1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Geschwindigkeit FTP & SFTP

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von mschoening, 09.10.08.

  1. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Hi,
    was ist eigentlich bei Dateien ab 10MB schneller FTP oder SFTP? Wie sieht es mit kleinen Dateien aus?

    Thanks,
    Max
     
  2. Maluku

    Maluku Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    10.05.08
    Beiträge:
    464
    SFTP verschlüsselt die Daten und ist somit immer langsamer....
     
    mschoening gefällt das.
  3. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Hatte es mir schon fast gedacht :D!
     
  4. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    wuerde sagen das beides gleich schnell ist.
    so recht begruenden kann ich es nicht. aber ich denke das die daten ueber eine verschluesselte verbindung uebertragen werden, und nicht einzeln verschluesselt werden.... mh ... grr wie gesagt, ist flappsig ausgedrueckt, ich kanns nicht so recht darstellen o_O
     
  5. Maluku

    Maluku Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    10.05.08
    Beiträge:
    464
    Naja, die unterliegenden SSH-Verbindung erzeugt mehr Daten:
    mehr Daten=mehr Datenaufkommen=langsamer.
    So einfach ist das begründet. Ist in der Praxis aber gar nicht so viel.
    SFTP ist aber viel sicherer.
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Noch viel lernen Du mußt, junger Padawan.
    Nicht zwangsläufig, und nicht wegen der Verschlüsselung.

    Deine Schlußfolgerung ist nicht korrekt. Was Deine Aussage über die Sicherheit von SFTP im Zusammenhang mit SSH sein soll verstehe ich nicht. SFTP ist ein Subsystem von SSH, verwendet daher die identen Authentifizierungsmechanismen und Verschlüsselungen. SFTP kann daher garnicht sicherer oder unsicherer sein als SSH.

    Sicherer als FTP (welches komplett unverschlüsselt läuft) ist SSH/SFTP auf jeden Fall.



    Dazu kommt, daß man FTP, FTP/S und SFTP nicht verwechseln darf.
    FTP ist unverschlüsselt und überträgt Benutzernamen und Passwörter im Klartext.
    FTP/S ist ganz normales FTP mit SSL Verschlüsselung.
    SFTP ist Secure FTP und benutzt SSH als Übertragungsmechanismuß.



    Die tatsächlich erreichbare Übertragungsgeschwindigkeit hängt dabei von mehreren Faktoren ab.
    • Art der Netzwerkverbindung
    • Bandbreite der Netzwerkverbindung
    • Fremdauslastung der Netzwerkverbindung
    • Authentifizierungsmechanismuß
    • Verschlüsselungsalgorithmus
    • Rechenleistung des Senders für die Verschlüsselung
    • Rechenleistung des Empfängers für die Verschlüsselung
    • Datenstruktur
    • Übertragungskompression

    Quasi jeder einigermaßen Mac OS X taugliche Rechner ist schnell genug für die Verschlüsselung, daß diese schnell genug erfolgen kann um eine heutzutage übliche Internetanbindung auszulasten. So schafft beispielsweise ein PowerMac G4/450DP (2001) über scp stabil über 5MB/s.

    Für Übertragungen übers Internet ist bei einem üblichen Internetanschluß die Verschlüsselung also völlig unerheblich, da sie sich nicht auf die Übertragungsgeschwindigkeit auswirkt. Im LAN kann das anders aussehen.

    Fremdauslastung des Netzwerkes kann man schlecht bis garnicht beeinflussen, ist daher als Faktor zwar erheblich, aber nicht kalkulierbar. Die Auswirkungen der Art des Netzwerkes kommen je nach Protokoll mehr oder weniger zum Tragen. Da man die Art der Netzwerkanbindung meist nicht spontan ändern kann, ist auch das wenig zu beeinflussen.

    Für die meisten Übertragungsmethoden (Protokolle) gilt, daß wenige große Dateien meist schneller übertragen werden als viele kleine Dateien mit der selben Datenmenge. Es entsteht weniger Protokolloverhead und es sind weniger Metadaten zu übertragen. Es ist daher beispielsweise empfehlenswert viele kleine Daten vorher per tar zu einer Datei zusammenzufassen. Dies wirkt sich bei schmalbandigen Anbindungen deutlich mehr aus als bei hohen Bandbreiten.

    Der Authentifizierungsmechanismuß ist für die Initiale Verzögerung bis der eigentliche Kopiervorgang beginnt relevant. Da dies üblicherweise nur einmal passiert kann man diese Zeit für die Übertragung von größeren Datenmengen (oft schon ab ein paar hundert kB aufwärts) bereits getrost vernachlässigen.

    Ein sehr wichtiger Faktor ist die Verwendung von Kompression. FTP (mit und ohne SSL) sind unkomprimierte Verfahren. Es müssen daher wirklich die kompletten Daten so wie sie sind übertragen werden.

    SFTP, scp, rsync (alle über SSH) können optional Kompression (über gzip bzw. auch über bzip2) verwenden. Dies wirkt sich bei vielen Datentypen (beispielsweise Text) sehr förderlich auf die tatsächlich zu übertragende Datenmenge aus.

    Somit ist in den meisten Fällen die Übertragung per rsync über SSH die sicherste und gleichzeitig die schnellste Übertragungsmethode, gefolgt von scp. Die Verwendung von Kompression wirkt hier deutlich stärker als der Verschlüsselungsoverhead.

    In manchen Fällen im LAN (100MBit/s oder GBit) kann die Kompression der Daten länger dauern als die eigentliche Übertragung der unkomprimierten Daten, hier kann es auch sein, daß die Verschlüsselung eine eigentlich schnellere Übertragung ausbremst. Übers Internet ist das allerdings nicht zu erwarten.
    Gruß Pepi
     
    MrNase gefällt das.
  7. Maluku

    Maluku Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    10.05.08
    Beiträge:
    464
    :) Doch, grade deswegen. Alle Daten müssen verschlüsselt werden, was viel CPU-Leistung zieht und damit einfach langsamer ist als ein reines lesen und über ein Socket schicken. Ich rede allerdings hier nicht von riesigen Unterschieden.

    Diese Aussage ist richtig....

    So meinte ich das

    Also aus meiner Erfahrung hier kann ich sagen, dass mein MacBook Core 2 Duo auf mein Windows-PC über Gigabit Crosslink, 15MB/s mit SFTP zu 23Mb/s mit FTP. (OpenSSH_4.5p1,
    Filezilla 0.9.23)

    Wahrscheinlich, ich habe allerdings 1 Gigabit Internetverbindung da fällt es schon auf.

    Sonst hast du natürlich Recht.
     
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Sobald die Bandbreite Deiner Leitung von Host zu Host langsamer ist als die Cryptoperformance von Deinen Rechnern, gibt es keinen Unterschied mehr. Dies dürfte bei Übertragungen übers Internet auf ca. 99% aller User zutreffen.

    Wenn Du eine Internetanbindung mit 1GBit/s hast arbeitest Du bei einem Carrier oder zumindest ISP. Ist das so?
    Gruß Pepi
     
  9. Maluku

    Maluku Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    10.05.08
    Beiträge:
    464
    Das ist richtig, außerdem kann SFTP, soweit ich gehört habe, auch noch die Daten komprimieren.

    Nicht direkt... :)
     
  10. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Weil SFTP scp verwendet und das kann gzip komprimieren.

    "Nicht direkt…" ähm, sondern? GBit Internet Anbindung (und sei es nur national) bekommt man nicht so einfach. :)
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen