1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Geld sicher und lohnend anlegen.

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Gründlich, 15.11.09.

  1. Gründlich

    Gründlich Königsapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    1.212
    Hallo, was ist der beste Weg eine Geldsumme sicher für sich arbeiten zu lassen (Zinsen) und es dabei immer verfügbar zu haben?
    Der normale Zins auf dem Konto (0,5%?) oder gibt es da besseres?
     
  2. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Tagesgeldkonto wird wohl das beste sein, wenn du es immer zur Verfügung haben möchtest, ansonsten ist die sicherste und meistbringenste Variante nur ne Festanlage auf Zeit. Aber da sollte man dann mit dem Bankberater reden.
     
  3. richtig

    richtig Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    146
    Kommt immer drauf an was du möchtest. Wird das Geld eventuell benötigt? Wenn ja, wann? Stehen Anschaffungen an? usw.

    Würde zu einer festen Anlage raten. Die eventuell Verfügungen zulassen. Allgemein nicht zu lange binden um sich nicht die niedrigen Zinsen über Jahre zu sichern ;)
     
  4. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Was heißt nicht zu lange, ich meine je länger du es fest anlegst desto mehr Zinsen werden dir zu meist zur Verfügung gestellt/angeboten.
    1 Jahr (minimal nen halbes auf weniger lassen sich die meisten Banken net ein) ist da meist am sinnvollsten.

    Eine weitere Frage ist auch wieviel Geld ist es (nein ich möchte nicht dass du schreibt wieviel es ist).
    Je mehr Geld desto größer ist die Auswahlmöglichkeit usw.

    Ansonsten halt Tagesgeldkonto damit hast du das Geld fast immer zur Verfügung.
     
  5. Julian_B

    Julian_B Golden Delicious

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    10
    Edelmetalle sind auch immer eine gute Alternative. Platin ist mMn immer noch unterbewertet.
    http://www.finanzen.net/rohstoffe/platinpreis
    Auf Meinungen aus dem Internet würde ich aber allgemein sehr wenig bis gar nichts geben (ohne hier die Tipps schlecht machen zu wollen). Am Besten führt man mit mehreren Bankberatern Gespräche und versucht so das optimale Produkte für einen selbst zu finden. Das erfordert aber Geduld und Zeit.
     
  6. domai

    domai Königsapfel

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    1.196
    DEN besten Weg wird es nicht geben, es sei denn man würde nach Jahren eine Rückwärtsbetrachtung machen können und sich dann erst Entscheiden :-D

    Wenn es nur um das reine "Parken" von Geld geht und du tägliche Verfügbarkeit möchtest, ist ein Tagesgeldkonto das richtige für dich. Alles andere ist eben "Geldanlage" und da sind die Möglichkeiten so vielfältig wie kaum was anderes.

    Denke bitte auch an die Inflation! Ist deine Rendite geringer als die Inflation betreibst du Vermögensvernichtung. Dann kauf dir lieber was schönes für dein Geld :p

    Schöne Grüße vom domai
     
  7. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Naja also ne gallopierende Infaltion haben wir ja noch net xD.
     
  8. Scoobydoo

    Scoobydoo Boskoop

    Dabei seit:
    27.02.09
    Beiträge:
    41
    Hallu,

    ich als bankkaufmann meld mich mal zu wort.

    grundsätzlich gibt es bei uns (ich nen kein namen) aufs tagesgeldkonto 1,25%... so eins sollte man sich auf jedenfall IMMER einrichten lassen, auch wenn man nur kurz einen betrag ablagern möchte (konto kostet ja nix)

    ansonsten ist es zurzeit eig. eh nur so, dass man den geldwert "sichert" wegen der aktuellen situation... vermehren tut man sein geld also nicht.

    aktien sind zurzeit auch net zum empfehlen... denke, dass man im janur oder februar besser einkaufen kann... fonds rentieren sich meiner meinung eh net wirklich...

    is zurzeit wirklich schwierig, was noch alternativ wäre, ein zuwachssparer... das geld is 5 jahre angelegt, ist aber jederzeit kündbar... d.h. sollte der zinssatz wieder steigen, kündigst du, und legst es, besser verzinnst wieder an...

    aber jeder muss mit seinem geld machen was er für richtig hält, wobei dir dein berater sicherlich sehr sehr helfen kann! Bei sparkasse gibts immer monatsangebote, die könnnen sich schon sehr rentieren...
     
  9. Creativer

    Creativer Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    02.08.07
    Beiträge:
    930
    Wow ein Bankkaufmann mit zwei schwarzen Bobbels:-D passt irgendwie
    *duckundweg*
     
  10. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Das eine oder andere Wort Deines Beitrages solltest Du vielleicht einer eingehenden Prüfung unterziehen, genauso wie die Groß- und Kleinschreibung.

    Als Bankkaufmann keine Selbstverständlichkeit?

    Erstaunlich.
     
  11. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Wenn ich mich auf meine Bankberater verlassen hätte, wäre ich schon vor 10 Jahren pleite gewesen. In der Regel haben die entweder a) keine Ahnung b) nur Ahnung von Ihrem Fachgebiet c) wollen Ihr Portfolio verkaufen.
    Zumal die oben genannten Einwürfe völliger Quatsch sind. Gerade in der Krise kann man sein Geld vermehren. Ich habe mich an Dutzenden Immobilien-, Schiffs- und Maschinenverkäufen in den letzen Monaten beteiligt, mit Renditen von teilweise 40 % und mehr. Gerade vor dem Weihnachtsrun lohnen bestimmte Aktien, allerdings nicht unbedingt Deutsche.
    Edelmetalle können eine gute Anlage sein, aber wohl nicht für den Zweck, den der Threadersteller meint.
    Es ist bei all diesen Anlagen eine Mär anzunehmen, kaufen reicht. Man muss sich kümmern, ständig die Entwicklung verfolgen und "Marktzuckungen" im Vorfeld erahnen. Mal so ein bisschen Aktien oder Bonds geht nicht, da ist man mit einem Fonds wesentlich besser aufgehoben.

    Ausserdem fallen Kosten und Gebühren an, bei Anlagesummen und 20.000 Euro lohnen sich solche Exkurse in der Regel nicht.
    Ich rate auch zum Tagesgeld, wenn man 6 Monate auf das Geld verzichten kann als Festgeld und damit sind in Deutschland die "sicheren" Anlagen auch schon fast ausgeschöpft.
     

Diese Seite empfehlen