt sich die blaue Kugel irgendwohin und ein paar Sekunden später kommt sie wieder zurück.

    Lg
     
  2. harden

    harden Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.03.05
    Beiträge:
    1.445
    Für GPS brauchst du freie Sicht zum Himmel. In einem Auto ist da in der Regel ein Blechdach dazwischen, so dass hoch stehende Satelliten nicht oder nur schlecht empfangen werden. Die Signale tief stehender Satelliten, die du durch die Fenster empfängst, haben jedoch größerer Störeinflüsse durch die Atmosphäre. Außerdem stehen da auch mal Häuser oder Wälder im Weg.
    Interessant wäre mal eine App, die Informationen zu den empfangenen Satelliten anzeigt, wie es eigentlich jeder Handelsübliche GPS Empfänger macht.
     
  3. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Hat das iPhone denn nicht die Möglichkeit auf Netzbasierten GPS-Empfang zu schalten? Mein Nokia 6110 Navigator hat das und kann damit sogar in geschlossenen Räumen navigieren. Kostet zwar aber es geht.
     
  4. harden

    harden Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.03.05
    Beiträge:
    1.445
    Was genau ist "netzbasierter GPS Empfang" ?
     
  5. MostBlunted

    MostBlunted Raisin Rouge

    Dabei seit:
    25.12.08
    Beiträge:
    1.172
    Dann würde man mit einem Navi im Auto aber die gleichen Probleme haben.

    Wobei ich kann das eh nicht bestätigen, gestern getestet mit "Roadee" und meinem richtigen Tom Tom. Da hat Roadee doch schon recht ordentlich abgeschnitten, auch bei der Geschwindigkeitsanzeige waren maximal 5 km/h unterschied (Autobahn). Empfang hatte ich mit beiden Geräten die ganze Strecke über, wobei Roadee den Satfix deutlich eher hinbekommen hat als mein TomTom! Habs über eine 40km Strecke getestet, von Hamm nach Dortmund über die A1.

    In Häusern ist das Gps Signal bei mir allerdings auch schwach oder nicht vorhanden, ist aber bei meinem TomTom auch so.

    Im Auto funzt es aber problemlos bei mir.
     
  6. harden

    harden Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.03.05
    Beiträge:
    1.445
    Ein Navi hat gewisse Vorteile gegenüber der Google Maps App. Ein Auto bewegt sich in der Regel auf einer Strasse, so dass ein Navi davon ausgehen kann, das Position + Toleranz(z.B. 20m)=Auto auf Strasse ist. Dazu kommt, dass ein Navi in der Regel an der schrägen Frontscheibe hängt, wo besserer Empfang zu erwarten ist, als in der Hand des Nutzers auf dem Beifahrer-/Rücksitz eines Autos.
     

Diese Seite empfehlen