1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

gemountete nfs-Verzeichnisse unter Samba freigeben

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von gaps, 09.05.08.

  1. gaps

    gaps Jonagold

    Dabei seit:
    13.12.06
    Beiträge:
    18
    Ich habe folgendes Problem:

    Ein über NFS gemountetes Verzeichnis soll wieder im Netzwerk mittels SMB für einen Windows-Rechner zur Verfügung stellt werden. Das Einhängen in Leopard funktioniert mit dem mount-Befehl einwandfrei, lokal kann ich auf das Verzeichnis zugreifen und habe alle erforderlichen Rechte zum Lesen und Schreiben.

    Gebe ich dieses Verzeichnis wieder mittels File Sharing und und SMB frei, kann ich mit mit einem Windows-Rechner mit dem MAC verbinden. Ein Anlegen und Löschen von Dateien und Verzeichnissen ist möglich, verändern kann ich jedoch nichts.

    Irgend etwas scheint mit den Rechten nicht zu klappen. Der Windows-Rechner kann die angelegte Datei nicht mehr verändern, selbst wenn ich mittels umask 777 für alle Benutzer all Rechte einräume. Am NFS-Server scheint es nicht zu legen.

    Am NFS-Client am MAC ebenfalls nicht, da ja lokal alles einwandfrei funktioniert. Es scheint ein Rechteproblem des Samba-Servers zu sein.

    Kennt jemand dieses Problem? Ist es eigentlich überhaupt möglich, unter Leopard nfs-Laufwerke wieder zu exportieren. Auf einem Linux-Rechner klappte dies (Linux-Server mountet von einem anderen Linux-Server ein Verzeichnis mittels NFS und gibt es als SMB wieder frei).

    Vielleicht hat jemand eine Idee.

    Grüße gaps
     

Diese Seite empfehlen