1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

gelöschte daten wiederherstellen

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von musicfreak, 02.11.08.

  1. musicfreak

    musicfreak Macoun

    Dabei seit:
    04.03.08
    Beiträge:
    118
    hallo,
    ich hab gestern via cycorder ein video gedreht, nun hab ichs ausversehn gelöscht :/ kann man es irgednwie wiederherstellen? überschrieben dürfte es noch nicht sein..
    bitte helf mir! brauche das vid drigend :(

    musicfreak
     
  2. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    ohne backup? nope ...
     
  3. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Doch geht schon, mit Data Rescue. Die Software ist leider teuer (99.- €uro) und die Testversion bringt nicht viel.
     
  4. musicfreak

    musicfreak Macoun

    Dabei seit:
    04.03.08
    Beiträge:
    118
  5. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    rettet zwar daten am mac, aber hat keinerlei bedeutung für eine datenrettung am iphone ...
     
  6. Matt-nex

    Matt-nex Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.03.08
    Beiträge:
    1.563
  7. musicfreak

    musicfreak Macoun

    Dabei seit:
    04.03.08
    Beiträge:
    118
    also gibt es doch keinerlei möglichkeiten? :(
     
  8. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    as i said ...
     
  9. musicfreak

    musicfreak Macoun

    Dabei seit:
    04.03.08
    Beiträge:
    118
    ooooh maan :/
     
  10. Matt-nex

    Matt-nex Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.03.08
    Beiträge:
    1.563
    Für den Mac gibt es noch Photorec...
    Das Programm arbeitet mit dem Terminal zusammen aber (ist halt nicht fürs iPhone)
    Sollte nur mal gesagt sein..
     
  11. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    sicher, klar, für den mac gibt es noch eine ganze menge andere rescueprogramme, so wie für den pc auch.

    für das iphone (und darum geht es in diesem thread und diesem forumsbereich), dass ja auch nicht als physischs laufwerk ansprechbar ist, gibt es keines ...
     
  12. _curt

    _curt Alkmene

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    35
    hi

    hi! ich habe ein änliches problem:

    habe gestern meine windwos extern hdd "schnell" gelöscht nachdem ich (eigtl alle) meine datein wegkopiert habe. jetzt fehlen mir aber genau die datein, die in meinem uni ordner waren!! ...

    gehen diese programme dort oben auch mit "gelöschten" windows dateien, wenn die festpatte (ohne dateien zu überschreiben) mit fat32 mac os journal formatiert wurde?

    oder soll ich es unter windwos mit einem recovery tool versuchen (welches?)..

    die daten waren mir verdammt wichtig :(..... aaarrrrrg:(
     
  13. Ben

    Ben Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    710
    Versuch's mal mit der Testversion von TuneUp (ist im vollen Umfang nutzbar), im Programm dann unter "Probleme lösen" den Bereich "TuneUp Undelete" auswählen.

    [​IMG]

    Hat bei mir im Fall der Fälle immer sehr gut funktioniert.

    Ansonsten noch empfehlenswert (aber kostenpflichtig): Ontrack EasyRecovery
     
  14. _curt

    _curt Alkmene

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    35
    vielen dank! ich versuchs
     
  15. _curt

    _curt Alkmene

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    35
    Problem bei Windowsprogrammen:
    Windows erkennt meine Journaled formatierten Festplatten nicht...?!
    Das ist ja eh etwas komisch. Ich "suche" Windows Dateien auf meiner Mac formatierten Festplatte.

    Evtl ein Mac Programm nutzen?
     
  16. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    @ _curt: mal abgesehen davon, dass es kein iphone-spezifisches thema ist und deswegen hier auch nicht wirklich hingehört: mit fat32-hds (wie kommst du übrigens auf die kombination fat32 mit journaled?) unter osx ist datenrettung mit mac-programmen kaum möglich. alternative > unter bootcamp windows mounten und von dort aus zugreifen ...
     
  17. iPhoneDoc

    iPhoneDoc Erdapfel

    Dabei seit:
    23.12.08
    Beiträge:
    1
    Datenrettung auf dem iPhone

    Hi!

    Versuchs mal mit dieser Anleitung:
    http://www.wernertotal.de/2008/12/datenrettung-iphone/

    Bei mir hat es geklappt - und es ist gar nicht so schwer wie es aussieht...
    Es dauert nur ziemlich lange, bis das Image vom iPhone transferiert ist.

