1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Golden Globes 2009

Dieses Thema im Forum "Filmcafé" wurde erstellt von thexm, 12.01.09.

  1. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    In ca 7 Minuten startet die Golden Globes Verleihung 2009. Schaut ihr euch sie an? Ich bin auf jedenfalls dabei und hoffe auf unterhaltsame Laudato(s?). Hoffe Heath Ledger wird den Golden Globe (und im Februar auch den Oscar) für die "best Supporting Role" abräumen. Ich hoffe sogar auf einen Oscar für sein Lebenswerk. - Man wird sehen. Nun - das "Café der Golden Globes" ist eröffnet. Während und nach der Verleihung kann man sich hier austauschen ;)

    mfg thexm
     
  2. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Ähm Heath Ledger ist dahingeschieden... Wieso sollte er also noch einen Preis bekommen?

    Schauspielerisch war er allerdings brillant, das muss man ihm lassen... :)
     
  3. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Posthum? Es gab schonmal einen Oscar für einen Schauspieler, der vorher schon gestorben war. Das ist kein Grund, ihn vom Award auszuschließen. Er ist immerhin schonmal nominiert, und er wird den Golden Globe auf jedenfall gewinnen - da bin ich mir sicher. Wenn nicht, zweifel ich am Urteilsvermögen der Awardverleiher.

    mfg thexm
     
  4. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Heath Ledger hat soeben den Golden Globe gewonnen...

    mfg thexm

    EDIT: Baader meinhof komplex hat nicht gewonnen!
     
  5. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Das Baader Meinhof Komplex nicht gewinnt, war zu erwarten. Zum einen hatten wir erst vor kurzem einen deutschen Preisträger, zum anderen reicht nur ein brisantes Thema nicht aus, um einen guten Film zu machen. So bleibt also nur ein durchschnittlicher pseudo Actioner ( siehe "Die Sieger" ) mit durchschnittlichen Schauspielern und ohne Innovation.
    Ob Ledger auch Preisträger geworden wäre, wenn er sich nicht aus dem Leben gestohlen hätte. wage ich ebenso zu bezweifeln. Letztlich auch nur ein MilchbubiDutzendGesicht, der in 20 Jahren der Vegessenheit anheim gefallen sein wird.
    Kurios allerdings Mickey Rourke als Preisträger, the Dead will walk the Earth:)
     
  6. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    Haette er nicht gewonnen wuerde ich die ganze GG-Geschichte in Frage stellen.
    Ich bin kein sonderlicher Fan von Comic Verfilmungen oder gar so Superhelden Geschichten. Aber The Dark Knight war einer der besten Filme die ich in meinem (noch nicht allzulangem) Leben gesehen hab. Und den Erfolg dieses Filmes rechne ich in erster Linie Heath Ledger an. Und ein besseres Vermaechtnis kann man sich nicht vorstellen. Seine frueheren Filme waren alle mittelklasse. Aber mit The Dark Knight hat er sich selbst ein unvergessliches Denkmal gesetzt!

    Next Stop Academy Awards!!!
     
  7. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Da kann ich dir überhaupt nicht zustimmen. Heath Ledger mag äußerlich ein Milchbubi gewesen sein, allerdings - wenn du den Film gesehen hättest und dich mal in den letzten Jahren in der Filmwelt umgesehen hast - würde dir auffallen, dass es schon lange (seit Anthony Hopkins) keinen Schauspieler mehr gab, der einen "Bösewicht" so genial überzeugend gestört auf die Leinwand gebracht hat wie Heath Ledger!

    mfg thexm
     
  8. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Na ja, ich habe den Film gesehen und war nun nicht sooo beeindruckt. Da war die Darstellung des Killers in "No Country for Old Man" ( oscargekrönt ) wesentlich bedrohlicher.
    Und dieses Hochjubeln wegen einer, zugegeben besseren Darstellung, zum Ausnahmeschauspieler nach einer endlosen Aneinandereihung von Rohrkrepierern ( man denke nur an Ritter aus Leidenschaft,brrrr) finde ich eher seinem Ableben als seinem "Wirken" als Charakterdarsteller geschuldet. Die Presse hat beim gesamten Marketing den Tod ( inklusive der psychischen Probleme durch das Identifizieren mit der Rolle -lala) in den Mittlelpunkt gestellt. Aber das ist lediglich meine Meinung, andere mögen das gerne anders sehen.
     
  9. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Bitte? Also mit dir würde ich mich mal gerne bei einem Café unterhalten :-D

    mfg thexm
     

Diese Seite empfehlen