1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

gemeinsam arbeiten...aber wie?

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Ali, 15.02.10.

  1. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    Hallo Leute,
    ich bin auf der Suche nach einer Lösung für einen "zentralen Arbeitsplatz" auf welchen man von verschiedenen Rechnern (denen ich es erlaube) im lokalen Netzwerk, aber auch übers Web zugreifen kann.

    Ich bin selbstständig und meine Frau erledigt viel Büro Arbeit während ich unterwegs bin. Also Buchhaltung, Webseitenpflege, evtl. auch mal ne Rechnung oder ein Angebot schreiben.

    Nach einigen Internet Recherchen ist mir klar geworden, dass ne Server Lösung von MacOS für mich zu teuer ist im Verhältnis zu dem wie oft es genutzt wird und was es mir bringt. Zwar ist die Sache mit dem macmini und MacOS Server ne coole und preiswerte Sache, aber NOCH finde ich, rentiert es sich bei der Firmengröße nicht.

    Nun habe ich dies hier entdeckt:
    http://www.lacie.com/de/products/product.htm?pid=11384

    Soweit ich das lese, erfüllt das meine Anforderungen, aber weil ich nicht soooo viel Ahnung habe wollte ich mal die Experten hier befragen. Meine Anforderungen:
    - administrierten Zugriff auf die Platte im lokalen Netzwerk (nur die Rechner denen ich es erlaube, also irgend eine Art von Anmeldung mit Benutzername und Passwort oder sowas??)
    - das selbe aber auch vom Web aus von irgendwo auf der Welt
    - Ordner die sich mit ausgewählten Ordnern auf unseren macs synchronisieren
    - Zugriff mit MacOS UND Windows

    Nun noch ein, zwei Fragen dazu:
    1. Wäre es möglich dass man GLEICHZEITIG auf die Platte zugreift? Also einmal z.Bsp. meine Frau zu Hause und gleichzeitig ich von irgendwo her übers Web?
    2. Wäre es auch möglich Software darauf zu installieren und dann gemeinsam (natürlich nicht gleichzeitig) zu nutzen?
    3. Wenn ich mit MacOS UND Windows darauf zugreifen möchte, muss die Platte doch Fat32 formatiert sein, oder? Weiss jemand wie die Platte standardmäßig formatiert ist? Wenn ich die Formatierung ändern muss, kann ich dann diese ganze LaCie Administrations Software überhaupt wieder aufspielen?

    Das wars erstmal. Hoffe auf eure Hilfe, muss hier echt eine Lösung finden...*grübel* o_O

    Lg, Ali

    EDIT: Folgendes habe ich vergessen: Ich möchte die Platte auch per Timemachine auf einer anderen Platte sichern können. Ebenfalls im lokalen Netzwerk oder von irgendwo her übers Web. Geht das? Muss die Zielplatte dann auch Netzwerk fähig sein oder bestimmte Anforderungen erfüllen, oder kann ich den USB Anschluss der La Cie nehmen?
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Die ganz simple Lösung ist entweder MobileMe oder DropBox sofern es einen nicht stört, daß die eigenen Daten dann in den USA gelagert sind. Man muß auch bedenken, daß man manche Daten aus Datenschutzgründen nicht einfach so exportieren darf!

    Ansonsten geht das auch über eine Platte an einer AirPort Extreme Station oder anderen WLAN Routern.
    Gruß Pepi
     
  3. ArchiPhil

    ArchiPhil Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    11.03.06
    Beiträge:
    239
    wenn ich das so lese, kann ich nur zu einem NAS raten! ist sicher leistungsfähiger und sicherer (ich sag nur RAID ...!)

    schau dich mal bei thecus, qnap und netgear um. ein gerät mit mind. 4 platten sollten es schon sein wenn du sensible daten drauf lagerst...

    grüße!
    philipp
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Philipp,
    ein RAID hat nichts mit der Lagerung von sensiblen Daten zu tun. Ein RAID alleine wird Dich niemals vor Datenverlusten schützen können. Du hast den Zweck und die Funktionsweise eines RAIDs offenbar nicht verstanden, also bitte propagiere hier auch nicht die Verwendung eines solchen mit der völlig falschen Aussicht darauf, daß man keine Daten verlieren könnte!

    Als kleiner Lesetip hier ein aktueller Thread über ein verstorbenes RAID 5 in einem NAS.


    Und damit ich es wieder und wieder sagen kann, da es immer noch Leute gibt die es nicht kapiert haben und anderen Leuten diesen gefährlichen Bären aufbinden…

    Ein RAID alleine kann niemals ein echtes Backup ersetzen! Ganz egal welchen RAID Level man verwendet.

    Ein echtes Backup ist immer mindestens eine aktuelle Kopie der Daten auf mindestens einem weiteren physischen Medium idealerweise an mindestens einem weiteren Ort.
    Gruß Pepi
     
  5. ArchiPhil

    ArchiPhil Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    11.03.06
    Beiträge:
    239
    pepi, ich habe nicht erwähnt das man durch ein RAID ein backup hat. mir ist durchaus bewusst das dies nicht der fall ist. ich habe mich wohl etwas zu kurz gefasst im meinem post... aber ein schutz bei hardwareausfällen ist damit durchaus gegeben. und darauf zielte meine bemerkung ab. dies hat in meinen augen mitunter sehr viel mit der lagerung von sensiblen daten zu tun.

    ich würde dich bitten mich bzw. auch andere nicht hier so zu denunzieren, denn du kannst aus meinen wenigen geschriebenen worten nicht auf all mein vorhandenes bzw. fehlendes wissen schließen. danke!

    ich könnte jetzt auch noch viel weiter ausholen und seitenweise ratschläge geben aus erfahrungen meiner täglichen arbeit in diesem bereich. aber ich denke der threadersteller sollte sich mit der materie intensiv auseinandersetzen und dann gezielt fragen formulieren.

    gruß
    philipp
     
  6. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    Hallo,
    ich würde mich freuen wenn mir jemand eine meiner Fragen, im besten Fall sogar ALLE beantworten könnte ;)
    Eure Alternativen mit NAS usw. in Ehren, ich freue mich auch darüber, aber WAS ist mit der Lösung die ICH gefunden habe?? Möchte / Kann mir da niemand weiter helfen?

