1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gibts keinen preiswerten SW-Laser mit Scanner, der auch unter Leopard funktioniert!?

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von b4iT, 12.06.08.

  1. b4iT

    b4iT Granny Smith

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    14
    Hi,

    nachdem mein HP LaserJet 1020 nicht am Mac läuft, such ich dringend einen neuen.
    Bisher hab ich noch zusätzlich einen Scanner, was aber auch Nachteile mit sich bringt, besonders weil das Gerät nicht nur von mir und nicht nur von einem Mac, sondern auch von mehreren Windows Rechnern aus genutzt wird. Kopieren wäre dann eben auch mit einem Multifunktionsgerät einfacher.
    Jetzt möchte ich wenigstens ein Gerät mit integriertem Scanner, dann geht zumindest Kopieren immer.
    Allerdings mit LAN wird das meist gleich so teuer.
    Ich hab aber keine Lust mich deshalb jetzt wieder auf einen Tintendrucker einzulassen.
    Mit den Treibern, da hab ich jetzt schon soviele schlechte Erfahrungen mit einigen Geräten unter Leo gelesen, das macht mir so gar keinen Mut. :(
    Btw. wäre es denn eigentlich möglich an einem Mac mit Tiger meinen HP zu installieren und den über LAN frei zu geben, so dass auch das Drucken von einem Leopard Mac aus möglich ist? (Ich glaubs ja weniger ;))

    Kann mir jemand ein ordentliches Gerät empfehlen, das nicht gleich deutlich über 200 Euro kostet ?? :(

    Weis denn jemand etwas zum HP LaserJet M1522n ?
    http://geizhals.at/deutschland/a303831.html
    Laut der Downloadseite von HP gibt es Treiber für OS-X aber der Drucker steht weder in der Apple Liste, noch in der HP Mac Liste...
    http://support.apple.com/kb/HT1370
    http://h41140.www4.hp.com/mac_connect/de/de/products.html#laserjet

    Gruß,
     
  2. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    www.linuxprinting.org

    Ich würde keinen Drucker kaufen, der nicht von Linux optimal unterstützt wird.

    Hier: http://openprinting.org/show_printer.cgi?recnum=HP-LaserJet_1020 gibt es zum Bleistift Informationen über den HP LJ 1020. Es gibt für OS X natürlich nicht nur die Druckertreiber, die Apple mitliefert, und die Druckertreiber, die ein Druckerhersteller mitliefert, sondern auch recht gute aus der "open source"-Ecke, die da heißen gutenprint oder hpijs.

    Mach Dich mal schlau, Ausgangspunkt ist http://www.linuxfoundation.org/en/OpenPrinting.

    PS: "frei geben" würde ich nichts, es sei denn gegen Spendenquittung. Du meinst wohl "freigeben".
     
  3. primaklima

    primaklima Gast

    @b4IT

    Was "ordentlich" ist liegt wohl stets im Auge des Betrachters, oder?

    Bescheidener Hinweis meinerseits: Brother DCP 7010L.

    Da ich keine Farbdrucke in Photoqualität etc. brauche, reicht mir das Teil voll und ganz...

    Gekauft habe ich das Ding Ende Dez. 07 für ca. EUR 190,-; mittlerweile um Einiges billiger zu haben.

    Nach meinem Switch von WIN zum Mac vor 4 Wochen einfach das USB-Kabel umgesteckt und siehe da - ohne weitere Treiber etc. sofort erkannt und betriebsbereit.

    Nach ebenfalls üblen Erfahrungen mit "Preiswert-Tintendruckern" seitdem problemlos mit diesem Laser-SW-Multifunktionsdrucker immer noch mit der mitgelieferten Tonerkartusche (halbe Füllung) unterwegs ...

    Gruss
    PK


    P.S.
    zum Scannen/Faxen gibts auch eine Mac-spezifische Control-Center-Software zum Download...
     

Diese Seite empfehlen