1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Good Bye 64-Bit??

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von daywalker1001, 06.02.06.

  1. Hallo Apfeltalker,
    habe ich das richtig verstanden und Apple "verabschiedet" sich mit den neuen
    Intel-Dual-Cores (u.a. im kommenden PowerMac) dann auch von der 64-Bit-Schiene??
    Darauf hat Apple doch so geschworen, und es wäre doch noch Einiges in diesem Bereich auszuschöpfen oder?? o_O
     
  2. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Apple hat auch mal auf FireWire geschworen und... in den MacBooks werden Chipsätze verbaut die kein FW 800 unterstützen. Das ist halt das berühmte Fähnlein im Winde.

    Der größte Nachteil beim Verzicht auf 64 Bit dürfte wohl sein, dass die 32 Bit Prozessoren weniger Arbeitsspeicher adressieren können. Acht Ram-Bänke brauchen sie in die nächsten PowerMacs (oder wie auch immer die dann heißen werden) wohl nicht einbauen.
    Wobei das die meisten auch nicht wirklich kratzen dürfte, da für den Normalanwender immer noch genug reinpasst (4 GB, wenn ich das jetzt richtig drauf habe).
     
  3. Jo, wegen FW800 gabs ja schon berechtigte Proteste genug. o_O
     
  4. Jogi

    Jogi Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    240
    Hallo,
    Nein, zwar hat Intel zur Zeit noch nichts im Angebot. Mit dem was kommt wird sich das ändern, im übrigen sind 64Bit im Normalfall ohne viel Nährwert.

    grüße,
    jürgen
     
  5. FloydThreepwood

    FloydThreepwood Stechapfel

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    161
    Hi,

    1. 64-Bit bringt nichts weiter als längere Adressen für i.A. mehr Ram. (Bei multicore allerdings in Servern wirklich ganz praktisch um kommunikationskanäle zw. Prozessoren zu verallgemeinern)
    2. Ist EM64T in den Nachfolger der aktuellen Core CPU's eingebaut. d.h. bis Sommer wird Apple noch warten müssen, bis 64-Bit Macs erscheinen können. Wenn man sich ansieht, was der aktuelle PM Quad leisten kann ist Sommer noch früh genug für die nächsten PowerMac's.
    3. Bei x86 Prozessoren sind normalerweise 3 bis 3,5 GB das Maximum, weil jedes Peripheriegerät den Addressraum des Arbeitsspeichers mitbenutzt, es sei denn Apple geht hier einen Sonderweg.

    Hoffe das beantwortet alles entscheidende...

    MFG JPP
     
  6. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    Jupp, 64-Bit ist auf Anwenderebene eine Totgeburt und nur wirklich für große Server wichtig, die viel RAM adressieren müssen. Vielleicht auch noch im wissenschaftlichen Bereich in Richtung Rechengenauigkeit. Aber sonst... niemand braucht 64-Bit. Wie zum Beispiel die wenigen 64-Bite Spiele im PC-Sektor bewiesen haben bringt eine Optimierung garnichts. Und einige Spiele wir Half Life 2 wurden sogar langsamer. Zudem sind angebliche 64-Bit Features auch nur Mogelpackungen gewesen die auf 32-Bit genauso möglich gewesen wären. Ich denke ähnliches gilt für Anwensdungsprogramme. Außer einem größeren Programmcode nichts gewsen. So gesehen, kein Verlust.
     
  7. Sputnik

    Sputnik Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    1.284
    Also, macht euch mal um den Speicher keine Gedanken. Zwar ist bei 32Bit mit 4GB RAM Feierabend, jedoch bietet Intel eine Technologie Namens AWE, welche den Adressraum für den Arbeitsspeicher auch bei 32Bit erhöht.

    Schöne Grüße

    Andre
     
  8. Floater

    Floater Fießers Erstling

    Dabei seit:
    02.01.06
    Beiträge:
    125
    Intel hatte aber schon 64bit Technology in den letzten Pentium 4, Intel und AMD hatten dafür Lizenzen ausgetauscht!
    Hat Intel das nicht für die Neuen Prozessoren übernommen?
     
  9. atl

    atl Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    04.11.04
    Beiträge:
    842
    Da die neuen Prozessoren nicht auf dem Pentium 4 basieren - zum Glück! -, sondern auf dem Pentium M, gab es da nix zum Übernehmen. In die neue CPU-Linie wird das mit der nächsten Generation (Merom & Co.) auch eingeführt. Dann gibt's da wieder 64Bit.

    ByE...
     
  10. FloydThreepwood

    FloydThreepwood Stechapfel

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    161
    Um den maximalen Ram druckst sich Apple im Moment eh noch schön rum, da es auf SO-Dimm Basis im Moment nur maximal 1GB gibt. Aber für PowerMac und XServer wird es im Sommer eh noch früh genug sein. Zumal bei solcherlei Hardware die Zeit eh immer ein wenig anders vergeht (Stichwort Stabilität).

    BTW.: Bringen bei EM64T wirklich die zusätzlichen 32-Bit optional genauere Zahlen?

    MFG JPP
     
  11. Floater

    Floater Fießers Erstling

    Dabei seit:
    02.01.06
    Beiträge:
    125
    Apple bietet doch 2GB-Riegel im Applestore für die PowerMAcs an, kosten aber ein Schweingeld!
     
  12. FloydThreepwood

    FloydThreepwood Stechapfel

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    161
    Nicht PowerMacs, ich mein Intel Hardware und hier ist schön SO-Dimm drin.

    mfg jpp
     

Diese Seite empfehlen