    Mobileme usw. kommt für mich nicht in Frage.

    Lg, Ali
     
  7. Schniko

    Schniko Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    902
    Na ja, das ist etwas drastisch von dir. In deinem verlinkten Topic ist ein RAID 5 kaputt gegangen. Wenn da eine Festplatte wegfällt, dann ist das eben so und da gehen eben Teile der Daten verloren. Wenn man ein RAID 1 System verwendet, dann hat man aber eine tatsächliche Spiegelung und da müssen schon beide Festplatten gleichzeitig kaputt gehen... Also aus praktikabler Sicht sollte doch RAID 1 genügen...
     
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ich bin nur deswegen etwas grob darauf eingegangen weil so viele Leute nicht verstehen, daß ein RAID kein Backup ist und Dein Posting diesen Fehlschluß fast schon provoziert hat. Deshalb wollte ich das, wieder mal, massiv betonen.
    Gruß Pepi
     
  9. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    Dann hätten wir das ja geklärt ;)
     
  10. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Ach der pepi, immer fleißig Werbung für sein Backup-Tool machen. ;)
     
  11. wurstdog

    wurstdog Jonagold

    Dabei seit:
    17.02.10
    Beiträge:
    18
    hahah, endlich :)
    Also auf Deine Fragen:
    - administrierten Zugriff auf die Platte im lokalen Netzwerk (nur die Rechner denen ich es erlaube, also irgend eine Art von Anmeldung mit Benutzername und Passwort oder sowas??)

    Ja genau, Du kannst Benutzerkonten einrichten und nur diese haben dann Zugriff auf das Geraeat (auch gleichzeitig).

    - das selbe aber auch vom Web aus von irgendwo auf der Welt

    Laut Beschreibung unterstuetzt das Geraet FTP, also sollte auch ein Zugriff von Aussen moeglich sein.

    - Ordner die sich mit ausgewählten Ordnern auf unseren macs synchronisieren

    Das hab ich jetzt auf der schnelle nicht endeckt, aber ich denke das geht. Ansonsten mittels rsync usw.

    - Zugriff mit MacOS UND Windows

    Ja sollte gehen

    2. Wäre es auch möglich Software darauf zu installieren und dann gemeinsam (natürlich nicht gleichzeitig) zu nutzen?

    hmm, direkt drauf installieren geht nicht, aber einen Anwendung die dort drauf ist kann rein theoretisch von mehreren Leuten im Netz genutzt werden.

    3. Wenn ich mit MacOS UND Windows darauf zugreifen möchte, muss die Platte doch Fat32 formatiert sein, oder? Weiss jemand wie die Platte standardmäßig formatiert ist? Wenn ich die Formatierung ändern muss, kann ich dann diese ganze LaCie Administrations Software überhaupt wieder aufspielen?
    Die Firmware des Geraetes kannst Du durch eine Formatierung der Platte nicht leoschen, da kann ich Dich beruhigen :).
    Schau mal hier den Link
    http://www.lacie.com/de/products/product.htm?pid=11384

    MfG
    WD
     
    Ali gefällt das.
  12. linus78

    linus78 Golden Delicious

    Dabei seit:
    16.02.10
    Beiträge:
    6
    kleine Firmennetzwerke mit DynDNS

    Hi Ali,

    wenn du die Lacie Festplatte verwenden möchtest brauchst du um auf der Ferne anzusteuern eine Feste-IP oder DynDNS eine Anleitung für die DynDNS Konfiguration findest du hier.
    Meiner Meinung nach kannst du jede x beliebige Festplatte nehmen und diesen an den Heimrechner deiner Frau anschließen.

    Wichtig dabei ist:
    - Im Router die Port-Freigabe für FTP, SMB, AFP
    - Datei-Freigabe am Server Rechner

    1. Wenn du die Lacie verwendest, kannst du mit mehreren Rechner lokal darauf zugreifen. Über DynDNS oder Feste-IP kannst du über das Internet darauf zugreifen.
    2. Theoretisch kannst du auch Software darauf installieren und über das Internet zum laufen bringen (von mir aus auch gleichzeitig, wenn die Lizenzen da sind) aber bedenke dabei den Upload deines Internet Providers. ;) Wird lustig wenn 100 MB grosse Programme geöffnet werden.
    3. Einer Netwerk-Festplatte sollte das Format egal sein, weil sie über die Verbindungsprotokolle AFP, FTP, SMB die Daten verteilt.

    Weitere Antworten für die Erstellung von kleinen Firmennetzwerken findest du hier.

    Gruß
    Linus
     
    Ali gefällt das.
  13. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    @wurstdog, linus78: VIELEN VIELEN DANK!!! Ich habe schon garnicht mehr dran geglaubt ;) Danke auch für die Links, das hilft mir enorm weiter. Wenn ich beim einrichten Probleme habe, hört ihr wieder von mir ;)

    Lg, Ali
     

Diese Seite empfehlen