    Gruß iPhoneDoc
     
  18. Ultrasonic

    Ultrasonic Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    417
    Falls du sie normal gelöscht hast ... Dateien in Papierkorb, Parpierkorb geleert, dann gibt es kaum eine Chance die Dateien "automatisch" wiederherzustellen. HFS+ (das Dateisystem) von MacOSX löscht Dateien etwas besser als FAT/NTFS (Windows) ...

    Ein kurzes Beispiel im Vergleich, das erklärt warum es so schwer ist bei OSX normal gelöschte Dateien wiederherzustellen:

    FAT32: Es wird eine Tabelle mit allen Dateien und Verzeichnissen geführt (FAT = File Allocation Table), innerhalb dieser Tabelle wird die Addresse gespeichert, die angibt wo auf der Festplatte welche Datei beginnt. Ist die Datei fragmentiert (weil z.B. nicht genügend Platz am Stück frei war) so zeigt diese Addresse auf den ersten Teil der Datei. Am Ende des ersten Teils befindet sich die Addresse des zweiten Teils usw. ... Wird im FAT-Dateisystem eine Datei gelöscht, so wird nur der Eintrag in der Tabelle
    gelöscht. Sprich wenn du den ersten Teil einer Datei auf der Festplatte findest, kannst du die Datei ganz einfach wiederherstellen, da du ja die Reihenfolge der Einzelteile kennst.

    HFS+: Alle Daten über die Position der einzelnen Dateien wird in einer Struktur gespeichert, die sich B-Baum nennt. Der Name Baum kommt nicht von ungefähr: Er sieht auf logischer Basis so aus ...

    Wurzel
    / \
    / \
    / \
    Vater-Knoten ...
    / \
    / \
    / \
    Kind Kind

    ... In diesem Baum befindet sich ein Knoten, der auf die Datei zeigt, falls die Datei fragmentiert ist hat dieser Knoten mehrere Kinder, die jeweils auf die einzelnen Teile der Datei verweisen. Am Ende des jeweiligen Teils befindet sich nicht wie bei FAT-Dateisystemen die Addresse des nächsten Teils. Wenn im HFS+-Dateisystem eine Datei gelöscht wird, wird im B-Baum der komplette Knoten mitsamt seiner Kinder gelöscht ...

    Wurzel
    / \
    / \
    / \
    DateiX ...
    / \
    / \
    / \
    Teil1 Teil2

    ... Also in diesem Fall alles ab DateiX und darunter. D.h. der eigentliche Dateiinhalt bleibt zwar noch auf der Festplatte, aber der Zusammenhang zwischen den einzelnen Dateifragmenten ist im Gegensatz zu FAT-Dateisystemen nicht mehr rekonstruierbar.

    Nur damit es jetzt nicht so scheint, als wäre das HFS+-Dateisystem schlechter als FAT. Keines Wegs. Die Speicherung der Dateiinformation in einem B-Baum hat viele Vorteile, besonders was die Geschwindigkeit bei der Suche nach einer einzelnen Datei betrifft, gegenüber dem sehr alten FAT-Dateisystem

    Nichts desto trotz: Versuch macht kluch *g* Und eine geringe Chance - nämlich, dass keine der Dateien fragmentiert war - besteht doch.

    Hast du eine externe Festplatte, oder einen iPod, den du als Bootmedium missbrauchen kannst? Wenn ja, kannst du
    http://www.prosofteng.com/products/data_rescue.php
    das Programm kannst du dort direkt downloaden.

    Folgende Schritte musst du ausführen:
    1. Von der externer Festplatte booten
    2. Data-RescueX installieren
    3. Data-RescueX starten
    4. Komplette Analyse der Festplatte durchführen (dauert ziemlich lange), nicht die schnelle Analyse!
    5. Dateien auf externe Festplatte wiederherstellen, falls möglich
     
  19. blockmarc

    blockmarc Erdapfel

    Dabei seit:
    24.04.09
    Beiträge:
    1
    Hallo,

    ich habe ein ähnliches Problem wie _curt:

    Daten meiner externen FAT32-Festplatte wurden unter MAC gelöscht. Ich habe es nun mit EasyRecovery versucht, es findet aber rein gar nichts, so als ob die Daten noch nie drauf gewesen wären.

    Was kann man machen? Kann man überhaupt was machen?

    Würde mich sehr über eine Nachricht bzw. einen Hinweis freuen - vielen Dank im Voraus!
     

Diese Seite empfehlen