• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

Gerücht: Apple Glass wird 2021 präsentiert

dtp

Weißer Winterkalvill
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
3.560
Wenn du auf die Kreuzung zu fährst und in die Spiegel schaust, damit sich dann deine Kopfposition als auch deine Augen verändern, nützt es nichts die Karte "mittig vor dir" zu sehen, dann liegt der Abbiegepfeil eventuell auf dem Bürgersteig oder der Leitplanke.
Wo ist das Problem? Ich brauch das nicht als AR-Darstellung, sondern mir genügt die Info, welche Straße ich nehmen muss. Ähnlich ist es beim Spurassistenten. In meinem aktuellen Head-Up-Display bleibt die Anzeige z.B. auch im Kreisverkehr statisch, ohne dass sich der Kreisverkehr mitdreht, wenn ich ihn durchfahre. Lediglich die Position wandert mit.

Beim Blick in den Außenspiegel bewege ich meinen Kopf relativ wenig. Da habe ich auch noch einen Spurwechselwarner eingebaut, der mich zusätzlich warnt, wenn sich ein Fahrzeug oder Radfahrer von hinten nähert.

Übrigens, von Garmin gibt's ja seit geraumer Zeit das Varia Vision™ In-sight Display, was durchaus ähnlich funktioniert. Das bedingt aber einen Garmin Fahrad-Computer.
 

saw

Brauner Matapfel
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
8.432
Okay, du verstehst es nicht.
 

dtp

Weißer Winterkalvill
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
3.560
Okay, du verstehst es nicht.
Doch. Ich sehe nur das Problem nicht unbedingt. Fände es im Gegenteil sogar hinderlich, wenn die Abbiegeansicht beim Blick abseits von der Straße plötzlich aus dem Blickfeld verschwinden würde. Und falls ich es deiner Meinung nach immer noch nicht richtig verstanden haben sollte, dann könnte es auch an deiner mangelhaften Erklärung liegen. ;)
 

saw

Brauner Matapfel
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
8.432
Oder deinem mangelnden Verständnis auch nicht besonders komplexe Vorgänge zu verstehen.
Wenn du, übertrieben gesehen zum besseren Verständnis,
nach rechts zum Beifahrer schaust,
kann doch nicht mehr der Navigation Pfeil dargestellt werden.
Er würde doch dann in die falsche Richtung zeigen.
Wenn du etwas nach unten zum Display vom Radio/Heizung etc. schaust, muss sich die Darstellung ändern, schaust du wieder nach oben, muss sie sich wieder ändern.

Wenn eine Kreuzung kommt mit mehreren Möglichkeiten rechts abzubiegen, woher willst du wissen welche Abfahrt du nehmen musst wenn sich die eingeblendeten Informationen und deine aktuelle Sicht nicht exakt überein liegen?

Für grobe Richtungsangaben braucht es keine extra Brille, das schaffen die Navis und Heat Up Displays heute schon mehr als ausreichend, da wäre der Mehrwert gleich null.
 

dtp

Weißer Winterkalvill
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
3.560
Oder deinem mangelnden Verständnis auch nicht besonders komplexe Vorgänge zu verstehen.
Das wird's sein. Fällt mir nach Studium, Promotion und fast 20 Jahren Berufstätigkeit im gewerblichen Rechtsschutz zunehmend schwerer. ;)
Wenn eine Kreuzung kommt mit mehreren Möglichkeiten rechts abzubiegen, woher willst du wissen welche Abfahrt du nehmen musst wenn sich die eingeblendeten Informationen und deine aktuelle Sicht nicht exakt überein liegen?
Weil ich es auch jetzt schon mit meinem Navi, meinem Head-Up-Display und meinen halbwegs vorhandenen kognitiven Fähigkeiten auf die Reihe kriege.

Für grobe Richtungsangaben braucht es keine extra Brille, das schaffen die Navis und Heat Up Displays heute schon mehr als ausreichend, da wäre der Mehrwert gleich null.
Stimmt. Aber es soll ja auch noch Leute geben, die sich ein iPhone als Navi ins Auto hängen, weil ihr Auto kein Navi hat.

Ich sehe so eine Brille ehrlich gesagt auch nicht als sehr hilfreich für das Fahren mit einem PKW bzw. LKW an. Das kann ein moderner PKW/LKW alles besser mit seinen Festeinbauten und Assistenzsystemen. Von daher "streiten" wir uns hier auch ein wenig um des Kaisers Bart. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: rootie und Mure77

Bob___

Finkenwerder Herbstprinz
Mitglied seit
18.04.17
Beiträge
462
Naja, ich kann euch beide verstehen (dtp & saw).

saw beschreibt eine echte AR-Navigations-Anwendung und dtp beschreibt "nur" eine Navigations-Anwendung wie sie heute auf diversen Endgeräten existiert und auf deren LC-Displays dargestellt wird, nur dass das Frontend (z.B. eine Karte mit Pfeilen) in diesem Fall auf oder in die Apple Glass(es) abgebildet werden.

