1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Google Earth daran hindern, sich ungefragt zu aktualisieren

Dieses Thema im Forum "Internetsoftware" wurde erstellt von karolherbst, 26.05.09.

  1. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    hi,
    grade habe ich gesehen, dass sich Google Earth (ohne zu starten oder heute je gestartet worden zu sein) sich geupdatet hat. Habe dies nur daran gesehen, dass Hardware Growler angezeigt hat, dass ein Volumen gemountet wurde (selbst den Download Prozess habe ich nicht mitbekommen). Nun schaute ich auf das Änderungsdatum von google earth und musste feststellen, dass sich es vor wenigen Minuten verändert hat. Nun möchte ich aber nicht, dass Google Earth dies in Zukunft tut. Kennt sich da jemand aus?

    Danke
     
  2. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Ich hab keine Ahnung, ob Google-Earth sich aktualisiert, ohne dass das Programm gestartet ist.
    Einfach mal solche Update-Prozesse mit LittleSnitch verfolgen, bzw. blocken wenn nicht gewünscht...
     
  3. Susrich

    Susrich Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    883
    Ja, würde ich auch vorschlagen: LittleSnitch und ggf. den online-Kontakt verbieten. Ob Du dann aber das Programm google earth noch offline verwenden kannst?
     
  4. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    ne ich weiß ja ganz genau, dass es das getan hat, darum möchte ich ja nicht, dass der das einfach tut (auch ohne je nach dem Hochfahren gestartet gewesen zu sein). Auch in den Google Earth Einstellungen habe ich dazu nichts gefunden...
    gibt es vlt ein System Log, welches alle Internetverbindungen aufzeichnet?
     
  5. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Das zeigt dir ja LittleSnitch an, wenn du oben übers Icon fährst (von Little Sn.) dann auf das Programm klickst, was gerade den Internet-Kontakt hatte. (ob es ein OS X eigenes Log gibt, bezweifle ich)
    Wenn es das nicht mehr tun soll, einfach mit der Firewall blocken. Auch wenn ich nicht verstehe, wieso man GoogleEarth daran hindern sollte, sich zu updaten.

    Folgende Möglichkeiten noch: schau mal unter Benutzer / Startobjekte mal nach, ob sich da irgendein Programm eingetragen hat, welches das Update verursacht haben könnte (unter Windows hab ich gesehen, dass es ein Google-Updater gibt, der mehrere Google-Programme zusammen updated. Vielleicht hat sich im Benutzerstart sowas auf dem Mac eingenistet)
     
  6. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Nimm erst mal entsprechenden Eintrag aus deinen Startup-Items unter den Benutzersystemeinstellungen raus. Dann ist es außerdem ratsam, den entsprechenden Prozess („googlesoftwareupdate“) mittels Aktivitätsanzeige abzuschießen.

    Danach hilft es evtl. (ich gehe davon aus, dass Google Earth den Prozess immer wieder in deine Benutzer-Startupitems neu einträgt), die Datei „GoogleSoftwareUpdateDaemon“, welche sich in

    Code:
     "~/Library/Google/GoogleSoftwareUpdate/GoogleSoftwareUpdate.bundle/Contents/MacOS/GoogleSoftwareUpdateDaemon" 
    
    befindet, zu löschen oder testweise auf den Desktop zu ziehen. Selbiges für

    Code:
    "~/Library/Google/GoogleSoftwareUpdate/GoogleSoftwareUpdate.bundle/Contents/Resources/GoogleSoftwareUpdateAgent.app".
    
    Wenn du jetzt neu startest und danach Google Earth, wirst du sehen, ob's funktioniert.

    PS: Das manuelle Updaten innerhalb des Programmes ist davon scheinbar nicht betroffen.
     
    #6 j33n5, 27.05.09
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.05.09
  7. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    ja das lustige dabei ist, dass googlesoftwareupdate ja nicht unter den startup items ist, auch nach dem Updatevorgang war davon in der Aktivitätsanzeige nicht zu sehen (da ich da sofort nachgeschaut habe), habe aber jetzt im googlesoftwareupdate.bundle die executables umbenannt, mal sehen wies in Zukunft wird
     
  8. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Hm, vielleicht haben die das auch geändert. Der Daemon sollte aber irgendwo eingetragen sein. Naja, beobachten. Ich finde das auch sehr ärgerlich, wenn sowas automatisch geschieht.
     
  9. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    also ich finde nicht schlimm, wenn ein Programm prüft ob es ein update besitzt, wenn das aber geschieht, ohne dass das Programm gestartet ist, oder dies in keinerlei Weise ankündigt, also einfach runter lädt und installiert (und das noch unsichtbar) geht das etwas zu weit, besonders bei Google trägt das nicht gerade positiv zum Ansehen bei, von wegen Spionage von Surfgewohnheiten etc, man kennt das alles.
     
  10. makf

    makf Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    398
    diesem hintergrundupdaten hast du während der installation einer der neueren versionen zugestimmt... also, wenn du das ließt, was auf deinem bildschirm während installationen so kommt, müsstest du das gewusst haben ;)

    aber darauf will ich gar nicht hinaus: ich rate jedem in meine umgebung little snitch zu verwenden! es ist seinen preis auf jeden fall wert und erst, wenn man es installiert hat sieht man mal, was sich so ins internet verbindet... man kann es ja n paar tage testen.
     

Diese Seite empfehlen