1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

GMail und Push - die Suche nach der ultimativen Lösung

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von Rysk, 26.10.08.

  1. Rysk

    Rysk Jerseymac

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    457
    Er wurde zwar in einigen Threads schon diskutiert und überlegt, doch kam nicht wirklich was dabei raus.

    Wie bekannt sein sollte, funktionieren GMail-Accounts und deren IMAP Idle nicht mit dem dem iPhone. GMail unterstützt leider auch kein Push, so dass nur das regelmäßige Abrufen bleibt.

    Abhilfe schafft hier der Service: mail2web.com

    Dieser Service ist kostenlos und unterstützt Microsoft Exchange. Er kann also eingehende Emails sofort auf das iPhone schieben. Man kann das GMail-Konto jetzt weiterhin so einrichten, dass alle Mails an die neue Adresse weitergeleitet werden.

    Auf dem iPhone richtet man nun den mail2web-Dienst als Microsoft Exchange Service ein.

    Das Ergebnis:
    Die Mails kommen bei GMail an, werden zu mail2web weitergeleitet und gelangen von dort aufs iPhone.

    Nachteil:
    - man kann nicht mit der GMail-Adresse antworten

    Lösungsvorschlag:
    - man richtet einen 2. Mail Account auf dem iPhone ein, der für den GMail-Account ist. Dadurch kann man beim Senden der Mail den Absender von Hand auf die GMail-Adresse ändern.

    Nachteil:
    - man hat stets 2 neue Mails, eine auf dem GMail und eine auf dem mail2web-Account.

    Lösungsvorschlag:
    - man richtet im GMail Account (Web-Oberfläche) nicht die Weiterleitung zur Adresse ein, sondern einen Filter. Dieser Filter soll nun alle eingehenden Mails als gelesen markieren UND sie an die mail2web-Adresse weiterleiten. Effekt: Nur noch eine ungelesene Mail auf dem iPhone

    Nachteil:
    - Der Nachteil des umständlichen Wechselns der Absender-Adressen bleibt bestehen. Alle Mail-Clients auf anderen Geräten (z.B.: Mail.app) erhalten logischerweise keine neuen ungelesenen Mails von Gmail, weil sie schon als gelesen gelten.

    Das ist der Stand, den ich benutze. Gesucht sind nun weitere Verbesserungen an diesem Vorschlag oder gänzlich neue Wege, Gmail und Push zu verbinden. Premisse ist natürlich, dass es kostenlos bleibt. Jailbreak oder nicht will ich nicht einschränken, ohne Jailbreak wäre natürlich um so löblicher.

    Die einzigen Möglichkeiten zur Perfektionierung die ich sehe sind denke ich:
    a) Ein Mail-Account auf dem iPhone, welcher einen Posteingang hat, sondern nur eingerichtet ist, um VON ihm Mails zu versenden. (z.B. falsche IMAP bzw POP Einstellungen?)
    b) Einen Webservice überwelchen man Mails leiten kann um die Absender-Adresse auf die eigene zu ändern. Muss nicht "illegal" über Änderung im Header sein, kann ja Problemlos auch den korrekten SMTP-Server des GMail-Accs fordern.
    c) Die Mails, die auf dem Web2Mail-Account kommen, müssen das iPhone nur "alarmieren", dass eine neue Mail auf den GMail-Acc vorhanden ist, aber die Mail nicht übertragen, oder gleich wieder löschen...

    Mal sehen, ob wir auf einen grünen Zweig kommen können.
     
  2. deichkind

    deichkind Roter Delicious

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    93
    Gehe ich recht in der Annahme, dass das Verhalten mit einem MobileMe-Account auch nicht anders ist?
     
  3. Rysk

    Rysk Jerseymac

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    457
    Wenn du den Gmail-Account als Hauptadresse halten willst? Ich denke schon.

    Jedoch kenne ich mich mit mobileMe nicht genügend aus, da ich selbst kein Zahler bin. Die GMail-Adresse als Empfänger-Adresse ist ja aufgr. Weiterleitung kein Problem. Problematisch ist einzig und allein der Wunsch, die GMail-Adresse auch als Absender zu haben. Sonst kannst du einfach die GMail-Mails an mobileMe weiterleiten, das leitet es per Push aufs iPhone und du antwortest mit ich@me.com, das ist kein Problem.
     

Diese Seite empfehlen