Meine Erwartungshaltung an einer Apple Glass geht in die Richtung die saw beschreibt und es ist ja auch klar, dass das irgendwann mal auch perfekt in der Zukunft so sein wird: Per AR wird mir der Weg, den ich zu laufen/fahren/fliegen habe direkt auf meine Apple Glass aufgemalt... etwa so wie man es aus dem Krankenhaus her kennt, dass auf dem Boden unterschiedlich farbige Linien laufen, denen man nur noch folgen muss um zu seiner OP in den Operationsraum zu kommen ;)

OK, zu beginn wird es vielleicht so sein, dass es "nur" so sein wird, dass die Apple Glass ein etwas besseres "konventionelles" Navi-Gerät ist und in das Sichtfeld eine Landkarte und einen Pfeil einblendet wird, den man nur befolgen muss, allerdings muss man sich dann immer noch selber orientieren wohin der Landkarten-Pfeil gezeigt hat. Wenn aber schon so viel Tamtam um AR gemacht wird, wäre meine Erwartungshaltung, dass die Richtung wohin ich gehen muss wir sehr genau und ohne clipping oder Störungen in die Realität eingeblendet wird, quasi wie eine Texture auf die Straße auf die ich gerade blicke drübergelegt wird.

Quasi so:

 
  • Like
Wertungen: dtp und saw

MatzeEcki

Erdapfel
Mitglied seit
11.01.21
Beiträge
1
Moin moin, hat von euch jemand was von dem IPhone 11 Edge gehört und wo man es bekommt? Bei YouTube isses zu finden , jedoch nirgends zu kaufen
 

ChavezDing

Beauty of Kent
Mitglied seit
25.03.11
Beiträge
2.149
Also ich empfinde weder die Apple Watch noch ihr tägliches Laden als irgendwie belastend. Ganz im Gegenteil. Was das Tragen der Watch angeht, ist es für mich sogar eine extreme Bereicherung im täglichen Leben. Außerdem schaue ich nicht immer auf die Watch, wenn sie an meinem Handgelenk vibriert. Auch da kann man sich durchaus selbst disziplinieren.
Kann man durchaus - mir ist es aber lieber die Ablenkung ist überhaupt nicht erst da. Denn in dem Moment wo es vibriert muss ich, bewusst oder unterbewusst, die Entscheidung treffen wie ich darauf nun reagiere.
Aber das ist sicher eine individuelle Entscheidung, wenn man damit sein SmartHome steuert und dann direkt sehen kann wer da vor der Haustür steht, würde ich das sicher auch anders handhaben :)
 
  • Like
Wertungen: dtp

NorbertM

Königin Louisenapfel
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
7.831
Wenn du auf die Kreuzung zu fährst und in die Spiegel schaust, damit sich dann deine Kopfposition als auch deine Augen verändern, nützt es nichts die Karte "mittig vor dir" zu sehen, dann liegt der Abbiegepfeil eventuell auf dem Bürgersteig oder der Leitplanke.
Das ist dann ungefähr so, wie der Blick nach links auf die Uhr. Da zeigt der Pfeil auch in die falsche Richtung und ich finde trotzdem problemlos den Weg? 😇
 

saw

Brauner Matapfel
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
8.432
Und jetzt heben wir mal alle den Arm beim gehen und schauen auf die Uhr,
wo ist die da meist wenn wir genau hin schauen um z.B. zu navigieren?
A) vor mir?
B) links?
C) warum ist A richtig?

Abgesehen, dass es meiner Meinung nach einen Unterschied macht,
ob ich da beim gehen drauf schaue,
oder in einer Kreuzung mit dem Auto fahre und mich zwischen mehreren Abfahrten entscheiden muss, ohne den restlichen Verkehr zu behindern und zu gefährden.

Da zeigt der Pfeil auch in die falsche Richtung und ich finde trotzdem problemlos den Weg?
Du willst dann also in der Kreuzung überlegen, wo der Pfeil, der wie du selber sagst, dann die falsche Richtung anzeigt,
wohl hinzeigen mag?
Cool, in dem Falle hoffe ich dann nur, das weder ich, noch jemand den ich kenne, sich in deiner Umgebung aufhält während du Orientierung suchend durch die Gegend fährst mit 2t Blech auf Rädern.
 

AndaleR

Wagnerapfel
Mitglied seit
09.08.20
Beiträge
1.561
Am ehesten wäre diese Brille interessant, wenn ich zum Optiker gehe und dort die „Apple-Gläser“ kaufe - mit verschiedenen Gestellen zur Auswahl. Wenn jeder die gleiche Brille hätte, fände ich merkwürdig u. ich bin froh über die große Auswahl verschiedener Brillen.
 

dtp

Weißer Winterkalvill
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
3.560
nd jetzt heben wir mal alle den Arm beim gehen und schauen auf die Uhr,
wo ist die da meist wenn wir genau hin schauen um z.B. zu navigieren?
Vorschlag: Apple macht es einfach einstellbar. Für die einen bleibt die Kreuzungsansicht als kleines Fenster stets im Blickfeld, für die anderen wandert ein im Sinne von AR auf die Straße gezeichneter Pfeil nicht mit, wenn der Kopf weg gedreht wird. Es gibt ja auch Menschen, die eine 2D-Kartenansicht mit stets nach Norden weisender Karte bevorzugen, während andere es lieber mögen, wenn sich die 3D-Karte mit der Fahrtrichtung mitdreht. Ich ziehe übrigens Letzteres vor.